Tipps bei Haarausfall

Geschrieben von | 27. März 2019 | | 0

Tipps bei Haarausfall

Tatsächlich ist ein Großteil der Bevölkerung von Haarausfall betroffen. Dies wirkt sich auf das Wohlbefinden aus und kann eine andauernde Unzufriedenheit auslösen. In diesem Bereich erfahren Sie deshalb einige Tipps, wie man die Haare schonen und aufbauen kann, um eventuell weiteren Haarverlust zu vermeiden.

An dieser Stelle bieten wir Ihnen hilfreiche Ansätze zum Thema „Stress vermeiden“. Schließlich können stressige Situationen im Alltag den Verlust der Haare begünstigen. Werden Sie einfach entspannter und halten Sie Ihr Time-Management im Auge.

Auch im Hinblick auf die Haarpflege ist es hilfreich, die Wirkstoffe des Shampoos und anderer Pflegemittel genauer zu betrachten und gegebenenfalls die Produkte zu wechseln. Auch hiermit kann ein positiver Effekt auf den Haarverlust entstehen.

Bei weit fortgeschrittenem Haarausfall und der möglicherweise entstehenden psychischen Belastung, können Sie auch auf Perücken zurückgreifen – Allerdings empfehlen wir hierbei immer eine Haartransplantation vorzuziehen.

Eine weitere Methode zur Prävention oder Behandlung von Haarausfall ist das Lesen von Büchern über Haarpflege, um einen Aufschluss über den biologischen Hintergrund und Ansätze zur Pflege zu erhalten. An dieser Stelle finden Sie deshalb wichtige Tipps, die Ihnen helfen dem Haarausfall entgegenzuwirken.


Inhaltsverzeichnis

» Tipps bei Haarausfall: Was hilft wirklich?
» Stressreduktion wirkt sich positiv auf den Haarwuchs aus
» Auf die richtige Haarpflege kommt es an
» Gesunde und ausgewogene Ernährung hilft gegen Haarschwund
» Bei starkem Haarschwund – Haartransplantation?
» Bücher gegen Haarausfall lesen – Wissen hilft!
» Fazit | Warum diese Tipps gegen Haarausfall helfen können


Tipps bei Haarausfall: Was hilft wirklich?

Die besten Tipps bei Haarausfall helfen nur, wenn sie sich auf die Ursache beziehen. Ein Großteil der Bevölkerung ist mindestens einmal im Leben von Haarschwund betroffen. Nicht immer ist die Genetik schuld, nicht immer spielen die Hormone verrückt und nicht immer handelt es sich um ein Symptom einer Erkrankung. Diese Tipps können den Haarwuchs stärken und dabei helfen, effektiv gegen das Risiko der Kahlköpfigkeit und die damit verbundene Abnahme des Selbstbewusstseins vorzugehen.


Stressreduktion wirkt sich positiv auf den Haarwuchs aus

Stress lässt die Haare ausfallen. Doch gegen Stress ist ein einfaches “Kraut” gewachsen. Teile dir deine Zeit gut ein und übernimm keine weiteren Aufgaben, wenn dein Terminplaner bereits prall gefüllt ist. Ärgere dich nicht über Dinge, die du nicht ändern kannst und versuche nicht, die ganze Welt zu retten und immer für jeden da zu sein. In vielen Fällen helfen tägliche Entspannungsübungen.

Melde dich für einen Yoga-Kurs an oder meditiere, gönne dir Auszeiten und bedenke, dass dein Tag nur 24h hat. Ein wichtiger Punkt in der Stressreduktion ist der Tipp, dass du nie verärgert oder im Streit in die Nachtruhe gehen solltest. Auch wenn es sich bei Stress um eine seelische Belastung handelt, nimmt er meist einen psychosomatischen Verlauf und wird körperlich. Wehret den Anfängen, heißt die Devise, wenn es um die notwendige Gelassenheit für schönes Haar geht.


Auf die richtige Haarpflege kommt es an

Shampoos, Spülungen und Conditioner können nicht nur gegen Haarschwund helfen, sie können auch der Grund für deinen Haarausfall sein. Verzichte auf chemische Substanzen und suche dir eine Haarpflege, die auf pflanzlicher Basis mit vielen Nährstoffen hergestellt ist.

Milde Shampoos ohne Duftstoffe, eine nährende Spülung und eine pflanzliche Haarkur reichen im Regelfall schon aus, um deinem Haar neue Kraft zu schenken und sich als hilfreiche Tipps gegen den Haarausfall zu erweisen. Ist der Zeitpunkt der Prävention bereits überschritten und du willst “Schlimmeres verhindern”, ist der Griff zu Pflegeprodukten gegen Haarausfall die richtige Lösung. Primär solltest du immer darauf achten, dass die Haarkosmetik keine Silikone und andere beschwerende Inhaltsstoffe aufweist.


