Kategorien
Haarausfall Allgemein Männer und Haarausfall

Männer und Haarausfall: Was Frauen wissen sollten

Ein älterer Mann mit lichtem, grauen Haar, tiefen Geheimratsecken und Falten ist kein Problem. Aber was, wenn der Haarausfall bereits in jungen Jahren zuschlägt und schon mit Mitte 20 das Haar dahinschwindet? Die Frauenwelt mag es nicht glauben, aber das ist tatsächlich für viele Männer ein ernsthaftes und heikles Thema. Für Singles, vergebene und verheiratete Männer gleichermaßen. Der eigene Anblick spielt dabei eine genauso große Rolle wie die Frage danach, was das andere Geschlecht wohl denken könnte. Wir von Haarsausfallen.de beleuchten beide Seiten und zeigen Ihnen, wie Männer und Frauen zu Haarausfall stehen.

Inhaltsverzeichnis



Wenn der Haarausfall bereits in jungen Jahren beginnt

Männer und Haarausfall

Bei vielen Männern und Frauen verhält es sich gleich: Sie sehen die Haare als entscheidenden Attraktivitäts-Faktor. Auch legen beide Geschlechter viel Wert auf ihr Äußeres. Nicht ganz unbegründet, denn aus psychologischer Sicht sind Haare auf dem Kopf ein wichtiges Markenzeichen. Wenn du dichtes Haar hast, machst du dir darüber keine Gedanken. Genau wie in Sachen Gesundheit. Wenn du gesund bist, machst du dir darüber keine Gedanken. Erst wenn der Krankheitsfall eintritt, ist das Thema präsent. Wer nun aber denkt, dass der Haarverlust erst im Alter eine Rolle spielt, der irrt. Etwa jeder zweite Mann leidet unter Haarausfall, oft schon in den jungen 20er Jahren.

Hauptursache ist dabei meistens eine genetische Komponente, wie z.B. die körpereigene Abwehr der Haarwurzeln gegen männliche Hormone. Und da steht Mann nun, schaut dem Schwinden seiner Haarpracht entgegen und sieht sich auf einen Schlag altern. Menschen, die noch nie unter Haarverlust gelitten haben, können die damit einhergehenden Gefühle und Gedanken wahrscheinlich nur schwer nachvollziehen. Auch geht jeder anders mit belastenden Situationen um. Doch psychologisch gesehen, kann dies zu einer wahren Belastungsprobe werden und das Lebensgefühl enorm beeinträchtigen.

Bestimmt warst du schon einmal in einer Situation, die dir so gar nicht gefallen hat, jedoch konntest du an ihr nichts ändern, weil du Opfer der Umstände warst. Jetzt stell dir vor, dass dein Unmut nicht irgendeine Sache oder andere Menschen betrifft, sondern dich selbst. An dir stimmt etwas nicht und du kannst es nicht ändern. Dein Körper verändert sich einfach, doch du musst hilflos dabei zuschauen. Hand aufs Herz, eine erschreckende Vorstellung, oder? Vielleicht können nun all jene, die kein Problem mit Haarausfall haben, sich ein wenig in die Situation der betroffenen Männer hinein versetzen.

Wenn Haarausfall dein Leben dominiert

Im Unterbewusstsein spielt das Thema Haare eine wichtige Rolle in unserem Leben und in der Gesellschaft. Neben dem eigenen Empfinden für das Aussehen, spielen das andere Geschlecht und gesellschaftliche Standpunkte eine tragende Rolle in punkto Haare und Ästhetik.

In der Ästhetik-Forschung belegen zahlreiche Studien, dass Körperhaar wesentlicher Bestandteil der optischen und psychologischen Wahrnehmung ist. Dichtes, volles und gesundes Haar wird von vielen Menschen mit Selbstbewusstsein, Sportlichkeit und einer gesunden Lebensweise assoziiert. Eine lichte Haarpracht oder gar eine Glatze als altbacken und konservativ. Hinzu kommen die Klischees, mit denen Glatzenträger zu kämpfen haben. Leidest du nun ungewollt unter Haarverlust, schwirren  Sorgen und Ängste pausenlos in deinem Kopf umher.

