Wer dazu steht und wer versucht, sie zu verheimlichen

Prominenten sprechen über Haartransplantation so selten-minHaartransplantation – eine Operation, die immer mehr in der Mitte der Gesellschaft ankommt. Trotzdem sind Schönheitsoperationen gerade bei Männern immer noch verpönt. Mit dieser Artikelserie wollen wir uns den Stars mit Eigenhaartransplantation widmen. Bei einigen kann man den Eingriff nur erahnen, andere Prominente stehen ganz öffentlich zu ihrem Eingriff.

Wieso sprechen Prominente mit Haartransplantation so selten über die Operation?

In der Welt der Prominenten ist gutes Aussehen immer noch besonders wichtig. Insbesondere Promis aus dem Showbusiness sind häufig auf gutes Aussehen angewiesen. Die Anforderungen an das Äußere steigen gerade auch bei Männern immens. Diejenigen jedoch, die sich einer Schönheitsoperation unterziehen, gelten häufig als eitel. Und Eitelkeit, wer hätte es gedacht, gilt immer noch als unmännliches Attribut. Daher vermeiden es häufig gerade männliche Stars, mit diesem Attribut in Verbindung gebracht zu werden.

Sie schweigen sich über die vorgenommene Operation aus, selbst wenn sie kaum noch zu verleugnen ist. Insbesondere Prominente, die nicht aus dem Showbusiness kommen, sondern beispielsweise aus der Politik, versuchen, die OP zu verschweigen, da Eitelkeit in diesem Bereich häufig mit Unseriosität gleichgesetzt wird – ganz nach dem Motto “Für Politik muss man nicht schön sein”. Muss man auch nicht, aber man darf ????

Schauspieler mit neuen Haaren-min

Neue Offenheit – ein neuer Trend unter Promis mit Haartransplantation?

In den letzten Jahren hat die Anzahl der Prominenten mit Haartransplantation zugenommen, die öffentlich zu der Operation stehen. Dies zeigt, dass die Akzeptanz von Haarverpflanzungen deutlich zugenommen hat. Es gibt keinen Grund mehr, sich dafür zu schämen auch als Mann gut aussehen zu wollen. Bei Männern spielen Haare häufig eine besonders wichtige Rolle, da sie für Vitalität und Jugendlichkeit stehen.

Für das öffentliche Outing scheint jedoch entscheidend zu sein, aus welcher Branche man kommt. Für Sportler, wie Fußballer, scheint es wesentlich einfacher zu sein, öffentlich zu einer Haarverpflanzung zu stehen. Schauspieler, von denen immer erwartet wird, dass sie von Natur aus besonders schön sind, scheint es schwerer zu fallen, zu einem solchen Eingriff zu stehen. Noch komplizierter wird es, wenn man als Politiker arbeitet. Jahrelang fand man hier gar kein Beispiel. Doch in letzter Zeit gab es aber sogar hier Vertreter, die ganz öffentlich zu ihrer Haarverpflanzung stehen.

Musiker mit Haarausfall

Schauspieler und Musiker mit neuen Haaren

Auch bei den Stars aus dem Schauspiel- und Musikbusiness kommen Haartransplantationen vor. Viele Promis aus diesem Bereich stehen jedoch nicht öffentlich zu dem Eingriff. Insbesondere in Hollywood scheint noch die Vorstellung vorzuherrschen, dass Schönheit in ihrer Perfektion von Natur aus gegeben sein sollte. Manche Promis mit Haartransplantation können die Operation jedoch kaum verleugnen, da Fotobeweise existieren, die ganz deutliche Unterschiede offenbaren. Und das, obwohl sie sich darüber ausschweigen.

So wirken die Haare von Stars wie Matthew McConaughey, Mel Gibson und Jamie Foxx trotz fortschreitendem Alter eher voller als früher. Einer der wenigen Prominenten mit Haartransplantation, der öffentlich zu dem Eingriff steht, ist James Nesbitt. Dieser gab sogar in Interviews zu, dass er nach erfolgreicher Operation mehr Rollen angeboten bekam. Unter den Musikern ist es Elton John, bei dem ganz offensichtlich ist, dass er einer der Promis mit Haartransplantation ist. Trotz allem schweigt er sich darüber aus. Einer der jedoch völlig offen über seine Haarimplantation spricht, ist Robbie Williams.

