Satire-Blätter haben ihre wahre Freude an Boris Johnson und seine Haare. Stets zerzaust sieht der Premierminister des Vereinigten Königreichs so aus, als hätte er vergessen sein Haar morgens zu kämmen. Tatsächlich bringt er sie selbst vor Interviews und Kameraauftritten mit der Hand durcheinander. Kann es sein, dass er mit dem Brexit auch die Haare verliert?

Boris Johnson und die auffälligen Haare

Vielleicht wusstest Du es nicht. Aber Boris Johnson heißt eigentlich Alexander Boris de Pfeffel Johnson. Als Politiker der Conservative Party übernahm er vergangenen Juli Theresa Mays Amt des Premierministers. Aufgefallen ist er seither nicht nur wegen seiner eigenwilligen Wortwahl und des No-Deal-Brexits.

Auch sein äußeres Erscheinungsbild ist für einen britischen Konservativen höchst “unkonservativ”: wuscheliges dünnes Haar, das ihm wild ins Gesicht hängt und einen Touch von Wasserstoffblondierung hat.

Doch Johnson vergisst nicht etwa sich morgens zu frisieren. Er nutzt diesen Wuschel-Look absichtlich, vermutlich um Haarausfall zu verbergen. Denn Journalisten und Medienbeobachter wissen es: Johnson fährt sich regelmäßig mit der Hand durchs Haar und zieht diese in Wellen nach vorne in Richtung Stirn.

Schön ist der Haarschnitt vielen Meinungen zufolge nicht. Unter Kritikern wird gewitzelt, dass es sich dabei um einen simplen 15 Pfund-Haarschnitt handelt. Die Theorie, dass Boris Johnson unter Haarschwund leidet, ist wohl die naheliegendere.

Mögliche Gründe für Johnsons Haarverlust

Boris Johnson steigt aus dem Auto aus

Leidet Boris Johnson einfach unter Haarausfall, der genetisch bedingt ist? Oder sorgt der Brexit dafür, dass seine Haare immer weniger werden? Männer, die unter erblich bedingten Haarausfall leiden, verlieren mit zunehmendem Alter, besonders an der Stirn sowie an den Schläfen, ihr Haar. Danach beginnt das Haar am Hinterkopf dünner zu werden.

Die Haarwurzeln sterben ab bis eine Glatze entsteht. Wenn Du Dir Johnsons kleinen Bruder Jo Johnson genauer ansiehst, muss es nicht unbedingt erblich bedingter Haarverlust sein. Denn Joseph Edmund Johnson, der ebenfalls Politiker der britischen Konservativen ist, hat schönes, relativ volles Haar und einen natürlich wirkenden Look.

Allerdings ist er der jüngere Bruder von Boris, weshalb sich diese Frage nach dem erblich bedingten Haarausfall erst in ein paar Jahren beantworten lässt. Aber auch Stress kann Haarausfall hervorrufen.

Da tut sich die Frage auf, ob Boris Johnson mit dem Brexit schon die Haare verliert. Das ist durchaus möglich! Haarschwund, der durch Stress entsteht, verschwindet zwar wieder, wenn der Stress nachlässt. Doch das kann Jahre dauern. Zudem fördert Haarausfall Stress, was das Phänomen Haarverlust noch verstärkt.

Eine Haartransplantation hilft

Wenn Du wie Boris Johnson an Haarschwund leidest und sofort etwas Wirksames dagegen tun willst, ist eine Haartransplantation die perfekte Lösung. Denn die Ergebnisse einer Haartransplantation sieht man sehr schnell. Bei einer sogenannten Haarverpflanzung wird Körperhaar an jene Stellen verpflanzt, wo Haare fehlen.

Dadurch wirkt es sofort voller und eine Glatze wird vermieden. Genauer gesagt werden dank moderner chirurgischer Techniken eigene Haarwurzeln aus Stellen entnommen, die besonders dicht sind und in der Regel nicht ausfallen.

Durch diese Umverteilung der Haarwurzeln schafft der Chirurg einen dauerhaft natürlichen Haarwuchs. Eigenhaarbehandlungen liegen derzeit voll im Trend! Immer mehr Prominente lassen so eine Haarumverteilung – die übrigens schmerzfrei ist – durchführen. Denn ohne schütteres Haar und Glatze sieht Mann einfach länger jung und attraktiv aus.

Fazit

Boris Johnsons Haar ist ein großer Hingucker, insbesondere, da es immer à la “Out-of-Bed” gestylt sind. Offenbar versucht Johnson damit, seinen Haarverlust zu verbergen. Egal, ob Dein Haarausfall genetisch bedingt ist oder ob es sich – wie wahrscheinlich in Boris Johnsons Fall – um stressbedingte (Brexit-)Haare handelt, ist eine sichere Methode dem Haarausfall entgegenzuwirken die Haartransplantation.

Bei einer Haarumverteilung werden Deine Haarwurzeln dort entnommen, wo Du genug davon hast und sie dorthin versetzt, wo Du sie dringend benötigst. Das Ergebnis ist ein natürlicher Haarwuchs, der dauerhaft schöne Haare schafft.