Haarausfall bei Männern: Mann muss sich entscheiden

Männer und Haarausfall - Mann muss sich entschieden

 Männern mit Haarausfall bleiben folgende drei Möglichkeiten: Entweder du nimmst den Haarausfall zähneknirschend hin und begibst dich in den täglichen Kampf mit deiner Frisur, du greifst zum Rasierer und hast Mut zur Glatze oder du suchst dir bei einem Spezialisten für Haartransplantationen.

Neben den eigenen Bedenken und Ängsten spielt es für Männer auch eine wichtige Rolle, attraktiv auf das andere Geschlecht zu wirken. Auch wenn viele Männer es nicht offen zugeben, ihnen ist die Frage schon wichtig: Was denken Frauen über Männer mit Haarausfall? Schließlich möchten sie einen guten ersten Eindruck hinterlassen. Selbstbewusst und stark. Kein unwesentlicher Aspekt, denn ein verändertes Aussehen hat auch Auswirkungen auf die Persönlichkeit und auf die Wahrnehmung. Das Selbstbild sowie die Persönlichkeit können sich mit äußerlichen Änderungen ebenfalls wandeln.

Wie steht Mann zu einer Haartransplantation & was sagen die Frauen dazu?

Männer und Haarausfall - Haartransplantation & was sagen Frauen dazu?

 

Männer, die unter ihrem Haarverlust leiden und sich dadurch in ihrer Lebensqualität maßgeblich eingeschränkt fühlen, denken oftmals über eine Haartransplantation nach. Doch auch das ist ein Lernprozess. Wie wirke ich ohne volles Haar auf meine Mitmenschen, welche Auswirkungen kann dies auf mein soziales Umfeld haben, wie attraktiv finden Frauen lichtes Haar oder gar eine Glatze und wie stehe ich selber zu mir und zu meinen Haaren?

Hier gibt es keine pauschale Antwort. Viele Gespräche mit betroffenen Männern und Frauen haben jedoch gezeigt, dass Männer, die ihr Haarproblem mit einer Haartransplantation gelöst haben, eine positive Rückmeldung von der Frauenwelt erhalten haben. Viele Frauen verstehen das Handeln der Männer und erkennen es neidlos an. Denn es zeigt, dass jene Männer auf ein gepflegtes Äußeres Wert legen und ein gesundes Maß an Eitelkeit mit sich bringen.

Zahlreiche Promimänner stehen heute öffentlich zu ihrer Haartransplantation. Ein mutiger Schritt, der auf allgemeine Zustimmung stößt. Also liebe Männer, Frauen denken über Männer mit Haarausfall nicht negativ. Schließlich wissen viele, dass das Problem bereits in jungen Jahren jeden zweiten Mann betrifft. Wer offen und ehrlich zu seinen Sorgen steht und den mutigen Schritt zu einer Haartransplantation nicht verschweigt oder aus Scharm untergräbt, der erhält oft ehrlich gemeinte Glückwünsche zu der neu gewonnen Haarpracht.

Kategorien
Frauen und Haarausfall Haarausfall Allgemein Männer und Haarausfall Was hilft gegen Haarausfall?

Mit Thiocyanat Haarausfall stoppen | Thyocin

Diagnose: erblich bedingter Haarausfall, schütteres oder dünner werdendes Haar. Wer darunter leidet, will möglichst schnell Ergebnisse sehen. Eventuelle Nebenwirkungen haben dann nicht die höchste Priorität, Hauptsache die Haare wachsen wieder. Männer und Frauen, die ein gesundes Misstrauen gegen Wundermittel haben, werden Thiocyanat gut finden.

Das körpereigene Molekül Thiocyanat, wichtigster Bestandteil in der Wirkformel des Thiocyn Haarserums, stärkt die Haarwurzel und schützt sie gegenüber vielen wachstumsstörenden Einflüssen.

So wirkt Thiocyanat gegen Haarausfall

Bei übermäßigem Haarausfall stabilisiert und aktiviert Thiocyanat den natürlichen Haarzyklus und ermöglicht den Haarwurzeln wieder ein gesundes, ausgeglichenes Wachstum. Dieser Effekt ist deutlich sichtbar: immer weniger ausgefallene Haare auf dem Kopfkissen am Morgen nach dem Aufstehen, nach dem Duschen oder nach dem Bürsten. Schließlich – durchschnittlich ab der 12. Anwendungswoche – entsteht sehr häufig, dort wo das Haar bislang lichter und dünner wuchs bzw. fehlte, ein feiner Flaum, der dann im zweiten Schritt durch stärkeres, gesund nachwachsendes Haar ersetzt wird.

