Hier erfährst Du, was Du bei Haarausfall tun kannst. Es gibt viele Ursachen für Haarausfall, die darüber entscheiden, mit welchen Mitteln man gegen Haarverlust vorgehen sollte. Je nach Ursache sollten andere Mittel angewendet werden, um den Haarschwund dauerhaft stoppen zu können.

Wenn Du die Ursache für Deinen Haarausfall kennst, helfen beispielsweise eine gesunde Ernährung, spezielle Mittel, die Stressreduktion oder auch eine Haartransplantation weiter. In Fachgesprächen mit Praxen und Kliniken habe ich festgestellt, dass hoher Stress und andauernder Nährstoffmangel sehr oft zu Haarverlust führen kann. In diesem Blog gebe ich Dir detaillierte Informationen und Tipps, damit Du rechtzeitig das Ausfallen der Haare behandeln kannst!

Hilfe! Was tun bei Haarausfall

Wie kannst Du bei Haaverlust die Ursache bestimmen?

Die Frage – Was tun bei Haarausfall? – stelle ich mir nicht als Einziger in Deutschland. Etwa 80% aller Männer leiden in ihrem Leben unter erblich-bedingtem Haarausfall. Was man gegen den Haarverlust machen kann, hängt natürlich von der jeweiligen Ursache ab. Du solltest zunächst immer einen Termin bei Deinem Hausarzt oder Dermatologen machen.

Er kann die Art des Haarschwunds diagnostizieren und Dir sagen, was Du gegen Haarausfall tun kannst. Ich gebe Dir hier die hilfreiche Tipps, wie Du die jeweilige Form des Haarausfalls stoppen und Dich wieder auf die wirklich wichtigen Dinge des Lebens konzentrieren kannst. Trotzdem solltest Du Deinen Arzt konsultieren!

Welche Medikamente helfen gegen Haarausfall?

Medikamente gegen Haarausfall

Wichtig ist, dass die jeweiligen Mittel gegen Haarausfall explizit die Wirkstoffe enthalten, die den Verlust stoppen und das Haarwachstum wieder anregen. Die erfolgreichsten Mittel sind zum Beispiel Regaine Schaum oder Haarwuchsmittel mit dem Vitamin Biotin. Auch Mittel mit dem Wirkstoff Finasterid und die bekannten Shampoos gegen Haarausfall können helfen.

Doch wie gesagt: Die Ursache bestimmt, welches Medikament die besten Wirkung haben kann. Kaufe nicht wild drauf los, sondern lasse zunächst Deinen Arzt den Grund für den Haarschwund diagnostizieren. Die Werbung beeinflusst uns sehr und verspricht oft mehr als möglich ist. Doch es gibt sehr viele Mittel, die eine nachgewiesen-positive Wirkung gegen Haarverlust erzielen. So wenden sehr viele Betroffene auch die sogenannten Schüssler-Salze gegen Haarausfall an.

Es handelt sich dabei um 12 Mineralsalze, von denen einige gegen Haarausfall helfen können. Es gibt auch eine Pflanze, die aufgrund ihrer Inhaltsstoffe seit vielen Jahren angewendet wird, um den Verlust der Haare dauerhaft zu stoppen: Das sogenannte Bockshornklee. Bockshornkleesamen helfen gegen Haarausfall, da sie reich an Vitaminen (B, C) und Eisen sind. Beruht der Haarausfall auf einem Nährstoffmangel (zum Beispiel Biotinmangel oder Eisenmangel), können auch Nahrungsergänzungsmittel wie Viapur Hair helfen.

Was tun: Haartransplantation als Lösung?

Eine Transplantation von Haaren ist die Verpflanzung von Eigenhaaren, wo bei in einigen Fällen auch Fremdhaare zum Einsatz kommen könenn. Haartransplantation kosten zwar viel Geld, geben Dir aber innerhalb kurzer Zeit Dein verlorenes Selbstbewusstsein zurück. Viele Prominente mit Haarausfall haben bereits Eigenhaarbehandlung vornehmen lassen. 

Wenn Du nicht total davon abgeschreckt bist eine Eigenhaarverpflanzung vornehmen zu lassen, dann lies Dir am besten mein Interview mit zwei Haartransplantation-Experten aus Berlin durch, bei dem wir häufige Fragen zu Haartransplantationen beantworten.

In der entsprechenden Kategorie stelle ich Dir das Team von Elithairtransplant genauer vor. Denn Du solltest die Eigenhaartransplantation nicht “irgendwo” durchführen lassen. Kosten und Leistung unterscheiden sich bei dieser Thematik nämlich stark.

Perücken als Haarersatz zum Kaschieren?

Was kannst Du bei Haarausfall noch tun? Viele Menschen nutzen Perücken, Haarteile oder Toupets, um den Haarausfall zu verstecken und sich auf diese Weise neues Selbstbewusstsein und Sicherheit zu holen. Echthaarperücken bieten beispielsweise eine gute Möglichkeit innerhalb von Sekunden die perfekte Frisur zu haben. Künstliche Perücken sind etwas günstiger, können aber tatsächlich trotzdem sehr echt aussehen. Man unterschätzt, wie viele Menschen in Deutschland tatsächlich Perücken tragen.

Da Haarausfall in unserer Gesellschaft besonders Frauen sehr hart trifft, sind Perücken eine willkommene Alternative bei kahlen Stellen auf der Kopfhaut. Es muss nicht zwingend eine Perücke sein. Je nach Wunsch kommen auch Haarteile oder Toupets in Frage. Was der genaue Unterschied zwischen den drei Varianten des Haarersatzes ist, erfährst Du hier.