Gesunde und ausgewogene Ernährung hilft gegen Haarschwund

Fehlen deinem Haar Vitalstoffe, wird die Haarwurzel geschwächt. Umso wichtiger sind wertvolle Tipps bei Haarausfall, die sich auf deine Ernährung beziehen. Blattgemüse, Basilikum und Hülsenfrüchte sollten auf deinem Speiseplan nicht fehlen. Da der Grundbaustein deiner Haare Protein ist, spielen auch tierische Erzeugnisse wie Fisch, Rindfleisch und Eier eine wichtige Rolle.

Bedenke, dass der Nährstoffgehalt nur bei frischen, selbst zubereiteten Lebensmitteln hoch ist. Manchmal reicht es schon aus, den Fastfood-Konsum zu reduzieren und der Auswahl deiner Nahrungsmittel mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Wenn du allein keinen Ausweg aus lieb gewonnenen Ritualen findest, kann dir eine Ernährungsberatung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit helfen.


Bei starkem Haarschwund – Haartransplantation?

Werden erste kahle Stellen sichtbar, sind Tipps zur Ernährung und zur Haarpflege im Regelfall nicht mehr hilfreich. Eine Perücke ist keine wirkliche Lösung. Doch der spärliche Haarwuchs auf deinem Kopf greift die Psyche an und du fühlst dich immer unwohler, bis du letztendlich die Gesellschaft anderer Menschen meidest. In diesem Fall führen dich die besten und wirkungsvollsten Tipps gegen Haarausfall in eine spezialisierte Haarklinik.

Eine Haartransplantation beendet das Problem und legt den Grundstein für ein Leben, das du wieder selbstbewusst bei vollem Haar genießen kannst. Da es sich um eine kostenintensivere Methode handelt, solltest Du diese Entscheidung mit Bedacht treffen. Die Eigenhaarverpflanzung lohnt sich, wenn das Haar mit der Wurzel ausgefallen ist und somit nie wieder nachwachsen kann.


Bücher gegen Haarausfall lesen – Wissen hilft!

Auch wenn das Lesen selbst nicht zur Minderung des Haarschwunds hilft, sind Bücher doch eine hilfreiche Methode zur Prävention. Literatur über die richtige Haarpflege, den biologischen Hintergrund unseres Haarwuchses und die Bedeutung der Ernährung für dein Haar sind durchaus wichtige Helfer gegen Haarschwund. Manchmal führt dich eine angelesene Erkenntnis auf den Weg zur Ursache, die du anschließend ganz einfach abstellen kannst.

Beim Bücherlesen brauchst du dich nicht auf wissenschaftliche Fachliteratur berufen. Wichtig ist, dass die Themen Haarpflege und Ernährung im Kontext zum Haarausfall ausführlich erläutert werden. Ein positiver Nebeneffekt von Büchern ist die Tatsache, dass du ganz automatisch umdenkst und die Tipps befolgst, die dir von erfahrenen Autoren und Haarspezialisten gegeben werden.


Fazit | Warum diese Tipps gegen Haarausfall helfen können

Wie bereits angesprochen, solltest du natürlich der Ursache auf den Grund gehen. Doch wenn eine Erkrankung oder ein hormonelles Problem und deine Genetik ausgeschlossen werden, bist du glücklich, beginnst aber von vorne. Diese Tipps helfen am besten, wenn du sie in der Gesamtheit betrachtest und dich zum Beispiel durch Lesen informierst, deine Ernährung auf den Prüfstand stellst und die Haarpflege auf die Kräfte der Natur umstellst.

Ist der Haarschwund irreversibel, kann eine Haartransplantation die Lösung für mehr Wohlbefinden und ein Leben ohne Glatze sein. In unseren Tipps gegen Haarausfallsiehst du, dass das Naheliegendste meist offensichtlich ist und dennoch übersehen, oder nicht in Erwägung gezogen wird.

Wichtiger Hinweis:

Alle Beiträge und Inhalte der Webseite dienen ausschließlich zu Informations- und Unterhaltungszwecken. Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Haftung bezüglich der Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte und externer Links. Unsere Beiträge dienen nicht als Beratungsfunktion, sodass alle angewandten Empfehlungen eigenverantwortlich zu nutzen sind. Wir ersetzen keine ärztliche Beratung oder Behandlung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, sich bei persönlichem Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

ÜBER DEN AUTOR

Haarausfallen Autor
Haarausfallen

Warum führe ich diesen Haarausfall-Blog? Weil ich schon mit 19 unter Haarausfall gelitten und ihn nun endlich in den Griff bekommen habe. Ich möchte alle Erfahrungen der Menschen zum Thema Haarausfall verbinden, eine Plattform zur anonymen Diskussion über das sensible Thema Haarausfall bieten und gemeinsam Lösungen finden.