Ist Thiocyanat gegen Haarausfall neu?

Thiocyn gegen HaarausfallThiocyanat ist keine moderne Erfindung der Chemie, sondern ein natürliches Molekül, das die Entstehung des Lebens von Anbeginn begleitet hat. Schon vor rund 100 Jahren wurde Thiocyanat sowohl prophylaktisch als auch therapeutisch erfolgreich angewandt. “Neu entdeckt“ und intensiver als je zuvor erforscht wurde das Molekül in jüngster Zeit durch Prof. Dr. Axel Kramer von der Universität Greifswald.

Prof. Kramer ist einer der weltweit führenden Experten im Bereich der Thiocyanat-Forschung. Er selbst widmet sich seit über 30 Jahren dieser Forschung, hat viele Studien veröffentlicht und zahlreiche Patente rund um das körpereigene Molekül angemeldet. Durch Prof. Kramers Forschungen wurde ein sehr viel umfassenderes Verständnis von Thiocyanat geschaffen und das Anwendungspotential in Ausmaß und Vielfalt besser verstanden.

Wie stimuliert Thiocyanat das Haarwachstum genau?

Haarausfall bei Männern ab 25 wird zumeist durch eine Überempfindlichkeit der Haarwurzeln auf das Androgen Dihydrotestosteron (DHT) ausgelöst. Die gereizten Haarwurzeln schrumpfen und werden nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt. Die Folge: Einer stark verkürzten Wachstumsphase der Haare folgt eine lange, inaktive Ruhephase und schließlich die Ausfallphase bis schließlich die Haarwurzeln verkümmern. Die Wirkung aufs Haar – Haarausfall, Geheimratsecken, Glatzenbildung – wird im Allgemeinen mit dem Fachbegriff androgenetische Alopezie charakterisiert (AGA).

Thiocyanat gegen Haarausfall - Erfahrungen Stadien des Haarausfalls bei Männern

Auch andere Faktoren wie Stress, Mangelernährung und ein Mangel an Thiocyanat spielen beim Haarausfall eine Rolle. Von außen zugeführtes Thiocyanat regeneriert und schützt die Haarwurzeln durch seine stabilisierende Wirkung auf den Zellstoffwechsel. Die so gestärkten Haarwurzeln sind weniger anfällig für die störenden DHT-Einflüsse und das zugeführte Thiocyanat kann die Haarwurzeln – wenn sie noch nicht abgestorben sind – wieder aktivieren und neues Haarwachstum anregen.

Wirkt Thiocyanat auch bei Frauen?

Bei Frauen sind es meist hormonelle Umstellungsphasen, die den Haarausfall verursachen: insbesondere nach der Schwangerschaft oder in den Wechseljahren. Dann bildet der Körper weniger Östrogene, der natürliche Testosterongehalt erhöht sich und wirkt sich negativ auf die Aktivität der Haarwurzeln aus. Der Haarausfall wird, anders als bei Männern, insbesondere im Scheitelbereich sichtbar.

Thiocyanat Haarausfall - Erfahrungen Stadien des Haarausfalls bei Frauen

Thiocyanat normalisiert den Stoffwechsel geschlechtsunspezifisch. Deshalb wirkt es sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Als natürliches Molekül fördert es den Haarwuchs auf natürlichem Weg. Es dient als Stabilisator der Zellmembran und bringt damit vorhandene Ungleichgewichte im Zellhaushalt wieder ins Lot. So kann es auch den gestörten  Haarzyklus wieder ins Gleichgewicht bringen und aktivieren – und das ohne jegliche Nebenwirkungen.

Aber warum fehlt das Thiocyanat plötzlich?

Normalerweise wird 60 bis 70 Prozent der im Organismus vorhandenen Thiocyanat-Menge vom Körper selbst gebildet. Der Rest wird durch die Ernährung aufgenommen. Insbesondere eine Ernährung mit vielen Milchprodukten und vegetarischer Kost (z. B. Blumenkohl, Broccoli, Rotkohl, Grünkohl, Kohlrabi, Wirsing, Kichererbsen, Süßkartoffeln, Cashewkerne oder Kresse) führt dem Körper Thiocyanat zu.