Haarausfall stoppen – Schlau lesen mit Fachliteratur

Haarausfall Fachliteratur

Wie man den Haarausfall stoppen kann, erfährt man am besten durch Bücher zum Thema. Während Du Dich schlau liest, kommen neue Erkenntnisse und Mittel ans Licht, an die Du vorher nicht gedacht hättest.

Generell ist es wichtig von den Erfahrungen anderer Betroffenen zu profitieren. Du bist nicht allein mit Deinem Problem, es wird nur leider einfach wenig darüber gesprochen. Lese Dir auch die Erfahrungsberichte anderer Nutzer der Community von Haarausfallen durch, damit Du weitere Möglichkeiten im Umgang mit dem Verlust der Haare entdecken kannst.

Mut zur Glatze

Was tun bei Haarausfall? Wer sich diese Frage stellt, ist bereit viel gegen den Haarschwund zu unternehmen und zu investieren. Manche verzweifeln, sobald sich die Geheimratsecken bemerkbar machen. Auch bei mir war dies der Fall. Doch nun teile ich meine Erfahrungen mit Haarausfall und zeige, wie ich damit lebe. Denke immer daran: 80% der Männer in Deutschland haben genau das gleiche Problem wie Du. Auch ein Großteil der Frauen hat in unterschiedlichen Phasen des Lebens Haarprobleme.

Besonders im Sommer zeigen sich viele Männer mit kahlem Kopf, da die Wintermütze im Schrank landet. Jeder hat seine eigene Variante damit umzugehen. Den Verlust der Haare und die Kahlheit einfach zu akzeptieren ist eine der Möglichkeiten. Ich habe mich beispielsweise dazu entschieden, mir aufgrund des Haarausfalls eine Glatze zu rasieren, obwohl ich den Haarverlust hätte stoppen können. Leider habe ich mich zu spät mit dem Thema beschäftigt, sodass mir viele Haare fehlen.

Doch eine Glatze kann Dir möglicherweise stehen. Probiere es einfach aus, rechne aber damit, dass Dein Umfeld ein paar Tage braucht, um sich an die abrasierten Haare zu gewöhnen. Sollte Dir der Look nicht gefallen, setzt Du einfach einige Wochen eine Mütze auf. Je nach Ursache, gibt es neben dem Abrasieren auch noch viele weitere Chancen, mit Haarschwund umzugehen.

Gesunde Ernährung als wesentlicher Faktor

Gesunde Ernährung und Haarausfall

Unter gesunde Ernährung gegen Haarausfall erfährst Du wichtige Informationen über die Nährstoffe, die Du zu Dir nehmen solltest. Sie stärken das Immunsystem und beugen Haarausfall vor. Mein Tipp: Lasse Dich nicht vom heutigen schnelllebigen Lebensstil beeinträchtigen und nehme Dir etwas Zeit für eine gesunde Ernährung. 

Auch Nahrungsergänzungsmittel sind eine Alternative, um den Nährstoffmangel als Förderer und Ursache des Haarausfalls zu vermeiden oder auszugleichen. In unserer schnelllebigen Gesellschaft leidet die Qualität der Ernährung bei vielen Menschen. So kann es zu einem Nährstoffmangel kommen, der beispielsweise Haarverlust, ein unreines Hautbild und häufig auch eine erhöhte Müdigkeit zur Folge hat.

Haarausfall stoppen durch weniger Stress

Wer das Ausfallen der Haare stoppen möchte, sollte seinen täglichen Stress reduzieren. Doch inwiefern hilft das gegen Haarausfall? Psychische Belastungen wie Stress können den Verlust der Haare zur Folge haben oder auch ein verstärkender Faktor für bereits existierenden erblich-bedingten Haarausfall sein. Durch Stress ist unser Immunsystem bereits vorbelastet und dies erhöht die Wahrscheinlichkeit für weitere Krankheiten. Beispielsweise durch gezielte Entspannungs- und Mentaltechniken können wir unseren Stress reduzieren.

Stressbedingter Haarausfall kommt vielen erst in den Sinn, wenn es zu spät ist. Dein Arzt kann auch übermäßigen Stress thematisieren, weshalb ein frühzeitiger Arztbesuch -auch- Deine Haare retten kann. Ist der Berufsalltag stressig, ist ein Ausgleich zwingend notwendig. Während ich meinen Ausgleich im Sport finde, finden andere ihren Ausgleich zum Berufsstress in Videospielen oder durch einen Kinobesuch. Doch wichtig ist es, dass Du den Stress nicht mit nach Hause nimmst, sondern auch mal abschaltest!

Du kannst sehr viel gegen Haarausfall tun!

Was Du jetzt also gegen Haarausfall tun kannst? Ganz einfach. Finde durch einen Arztbesuch die genaue Ursache Deines Haarverlust heraus. Ist beispielsweise ein Ernährungsmangel die Ursache, helfen Dir nahrungsergänzende Präparate oder eine generell bewusst-gesunde Ernährung. Was hilft noch? Wenn Du alle Mittel gegen Haarausfall bereits ausprobiert hast und noch nicht 100%ig zufrieden bist, solltest Du vielleicht einfach damit leben und Deine Persönlichkeit nicht nur auf Deine Haare reduzieren.

Meine Haare fallen jetzt zwar nicht mehr aus, aber meine Antwort auf die Frage – Was tun bei Haarausfall? – war trotzdem die Kurzhaarfrisur. Ich habe mich dazu entschieden mir eine Glatze zu rasieren, da es mir gefällt und die Frisur sehr pflegeleicht ist. Doch für andere wird die Haarausfall-Frage vielleicht mit einer Haartransplantation oder anderen Mitteln beantwortet. Teile Deine Erfahrungen gerne mit uns und/oder lasse Dir Tipps von der Haarausfallen-Community geben.