Mal ist er der Mann, dem die Frauen verfallen wie in Kultromanze „Wedding Planner“, mal spielt er ernsthafte Charakterrollen wie die des Anwalts in „Die Jury“. Aus der Filmbranche ist er kaum noch wegzudenken. Die Rede ist natürlich von Star Schauspieler Matthew McConaughey. Und Hauptrollen spielt nicht nur er selbst, sondern auch seine Haare. Seine lockige Mähne ist nicht mehr wegzudenken aus den Kinosälen dieser Welt. Doch mit stattlichen 49 Jahren ist die Frage nach der Echtheit seiner Haarpracht völlig berechtigt. Hat Matthew McConaughey etwas an seinen Haaren machen lassen? Ja oder Nein? Und dann wäre da noch Jamie Foxx Kopf Tattoo. Wir haben nachgeforscht, was es mit diesem speziellen Look auf sich hatte.

Matthew McConaughey – Alles echt auf seinem Kopf?

Was war da los in den 90ern? McConaughey gibt es selbst zu: Auf einmal litt er unter Haarverlust am Hinterkopf und war so gar nicht cool damit. Denn seine Haare machen den kultigen US – Amerikaner schließlich aus. Sie unterstreichen seinen Charakter, und das nicht nur im echten Leben sondern auch in der Filmbranche.

Und plötzlich ist da wieder Haar, und das nicht zu wenig. Fans und Medien fragen sich zurecht: Hat McConaughey da etwas nachgeholfen? Sich Haare transplantieren lassen? Der Schauspieler selbst berichtet von einem Mittel, mit dem er sich den Hinterkopf eingerieben hat und woraufhin das Haar wieder anfing, zu sprießen. Es sei also alles echt.

Eine weitere lustige Anekdote: Ein Arzt aus Beverly Hills ging 10 Jahre lang zu Konferenzen, bei denen er Matthew McConaugheys Foto als Beispiel für eine gelungene Haartransplantation vorzeigte. Ein gewisser schwedischer Arzt habe sogar damit geworben, dass Matthew McConaugheys Haare auf seine Rechnung gingen. Er selbst habe den Eingriff vorgenommen. Alles Quatsch, sagt der Schauspieler. Er habe nichts machen lassen, alles Natur.

Wir sind uns da nicht so sicher. Wenn es solch ein Wundermittel, das Haare sprießen lässt, tatsächlich gebe, würden dann so viele Männer an erblich bedingtem Haarausfall leiden? Wäre dann nicht bereits allen geholfen?

JETZT ANGEBOT EINHOLEN

Jamie Foxx und sein Tattoo – War der neue Look auf dem Kopf seine Idee?

Jamie Foxx Tattoo und Matthew McConaugheys Haare

2010 rätselt die Welt: Was ist da auf Jamie Foxx Kopf los? Zu seinem 40. Geburtstag beschenkte er sich bereits mit einem Tattoo am Hinterkopf, ein Tribal in Ergänzung zu seinem Schultertattoo (ebenfalls ein Tribal). Schon das war ein mutiger Schritt.

Doch dann ranken sich 2010 auf einmal weitere schwarze Linien und Tribals auf seinem Kopf. Das gibt natürlich weltweit Anlass für Spekulationen: Sind Jamie Foxx Tattoos echt? Sind sie rasiert oder eine Art Vorzeichnung, um zu schauen, wie ein echtes Tattoo an der Stelle aussehen würde?

Wir haben recherchiert und deshalb auch die Antwort für Sie:

Jamies Sprecher offenbarte nämlich, der neue Look auf dem Kopf sei für eine Rolle in der schwarzen Komödie „Horrible Bosses“, in Deutschland unter dem Titel „Kill the Boss“ erschienen. Weitere Hauptdarsteller waren übrigens Jennifer Aniston in der Rolle der sexbesessenen Zahnärztin und Kevin Spacey als verhassten Chef. Die Antwort lautet also : Nur vorübergehende Bemalung auf Jamie Foxx Kopf, kein echtes Tattoo. Wir hoffen, Sie sind jetzt nicht enttäuscht. Der Look wäre in der Tat auch ein großes Wagnis gewesen.

Wussten Sie es? Man kann sich übrigens auch haarfollikel-ähnliche Pünktchen in die Kopfhaut tätowieren, die im Gesamtbild echtes Haar mimen und täuschend echt aussehen. Sollten Sie also unter Haarverlust leiden und kahle Stellen kaschieren wollen, kann eine Haarpigmentierung eventuell die Lösung für Sie sein.