Ursachen für den Mangel an Thiocyanat an der Haarwurzel können vielschichtig sein, von höherem Bedarf durch DHT-Einflüsse bis hin zu Ernährungsdefiziten. Ein weiterer sehr wichtiger Aspekt: Aufgrund der heutigen Hygienestandards wird mit täglicher Körper- und Haarpflege das in der Haut und im Haar vorhandene wasserlösliche Thiocyanat ständig ausgewaschen.

Wie lange sollte man Thiocyn Haarserum nutzen?

Damit der im Thiocyn Haarserum enthaltene Wirkkomplex mit Thiocyanat wirken kann, ist eine längerfristige Anwendung notwendig, mindestens aber 3, besser 6 Monate lang, um die Wirkung bei Haarausfall oder schütterem Haar seriös beurteilen zu können. Bei Haarausfall in der Familie, sprich erblicher Disposition, empfiehlt es sich sogar, Thiocyanat so früh wie möglich, also am besten präventiv einzusetzen.

Um die positive Wirkung des Thiocyanats auf das Haarwachstum beizubehalten, sollte es so lange zugeführt werden, wie der Mangel besteht. Bei vorübergehendem Mangel durch Krankheit, Medikamente, Stress oder zeitlich begrenzten Hormonschwankungen wie nach einer Schwangerschaft hilft das Thiocyn Haarserum in dieser Zeit, den im Körper vorhandenen Thiocyanat-Mangel auszugleichen und damit den Haarzyklus zu stabilisieren.

Liegt ein dauerhafter Mangel an Thiocyanat im Körper vor, sollte Thiocyn Haarserum auch langfristig angewendet werden, um den Mangel dauerhaft zu kompensieren und damit die Haarwurzeln wirksam zu schützen und ihre Aktivität aufrecht zu erhalten. Dies ist im Gegensatz zu den meisten anderen Mitteln gegen Haarausfall auch uneingeschränkt zu empfehlen, da das Präparat keinerlei Neben- oder Wechselwirkungen aufweist.

Auch die sehr gute Verträglichkeit von Thiocyn Haarserum wurde klinisch-dermatologisch geprüft und bestätigt – selbst bei irritierter Kopfhaut. Es ist für Frauen und Männer jeden Alters gleichermaßen geeignet, da es frei von hormonellen Wirkstoffen ist. Die Rezeptur mit dem Thiocyanat Wirkkomplex wurde allein in Bezug auf pflegende Eigenschaften auf die unterschiedlichen Anforderungen von Frauen bzw. Männern optimiert.

Die Frauenrezeptur enthält zusätzlich pflegende Seidenproteine sowie die B-Vitamine Biotin und Riboflavin; die Männerrezeptur Meeresmineralien, das antioxidative Flavonoid Rutin sowie Pfefferminzblätterextrakt.

Thiocyanat Haarausfall stoppen - Erfahrungen
Prof. Dr. Axel Kramer von der Universität Greifswald hat die Wirkung von Thiocyanat gegen Haarausfall “neu entdeckt”

Thiocyanat: unscheinbar, aber sehr wirkungsvoll

Prof. Kramer: „Das Molekül ist so einfach, dass zunächst niemand glauben konnte, dass es eine Wirkung hat.“ Doch Thiocyanat ist ein flexibles Multitalent: Unterschiedliche Enzyme reagieren mit ihm und lassen so antimikrobiell hoch wirksame Verbindungen entstehen. Es hat einen positiven Einfluss auf wesentliche Enzymaktivitäten, die Regulation der Mikro-Flora sowie die Zellmembranaktivität und Transportprozesse körpereigener Moleküle. Thiocyanat ist somit ein essentieller Bestandteil des Zellstoffwechsels.

Eine Kuh gegen Haarausfall

Einen sehr plakativen Hinweis zur Nutzung von Thiocyanat als Wirkstoff bei Haarausfall lieferte Prof. Kramer als junger Medizinstudent ein Litauen-Urlaub. Er sah einen Bauern, der sich von einer Kuh die Glatze lecken ließ. Prof. Kramer: „Wir haben im Labor herausgefunden, dass Speichel der Kühe eine besonders hohe Thiocyanat-Konzentration aufweist.“ Der Bauer machte sich also die Wirkung von Thiocyanat zu Nutze, um das Haarwachstum zu stimulieren.

