HAARAUSFALLEN

Brennnessel gegen Haarausfall

Das die Brennnessel in jeglicher Form gegen Haarausfall helfen soll, hört man immer wieder. Heute nehme ich die Wirkung der Brennnessel für gesunde Haare und gegen den Haarausfall genauer unter die Lupe. Normalerweise machen wir in jungen Jahren zunächst eher negative Erfahrungen mit der Brennnessel, da wir mit den Brennhaaren der Pflanze in Kontakt kommen. Die Brennnessel wird allgemein als Unkraut angesehen. Wenn man ihre Wirkstoffe jedoch genauer betrachtet und kennen lernt, kann man die Brennnessel auch gegen Haarausfall oder andere Krankheiten einsetzen. Die Brennnessel unterstützt unseren Körper bei der Ausscheidung der Abfallstoffe des Stoffwechsels und liefert Vitamine und Mineralstoffe. Sie enthält beispielsweise Kalium, Kalzium, Eisen, sowie Vitamin B1, Vitamin B5, Vitamin C, Vitamin D und Vitamin E. Die Brennnessel wirkt entzündungshemmend und hilft unserem Körper bei der Entgiftung.



Die Anwendungsgebiete der Brennnessel

Gegen Haarausfall helfen die Wirkstoffe der Brennnessel jedoch nur unter bestimmten Umständen. Unser Körper muss für die Wirkstoffe aufnahmefähig sein. Dazu ist in vielen Fällen eine Entsäuerung oder Darmreinigung notwendig. Besteht die Aufnahmefähigkeit des Organismus für die Wirkstoffe, kann beispielsweise das Haarwachstum beschleunigt werden. Die Brennnessel hat aber weitaus mehr Anwendungsgebiete, als die Anwendung gegen den Haarausfall. Beispielsweise entfalten die Wirkstoffe der Brennnessel eine harntreibende Wirkung und unterstützten den Körper bei der Entschlackung. Da Vitamine und Mineralien den Stoffwechsel anregen, hilft die Brennnessel auch bei Diabetes oder Übergewicht. Weitere Anwendungsgebiete der Brennnessel in Tee- Pulver- Haarwasser- oder Blätterform sind neben dem Haarausfall außerdem auch Arthrose, Bluthochdruck, Gelenkschmerzen, Knieschmerzen, Frühjahrsmüdigkeit oder Übergewicht.

Die Anwendung der Brennnessel gegen Haarausfall

Die Brennnessel findet in unterschiedlichen Formen Anwendung gegen Krankheiten wie Haarausfall. In den folgenden Formen ist die Brennnessel als Wirkstoff gegen die bisher genannten Beschwerden erhältlich und anwendbar:

Brennnessel-Haarwasser gegen Haarausfall

Um Brennnessel-Haarwasser aus Brennnesselwurzeln herzustellen, benötigt man 200 – 300 g Brennnesselwurzeln. Diese werden kleingehackt, gerieben und anschließend mit einem Liter Wasser und einem Liter Weinessig aufgegossen. Man kocht sich also einen Absud aus den Brennnesseln. Um die groben Reste der Wurzeln herauszufiltern, gibt man die Tinktur nun durch ein feines Sieb. Es wird empfohlen den gewonnenen Extrakt täglich auf die Kopfhaut aufzutragen, um Haarausfall vorzubeugen. Der optimale Zeitpunkt ist nach dem Duschen oder vor dem Schlafen gehen. Ein erneutes Auswaschen der Haare ist nicht notwendig, da der Extrakt keine Rückstände auf der Kopfhaut zurücklässt. Auch aus den Brennnesselblättern lässt sich ein geeignetes Haarwasser gegen Haarausfall herstellen.

Brennnessel gegen Haarausfall

© Photo via VisualHunt

Dazu werden ebenfalls 200 – 300 g Brennnesselblätter zerhackt und anschließend mit einem Liter Wasser und 2 Litern hochprozentigem Alkohol kombiniert. Das Ganze wird aufgekocht und benötigt anschließend etwas Zeit um abzukühlen. Der Extrakt wird ganz einfach auf der Kopfhaut einmassiert. Der Alkohol in dem Brennnessel-Haarwasser verhindert die Schuppenbildung und befreit die Kopfhaut von bestehenden Schuppen. Da die Brennnessel-Wirkstoffe die Durchblutung der Kopfhaut fördern und so die Nährstoffe vermehrt an die Haarwurzeln gelangen, kann der Haarausfall durch das Brennnessel-Haarwasser gestoppt werden.

Brennnessel-Tee gegen Haarausfall

Brennnessel-Tee lässt sich wunderbar aus Brennnessel-Kraut herstellen, das entweder frisch gezogen oder getrocknet wurde, oder sich in verpackten Teebeuteln oder Teemischungen befindet. Ich persönlich finde den Tee nicht wirklich lecker, aber bei diesen wichtigen Wirkstoffen für schöne Haare, kann man darüber hinwegsehen. Alternativ kann man den Brennnessel-Tee auch mit anderen Kräutern kombinieren und die Brennnessel in Form eines Mischtees genießen. Für die Herstellung sind etwa 2 Teelöffel des Brennnesselkrauts notwendig, die etwa eine viertel Stunde ziehen müssen, bevor man den Tee wirklich genießen kann. Auch die Samen der Brennnessel sind übrigens essbar und da sie reich an Eiweißen sind, auch gut für deine Gesundheit.

Hilft die Brennnessel gegen Haarausfall?

Um den Beitrag abzuschließen, fasse ich hier noch einmal zusammen: Die Brennnessel hat nicht nur die negative Eigenschaft bei Berührung weh zu tun, sondern kann gezielt gegen Haarausfall oder dünnes Haar eingesetzt werden. Grund dafür sind die Inhaltsstoffe der Brennnesselwurzel, der Brennnesselblätter und der Brennnesselsamen. Die Pflanze regt durch ihre Wirkstoffe die Durchblutung der Kopfhaut an, hilft bei dem Transport von Abfallstoffen des Stoffwechsels und liefert unseren Zellen wichtige Nährstoffe für gesundes und schönes Haar. Die Brennnessel enthält neben Vitamin C, D und E auch wichtige B-Vitamine, die in der Kombination das Haarwachstum fördern und den Haarausfall stoppen oder dem Haarausfall vorbeugen können. Aufgrund der Inhaltstoffe gebe ich eine klare Kaufempfehlung für Brennnesselprodukte. Oben im Beitrag habe ich dir die günstigsten Angebote mit den besten Kundenbewertungen herausgesucht.

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind markiert.*

Ich schenke dir heute meinen Haar-Guide!

Ich erkläre dir, wie du dich richtig ernährst, damit du wieder richtig kräftige Haare bekommst. Außerdem lernst du die wichtigsten Vitamine und Nährstoffe für eine gesunde Haarstruktur kennen. Lass‘ uns zusammen etwas gegen dein Haarproblem tun.

Viele Grüße, Christoph

Haar Guide gegen Haarausfall und für schöne Haare

Wohin soll ich Dir den Haar-Guide schicken?