HAARAUSFALLEN

Gesunde Ernährung bei Haarausfall

Bei manchen beginnt die Alopezie bereits in den Teenager-Jahren, bei anderen in den Zwanzigern und bei manchen deutlich später. Stress kombiniert mit hormonellen Umstellungen und einer heute typisch unausgewogenen Ernährung fördert den Haarausfall. Der erblich-bedingte Haarausfall wird durch die Mangelernährung beschleunigt.



Welche Nährstoffe brauche ich gegen Haarausfall?

Unser Körper braucht viele Nährstoffe, um gegen den Haarausfall anzukommen. Doch unsere Speisepläne enthalten nur Teile der essentiellen Vitamine. Welche Vitamine und andere Nährstoffe helfen gegen Haarausfall? Hier eine Auflistung der wichtigsten Stoffe die in Kombination gegen den Haarausfall helfen:

  • Niacin B3
  • Biotin
  • Pyridoxin B6
  • Omega-3-Fettsäuren
  • Kobalamin B12
  • Folsäure
  • Vitamin A, C und E
  • Aminsosäuren
  • Spurenelemente und Mineralstoffe (Eisen, Zink, Kupfer)

Was sollte ich im Kampf gegen Haarausfall essen?

Zunächst solltest du alle Weißmehlprodukte durch Vollkorn ersetzen. Schaue beispielsweise nach Naturreis anstatt Parboiled und achte generell genau auf die Inhaltsstoffe deiner Einkäufe. Reduziere den Zuckeranteil deiner Mahlzeiten und nehme mehr Fisch, sowie Obst und Gemüse zu dir. Shampoos gegen Haarausfall enthalten diese Nährstoffe ebenfalls und spezielle Kapseln können den Nährstoffmangel in deinem Körper auch ausgleichen.

Lebensmittel für gesunde Haare

Jeder Mensch wünscht sich schönes Haar. Doch welche Lebensmittel fördern gesundes Haar? Ich werde diese Lebensmittel-Liste stetig erweitern, gerne kannst du mir auch eigene Vorschläge zusenden. Also: Diese Lebensmittel fördern gesunde Haare:

  • Walnüsse: Walnüsse enthalten einen Großteil an Omega-3-Fettsäuren sowie Vitamin E und Biotin.
  • Blattgemüse: Achte darauf, dass du reichlich dunkelgrünes Blattgemüse zu dir nimmst. Blattgemüse ist reich an Eisen Vitamin C und Folsäure. Letztere erneuert Zell- und Gewebestrukturen in deinem Körper und ist für das Haarwachstum ebenfalls von großer Bedeutung.
  • Haferflocken: Haferflocken haben einen besonders hohen Gehalt an Zink und Biotin und fördern eine gesunde Haarstruktur.
  • Lachs: Auch Lachs enthält Omega-3-Fettsäuren, die deine Haut mit Feuchtigkeit versorgen. Deine Kopfhaut und dein Haar werden dir danken.
  • Rote Paprika: Paprika ist reich an Kalium, Magnesium, Calcium und Zink. Rote Paprikas haben im Vergleich zu andersfarbigen Paprikas auch einen hohen Anteil an Vitamin-C. Die rote Paprika ist eines der Vitamin-C-reichsten Lebensmittel, die es gibt.
  • Champignons: Champignons enthalten außerdem wertvolle Aminosäuren, Vitamin B, D, E und K und die Mineralstoffe Kalium, Eisen und Zink.

Haarausfall stoppen – Was muss ich essen?

Gegen dünnes und lichtes Haar hilft die richtige Ernährung. Dein Körper schreit nach Vitaminen und Spurenelementen, also solltest du auf ihn hören. Fehlen die genannten Nährstoffe, wird die Bildung neuer Haarzellen eingeschränkt oder eingestellt. Der Haarverlust durch den Nährstoffmangel in unserem Körper kann auch durch Alkoholmissbrauch, Darmerkrankungen, zu einseitige Diäten und natürlich Essstörungen ausgelöst werden.

Um gesunde Haarwurzeln zu bekommen sind B-Vitamine in unserer Nahrung von großer Wichtigkeit. Darunter fällt das Vitamin Biotin (Vitamin H), das für Glanz und eine gesunde Haarstruktur sorgt. Diese Nahrungsmittel solltest du deinem Körper gönnen, um Biotin aufzunehmen:

  • Eigelb
  • Sojabohnen
  • Hefe
  • Erdnüsse
  • Champignons
  • Leber
  • Vollkornbrot
  • Milchprodukte

Nehme gegen Haarausfall auch dringend Hülsenfrüchte und Muskelfleisch zu dir. Diese enthalten auch die wichtigen Vitamine B3, B5 und B6 und geben deinem Haar wieder die nötige Kraft. Auch das Vitamin A spielt eine entscheidende Rolle für unseren Körper und ist in Butter, Käse, aber auch Karotten und Spinat enthalten.

Spurenelemente und Mineralstoffe gegen Haarausfall

Wir benötigen Spurenelemente und Mineralstoffe für ein gesundes und glänzendes Haar, da sie unsere Zellen mit Sauerstoff versorgen. Kommt es zu Eisenmangel (z.B. in der Schwangerschaft oder Margen- und Darmerkrankungen) helfen dir viel Fleisch, Fisch, Leber und Sauerkraut sowie Zitrusfrüchte. Außerdem solltest du bei Eisenmangel auf Kaffee und Milchprodukte verzichten.

Kupfer und Zink stärken unser Haar und beugen Haarausfall vor

Fehlt unserem Körper Kupfer, kann dies zu dünnem Haar führen. Kupfer ist besonders in Hülsenfrüchten, Leber, Sonnenblumenkernen, Vollkornprodukten und Nüssen enthalten. Auch das Spurenelement Zink ist essentiell für ein gesundes Haar und ist gemeinsam mit Eiweiß besonders in Rindfleisch, Fisch, Eiern, Kartoffeln oder Milchprodukten enthalten.

Ich schenke dir heute meinen Haar-Guide!

Ich erkläre dir, wie du dich richtig ernährst, damit du wieder richtig kräftige Haare bekommst. Außerdem lernst du die wichtigsten Vitamine und Nährstoffe für eine gesunde Haarstruktur kennen. Lass‘ uns zusammen etwas gegen dein Haarproblem tun.

Viele Grüße, Christoph

Haar Guide gegen Haarausfall und für schöne Haare

Wohin soll ich Dir den Haar-Guide schicken?