Mit dem Thiocyn Haarserum können wir das Ur-Molekül Thiocyanat viel bequemer und gezielter nutzen, den ein speziell konzipierter Applikator bringt den Thiocyanat Wirkkomplex genau dorthin, wo er wirken soll: direkt an die Haarwurzel.

Fazit zu Thiocyanat gegen Haarausfall

Thiocyn Haarserum mit dem körpereigenen Molekül Thiocyanat ist ein aufregend neuer Ansatz beim Versuch, unterschiedlichste Arten des Haarausfalls zu stoppen, den Haarzyklus zu stabilisieren und neues Haarwachstum zu stimulieren. Thiocyn Haarserum kommt ganz ohne hormonelle Inhaltsstoffe aus, ist deshalb sowohl für Männer als auch Frauen geeignet. Neben- und Wechselwirkungen sind nicht bekannt.

Und hier kannst du das Thiocyn-Haarserum bekommen.

Kategorien
Erfahrungsberichte Haarausfall Allgemein Männer und Haarausfall

Lies mehr zu Matze’s Erfahrung mit Haarausfall!

Hallo zusammen! Ich bin Matze und bereits 29 Jahre vorhanden. Seit etwa 8 Jahren zeigt sich mein Haarausfall. Ich war bei etlichen Dermatologen, die mir alle ohne wirkliche Untersuchung erblich-bedingten Haarausfall bescheinigten und mir alle möglichen Mittel gegen Haarausfall in die Hand drückten. Aber ich hätte zu dem Zeitpunkt alles gegen eine drohende Glatze getan, sodass mir jedes Mittel und jeder kleine Hoffnungsschimmer recht war. Von mehreren Ärzten empfohlen, ließ ich mich zu dem Medikament Propecia hinreißen. Ein sehr teures Medikament, zu dem mir die Ärzte auch die zahlreichen Nebenwirkungen bescheinigten. Doch ich wollte unbedingt etwas tun. Da war mir jedes Mittel recht. Heute würde ich das Mittel nicht noch einmal nehmen, denn bei mir hatte das Medikament unglaublichen Einfluss auf meine Potenz, generell auf meine Lust auf Sex. Ich hatte richtig trockene Augen. Etwa 16 Monate habe ich Propecia genommen. Der Haarausfall ging leider nicht zurück und ich hatte mit den Nebenwirkungen zu kämpfen.

Ich habe Aminosäuren gegen Haarausfall angewendet

Ich hatte es satt, solche chemie-gestützten Mittel gegen Haarausfall einzunehmen und war wieder da, wo ich vor der Behandlung mit Propecia stand. Mein Problem hatte sich nicht gelindert. Im Gegenteil: Ich hatte noch eine Weile an den Nebenwirkungen zu knabbern. Ich bin froh, dass ich dann einen weiteren Arzt empfohlen bekommen habe. Dieser erzählte mir mehr über Aminosäuren und deren Wirkung erzählte. Die Kapseln würden die Haarwurzeln mit für den Haarwachstum essentiellen Nährstoffen versorgen, hatte er gesagt. Ich war überzeugt davon, denn ich hatte weiterhin den Willen, meinen Haarausfall zu stoppen. Er verschrieb mir spezielle Aminosäure-Kapseln, die mit Vitaminen und Mineralstoffen ergänzt wurden. Vier Monate später, ich hatte täglich zwei Kapseln genommen, fielen mir die Haare nicht weiter aus. Im Gegenteil: Mein Haar wurde sogar etwas voller. Heute weiß ich, dass ich mit der Behandlung chemischer Mittel gegen Haarausfall viel zu viel Zeit verloren habe. Mein Haar ist jetzt längst nicht mehr so voll wie früher, aber ich konnte den Haarausfall wenigstens stoppen. Mein „Learning“ aus der Sache: In jedem Fall sollte man sich nicht auf jede ärztliche Meinung verlassen, sondern selbst etwas recherchieren. Ich wollte euch das gerne mit auf den Weg geben.

LG Matze

 

Anmerkung Christoph: “Es gibt auch positive Erfahrungen mit Propecia, doch wie Matze schon sagt, sollte man sich defintiv mit den möglichen Nebenwirkungen befassen. Es kommt natürlich auch auf die im Einzelfall bestehende Ursache des Haarausfalls an, ob die Aminosäuren besser gegen den Haarausfall helfen, als andere Mittel. Diesen Bericht über seine persönlichen Erfahrungen mit Haarausfall hat mir Matze über das Erfahrungsbericht-Formular übermittelt. Ich freue mich auf eure Kommentare und vielleicht hattet ihr ja auch eigene Erfahrungen mit Haarausfall.”