Eigenhaarverpflanzung für Sportler-min

Eigenhaarverpflanzung für Sportler

Unter Fußballern scheint die Haartransplantation besonders beliebt zu sein. Hier sind mittlerweile viele Promis mit Haartransplantation bekannt. Das prominenteste Beispiel ist wohl Jürgen Klopp. Dieser unterzog sich der OP im Jahr 2013. Das Feedback zu Jürgen Klopps Haar war sehr unterschiedlich. Während sich die Konkurrenz darüber lustig machte, war die Reaktion von Fans und anderen Prominenten eher positiv. Zu seinen Beweggründen sagt er, dass ihm einmal auf einem Foto aufgefallen sei, dass die Haare am Hinterkopf dünner geworden wären. Ein Freund empfahl ihm einen Arzt, den er dann auch zu Rate zog. Dieser beratschlagte ihn dahingehend, neben der Verdichtung der Haare am Hinterkopf, auch noch die Geheimratsecken zu verkleinern und konnte ihn davon auch direkt überzeugen.
Es haben sicher aber noch einige weitere Spieler einer Haartransplantation unterzogen.

Aus dem deutschen Fußball ist vor allen Christoph Metzelder zu nennen, der ganz offen mit seiner Haarverpflanzung umgeht. Ganz offen gibt er zu, dass er sich von Jürgen Klopp inspiriert fühlte. Als er bemerkte, dass er mit Geheimratsecken zu kämpfen hatte, dachte er über seine Alternativen nach und musste feststellen, dass ihm nur die Glatze wie bei Pep Guardiola blieb oder, dass er es Jürgen Klopp nachtun konnte. Da er von dessen Ergebnis begeistert war, verfestigte sich seine Idee, so dass er sogar denselben Arzt aufsuchte. Auch der ehemalige deutsche Nationalspieler Benedikt Hoewedes unterzog sich einer Haartransplantation und gab als Grund an, dass er sich schlicht noch zu jung für eine Glatze fühlte. Aus dem englischen Fußball ist wohl Wayne Rooney das bekannteste Beispiel für eine erfolgreiche Haartransplantation. Er scheint sogar ein Vorreiter zu sein, da er mit seiner Haartransplantation im Jahr 2011 einer der ersten war, der sie vornehmen ließ und dies direkt öffentlich machte.

Politiker-Promis mit Haarverpflanzung

Der wohl allerbekannteste Politiker, der sich einer Haartransplantation unterzog, ist der italienische Präsident Silvio Berlusconi. Dieser wechselte von einer großflächigen kahlen Stelle auf volles dichtes Haar. Hier ist das Ergebnis einmal besonders zu beleuchten, da viele Experten die Haarlinie als zu extrem und damit unnatürlich empfinden. Das extreme Gegenbeispiel ist FDP-Politiker Christian Lindner. Da bei ihm kein großer Kontrast zwischen Haut- und Haarfarbe existiert, wirkte hier das Ergebnis besonders natürlich. Seine Haare wirkten lediglich etwas fülliger als früher. Daher fiel die Operation zunächst nicht sonderlich auf, jedoch stand Christian Lindner als ein Promi mit Haartransplantation von Anfang an zu der Operation.

Was wir von dem Prominenten mit Haartransplantation lernen können

Diese Beispiele von Promis mit Haartransplantation zeigen, dass es in der heutigen Zeit keine Schande mehr ist, auch als Mann sein Aussehen durch eine Schönheitsoperation zu verbessern. Es scheint jedoch starke Schwankungen je nach Alter zu geben; während die ältere Riege der Promis mit Eigenhaartransplantation beharrlich über ihre Operationen schweigen, scheint die jüngere Generation mit diesem Thema viel offener umzugehen. Insbesondere Sportler gehen sehr positiv mit dem Thema um. Das Beispiel Christian Linder zeigt, dass es aber auch in einer klassischen Branche wie der Politik möglich ist, Seriosität und gutes Aussehen miteinander zu verbinden.