Schal und Mütze bei Haarausfall

Viele Betroffene beschäftigt das Ausfallen der Haare sehr, was oftmals zu einer nicht zu unterschätzenden psychischen Belastung führt. Vermehrt wird zu Mützen bei Haarausfall gegriffen, um das Ausdünnen der Haare zu kaschieren oder zu verstecken. In diesem Fall ist ein positiver Nebeneffekt, dass verschiedene Accessoires zur Kopfbedeckung auch modisch verwertbar sind.

Hier erfährst Du, warum verschiedene Kopfbedeckungen schütteres Haar oder Glatzen optimal kaschieren und Dich zusätzlich noch lässig wirken lassen. Außerdem zeigen wir Dir auf, welche Aussagen über Mützen und Haare zu den Mythen gehören und warum eine Kopfbedeckung zu bestimmten Jahreszeiten sogar hilfreich sein kann.

Caps, Hüte und Mützen für Männer mit Haarausfall

Junger Mann kaschiert mit Wollmütze den Haarausfall

Kopfbedeckungen in allen Formen, egal ob Mütze, Hut oder Cap, werden heute gern getragen und sind neben dem modischen Aspekt auch eine gute Alternative bei Haarausfall. Im Sommer sind Caps und Hüte eher angesagt und werden auch oft empfohlen, um die Kopfhaut vor Sonnenbrand zu schützen.

Dieser hat nämlich oft zur Folge, dass die Haare zusätzlich vermehrt ausfallen. Im Winter ist die Mütze nicht nur bei Haarausfall die eher gängige Kopfbedeckung. Bei kalten Temperaturen ist eine Mütze nämlich die ideale Lösung. Aber auch im Sommer kannst Du durchaus eine tragen. Der Style ist locker und in jedem Alter passend.



Mützen gegen schütteres Haar

Mann kaschiert mit Hut seine dünnen Haare

Mützen sind nützlich, modern und können jedem Style den nötigen Feinschliff geben. Um kahle Stellen aufgrund des Haarschwunds an Deinem Kopf zu bedecken, sind Mützen ebenfalls gute Hilfsmittel und legen das Augenmerk auf Dein Gesicht.

Da jeder einen anderen Geschmack hat, kannst Du Dich bei der Auswahl einer Mütze durch Onlineshops klicken und die Mütze aussuchen, die zu Dir am besten passt.

Viele behaupten, dass Mützen den Haarausfall sogar fördern, anstatt ihn einfach nur zu verdecken. Dieser Satz gehört in die Märchenkiste und ist eine der vielen Mythen über Haarausfall. Stattdessen bietet Dir die Mütze bei Haarverlust eine perfekte Möglichkeit, Dich trotz der lichten Haare mit einen coolen Style zu präsentieren. Aber darüber hinaus stellen auch weitere Kopfbedeckungen eine tolle Alternative dar, um den Haarverlust zu verstecken.

Caps tragen bei Haarausfall

Viele Männer nutzen Kopfbedeckungen wie Caps um ihre Geheimratsecken oder andere kahle Stellen am Kopf zu verstecken. Ob ein sportliches Baseball-Cap, Snapback oder Trucker-Cap. Alles hat seinen Charme und hilft dabei die restlichen Haare und kahle Stellen zu kaschieren. Auch hier gilt ein individueller Geschmack, weshalb die Vielfalt der Internetshops oder der Besuch von verschiedenen Kleidungsgeschäften hilfreich sein kann.

Lässige Hüte im Kampf gegen den Haarverlust

Seit vielen Jahren gelten Hüte als modischer Hingucker, der auch bewusst bei lichter werdendem Haar eingesetzt werden kann. Vom Stoffhut bis zum Filzhut – Alles lässt sich wunderbar mit anderen Mode-Accessoires kombinieren. Nicht nur im Sommer kannst Du mit einem Hut aus Deinem Style ein echtes Highlight machen. Auch in den kühleren Jahreszeiten kannst Du heute durchaus einen Hut tragen ohne deswegen schräg angeschaut zu werden.

junger und stylischer Mann mit Cap und Sonnenbrille

Coole Schals und Sonnenbrillen als Hingucker

Schals können Dir helfen Deinen Style abzurunden. Durch einen Schal sieht dein Kopf- und Halsbereich nicht so kahl aus, wenn Du Dir eine Glatze rasiert hast. Probiere einfach mal etwas aus. Denn Dein Style ist eine Art zu sagen wer Du bist, ohne etwas auszusprechen. Auch Sonnenbrillen können zum Markenzeichen werden. Eine coole Pilotenbrille, dazu der drei-Tage-Bart und die frisch rasierte Glatze können ziemlich lässig wirken.

Selbst wenn Du Dir keine Glatze rasieren möchtest, helfen Dir Mützen bei Haarausfall weiter. Mützen, Schals, Sonnenbrillen, Hüte und Caps geben Dir einen ganz bestimmten Style und können kahle Stellen verdecken oder zumindest davon ablenken. Die Mütze gibt Dir bei Haarausfall ein sichereres Gefühl. Besonders in der Phase, in der Du Dich erst an den Haarverlust oder eine neue Kurzhaarfrisur gewöhnen musst.

Mütze keine endgültige Lösung gegen Haarausfall

Die Kopfbedeckung kann Deinen Haarschwund zwar verdecken, aber sie löst nicht langfristig Dein Haarproblem. Du wirst Dich in jedem Fall sicherer fühlen, wenn Du die Mütze auf dem Kopf hast. Doch für das Ausfallen der Haare selbst gibt es andere Lösungen.

Je nach Ursache, die unbedingt ein Arzt diagnostizieren sollte, kannst Du die Ursache für den Verlust der Haare ganz gezielt bekämpfen. Handelt es sich um erblich-bedingten Haarausfall, empfiehlt sich beispielsweise dieses Nahrungsergänzungmittel, dass Deine Haare durch die wichtigsten Vitamine und Nährstoffe kräftigt.

Dadurch kann der genetische Haarverlust natürlich nicht vollständig gestoppt, aber dafür stark gehemmt werden. Ich habe mich letztendlich für eine Haartransplantation entschieden. Vielleicht kommt so etwas auch für Dich in Frage. Für viele ist eine solche Entscheidung sehr schwierig und an viele Faktoren geknüpft. Ausreichende Informationen zum Thema der Eigenhaarbehandlung können dabei helfen sich ein Urteil zu bilden.

Lies Dir doch einfach meine Erfahrungen bei der Haartransplantation in der Türkei durch und schaue, wie simpel und routiniert so etwas heutzutage geht und wie selbstverständlich eine Haartransplantation aktuell in unserer Gesellschaft ist