Kategorien
Frauen und Haarausfall Haarausfall Allgemein Männer und Haarausfall Psychische Belastung

Haarausfall – Auswirkungen auf die Psyche

Viele Menschen leiden unter Haarausfall. Eine Folge des Haarausfalls ist häufig eine große psychische Belastung. Das Selbstvertrauen fällt in den Keller. Haarausfall durch Stress ist keine Seltenheit. Doch gibt sich der Haarausfall erst einmal zu erkennen, wird der Stress nicht geringer, da man sich mit einem weiteren Problem auseinandersetzen muss. Für Menschen mit vollem Haar ist es nur schwer nachzuvollziehen, doch Haarausfall kann eine echte psychische Belastung erzeugen. Haarausfall bei Frauen sorgt sogar häufig noch für eine stärkere Belastung der Psyche, als Haarausfall bei Männern.

Warum Haarausfall die Psyche belastet

Wir sind in der Lage auch ohne Haare zu überleben. Doch wir dürfen nicht vergessen, welche Rolle volles Haar heute in unserer Gesellschaft spielt. Haare sind zwar nicht überlebenswichtig, aber dennoch wichtig. Volles Haar steht für Vitalität, Erfolg und Selbstsicherheit. Wer unter Haarverlust leidet, fühlt sich beeinträchtigt und muss lernen, mit dem Haarausfall umzugehen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich zunächst daran gewöhnen muss, ab und zu mal einen Spruch zu bekommen. Genau wie man sich Selbst an den Haarausfall gewöhnen muss, gewöhnt sich auch das persönliche Umfeld schnell daran. Das Gewohnheitsprinzip ist auch bei Haarausfall allgegenwertig. Irgendwann ist es völlig normal. Und das ist es auch: In Deutschland leiden 4 von 5 Männern in ihrem Leben einmal unter erblich-bedingtem Haarausfall. Das solltest du dir immer vor Augen halten, um eine psychische Belastung durch den Haarausfall zu umgehen.

Psychische Belastung durch Haarausfall bei Frauen

Da Haarausfall bei Männern so häufig vorkommt, wird es in unserer Gesellschaft als ganz normaler Part des Älterwerdens angesehen. Es fällt Männern daher verhältnismäßig einfach, Auswirkungen auf die eigene Psyche zu vermeiden. Haarausfall bei Frauen erreicht hingegen eine neue Ebene der Belastung. Frauen sind in unserer Gesellschaft das schöne Geschlecht und leiden eher seltener unter Haarausfall. Kommt es beispielsweise zu diffusem Haarausfall, wird die Psyche der Frau daher stark belastet. Frauen sind häufig unzufrieden mit ihrem Haar. Der Haarausfall sorgt für Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper und das Selbstvertrauen sinkt stark.

Persönliche Veränderung durch eine Glatze

Bei wem eine Glatze entstanden ist oder bei jemandem, der sich dazu entschieden hat, sich eine Glatze zu rasieren, hat die Veränderung der Haarpracht folgende unterschiedliche psychologische Auswirkungen:

  • Veränderung des Selbstbildes (psychische Probleme)
  • Veränderung der Persönlichkeit
  • Fremdbild: Die Wirkung auf Andere verändert sich
  • Soziale Auswirkungen (Beruf, Partner)

Was verbindet unsere heutige Gesellschaft mit einer Glatze? Wie wirkt eine Glatze auf andere? Wenn es in unserer Gesellschaft keine Auswirkungen hätte, ob man volles Haar hat oder eine Glatze trägt, müsste man sich gar nicht damit auseinandersetzen. Dafür scheren sich zu viele um ein gutes Äußeres. Attraktivität hat in unserer Gesellschaft einen sehr hohen Stellenwert. Und dazu gehört auch volles Haar. Befragungen haben gezeigt, dass Menschen Glatzenträgern weniger Selbstvertrauen und einen geringen Erfolg in ihrem Leben zugetraut haben. Da der Haarausfall und die Glatzenbildung bei vielen erst im fortschreitenden Erwachsenenalter einsetzt, werden Menschen mit Glatze auch schnell für deutlich älter gehalten, als sie sind. Sie werden außerdem als weniger attraktiv und sympathisch eingestuft. Diesen Ansichten der Gesellschaft folgt ein hoher psychischer Druck durch den Haarausfall. Dieser Belastung kann man am Besten entgehen, indem man sich auf die eigenen Werte fokussiert. Was macht die eigene Persönlichkeit aus? Das ist weitaus mehr als ein volles Haar. Unter Selbstbewusstsein und Haarausfall findest du weitere wichtige Tipps.

Kategorien
Gründe für Haarausfall Haarausfall Allgemein Männer und Haarausfall Nährstoffe Was hilft gegen Haarausfall?

4 Tipps, mit denen Du Dein Testosteron steigern kannst

Mit diesen Mitteln kannst du dein Testosteron auf natürliche Weise steigern und deinen Testosteron-Spiegel erhöhen. Das Sexualhormon Testosteron ist ein Symbol für Männlichkeit und wird in den Hoden und Nebennieren produziert und ist mitverantwortlich für das Haarwachstum. Wird zu wenig Testosteron produziert, ist Haarausfall eine der typischen Folgen. Im Laufe der Jahre sinkt der Testosteron-Spiegel des Mannes aber auch natürlich ab. Der Lebensstil spielt die entscheidende Rolle für den Status des Testosteron-Spiegels. Hier bekommst du vier Tipps, wie du dein Testosteron natürlich steigern und den Haarausfall aufgrund eines Testosteronmangels stoppen kannst.

1) Bewegung und Sport können den Testosteronspiegel erhöhen

Du bist eher ein Sportmuffel? Vielleicht ändert dieser Fakt deine Einstellung: Viel Sport und ausreichend Bewegung werden dein Testosteron steigern. Besonders das Trainieren großer Muskelgruppen kann deinen Testosteronspiegel schnell erhöhen. Schwimmen, Laufen und Aerobic bringen außerdem den Kreislauf in Schwung. Um dein Testosteron schnell zu steigern, solltest ebenso das Trainings-Pensum regelmäßig steigern und immer Regenerationspausen einlegen. Besonders Intervalltraining hat sich als sehr effektiv gegen den Testosteronmangel erwiesen. Lasse dir am besten von deinem Fitnesstrainer vor Ort noch genauere Infos über das perfekte Training für die Testosteronsteigerung geben.

2) Gesunde Ernährung zum Testosteron steigern

Für die Testosteronproduktion benötigt unser Körper viele Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe, weshalb eine ausgewogene, gesunde Ernährung essentiell für einen hohen Testosteronspiegel ist. Um den Testosteronspiegel zu erhöhen, solltest du besonders Zink- und Vitamin-D-haltige Nahrung zu dir nehmen. Echte Testosteron-Booster sind deshalb erwiesenermaßen Weißkohl, Brokkoli, Käse, Fleisch, Fisch, Austern, Eier, Heringe, Nüsse und Leber. Auch Haferflocken enthalten einen hohen Anteil an Zink und helfen dir, dein Testosteron zu steigern.

3) Natürliche Testosteron-Booster verwenden

Um dein Testosteron zu steigern, kannst du auch sogenannte pflanzliche Testosteron-Booster einnehmen. Innerhalb einiger Wochen kannst du deinen Testosteronspiegel erhöhen. Da Testosteron-Booster auf pflanzlicher Basis zusammengestellt werden, sind keine Nebenwirkungen zu erwarten. Natürlich enthalten diese Kapseln nicht das Hormon Testosteron, sondern schaffen die Basis für eine schnelle Testosteronproduktion. Am Ende des Beitrags habe ich dir vier Testosteron-Booster hinzugefügt, deren Wirkung bereits bestätigt wurde. Die besten Ergebnisse erzielte laut Kundenmeinung dieser Testosteron-Booster von Incite Nutrition.






4) Testosteronspiegel erhöhen – Wenig Stress, wenig Alkohol, viel Schlaf

Um Testosteron steigern zu können, braucht dein Körper auch ausreichend Schlaf und möglichst wenig Stress. Durch ausreichend Schlaf baust du automatisch Stress ab und steigerst die Testosteronproduktion. Warum Stress den Testosteronspiegel beeinflusst? Wie du unter Stress senken erfährst, produziert dein Körper bei Stress das Hormon Cortisol. Die Cortisolproduktion hat direkte Auswirkungen auf den Testosteronspiegel: Je niederiger der Cortisolspiegel, desto höher ist der Testosteronspiegel. Genauso wie Stress, beeinflusst auch der Alkoholkonsum und das Rauchen den Testosteronspiegel negativ.

Fazit

Du merkst, dass die Möglichkeiten zur Erhöhung des Testosteronspiegels begrenzt sind, aber man es auch auf natürlichen Wege schaffen kann, sein Testosteron zu steigern. Ich hoffe, dass dir diese Tipps helfen und du deinen Testosteronspiegel erhöhen kannst. Ich freue mich sehr auf dein Feedback.

Beste Grüße
Christoph

Kategorien
Eigenhaarverpflanzung Haarausfall Allgemein Männer und Haarausfall Was hilft gegen Haarausfall?

Haartransplantation mit der Streifenmethode

Um dem Haarausfall entgegenzuwirken und ihr volles Haar zu behalten, unterziehen sich viele Menschen einer Haartransplantation. Dabei wird eine Verpflanzung von Eigenhaar der betroffenen Person vorgenommen. Die Streifenmethode ist eine Möglichkeit die Haartransplantation vorzunehmen. Die Streifenmethode ist die aktuell am häufigsten verwendete Methode der Haartransplantationen. Aus dem Haarkranz werden dabei Hautstreifen entnommen und in kleinere Hautteile (Micrografts) untergliedert. Nach der Vorbereitung dieser Hautteile werden sie auf den kahlen Stellen unter örtlicher Betäubung eingesetzt. Die Transplantation dauert heutzutage etwa 3 – 5 Stunden. Die Streifenmethode der Haartransplantation hat viele Vorteile, kann aber durchaus auch Nachteile haben.

Nach der Haartransplantation mit der Streifenmethode bleibt eine Narbe

Bei der Streifenmethode wird mit dem Skalpell ein länglicher Hautlappen über den Hinterkopf herausgeschnitten. Da dieser Gewebeschnitt anschließend mehrschichtig vernäht werden muss, entsteht eine Narbe auf dem Kopf, die bis zu 25cm lang werden kann. Bei jedem heilt diese Narbe individuell. Im besten Fall ist die Narbe nach der Haartransplantation 1-2mm dick, im schlechtesten Fall kann die Narbe bis zu 1cm dick werden. Ein Grund für eine dicke Narbe sind Zugspannungen durch die zusammengenähten Hautteile. Für mindestens drei Monate sollte nach der Haarverpflanzung auch auf Sport verzichtet werden. Wie lange genau, sollte dir dein Arzt aber können. Man kann keine genaue Garantie bekommen, wie die Narbe nach einigen Monaten tatsächlich aussieht. Was tut man nicht alles für ein gutes Aussehen, oder?

Welche Folgen hat eine Haartransplantation mit der Streifenmethode?

Solltest du dich nach der Eigenhaarverpflanzung einmal für eine Kurzhaarfrisur entscheiden, könnte man die Narbe möglicherweise sehen. Wenn dich das stört, bist du nach der Haartransplantation etwas eingeschränkt, was deine zukünftigen Frisuren angeht. Möglicherweise könnte es dich auch psychologisch belasten. Du fühlst dich unwohl, wenn dir die Narbe nicht gefällt. Auf der Linie der Schnittführung werden bei dieser Form der Haartransplantation auch gesunde Haarfollikel zerstört. Die Follikel unserer Haare liegen so dicht aneinander, dass es nicht möglich ist, alle Haarfollikel zu erhalten. Auch die Naht zerstört noch einmal Follikel.

Haartransplantation – Vergleich der Streifenmethode mit der FUE-Methode

Die Streifenmethode hat einen deutlich geringeren Aufwand als die moderne FUE-Methode. Die Streifenmethode benötigt weniger Zeit. Deshalb können über 1000 Grafts am Tag verpflanzt werden. Die Kosten der Haartransplantation nach der Streifenmethode sind deutlich geringer als die Kosten der FUE-Methode. Je nach Aufwand solltest du mit etwa 2000 – 5000€ rechnen. Die Preise der FUE-Methode sind aber auch deutlich zurückgegangen.