Ein schön gepflegter Bart wirkt bei Männern besonders attraktiv. Der Bartwuchs hat eine genetische Komponente, und so wächst nicht bei jedem Mann ein dichter Vollbart. Wenn Du gern Bart tragen möchtest und diesbezüglich von der Natur benachteiligt wurdest, kann Dir eine Vollbart Transplantation helfen. Sie stellt eine gute Alternative zur Investition in Haarwuchsmittel dar.

Denn Vollbärte sind wieder in die Mode gekommen. Bei Männern jeden Alters erfreuen sie sich einer sehr großen Beliebtheit. Es gibt Männer, die sich am Morgen rasieren und am Abend bereits wieder Stoppelwuchs haben. Andere Männer brauchen sich mehrere Tage nicht zu rasieren und empfinden dies an sich als äußerst bequem.

Vor der Vollbart Transplantation abklären: Bartwuchs ist genetisch bedingt

Wird ein Vollbart gewünscht, lässt sich dies jedoch oftmals nicht so einfach realisieren. Die Ausprägung des Bartwuchses ist bei einem Mann genetisch bedingt und somit sehr unterschiedlich ausgeprägt. Der Bartwuchs des Mannes kann mit dem Wuchs des Kopfhaares bei der Frau verglichen werden. Ist eine Vollbart Transplantation hierbei eine erwägenswerte Option?

Die Dicke der Haare und die maximale Länge, die das Haar erreichen kann, liegen in den Genen. Beeinflusst werden können sie nur in einem sehr geringen Maße. Möglichkeiten sind die Anwendung eines Haarwuchsmittels oder eine Barthaartransplantation. Beide Möglichkeiten haben Vor- und Nachteile.

Bartmode – anziehend und attraktiv

Bartmode - Vollbart Transplantation

Über einen längeren Zeitraum trugen nur wenige Männer einen Bart. Vor allem die junge Generation zog es vor, sich zu rasieren. Ein Bart galt als altbacken und mitunter auch als ungepflegt. Dies hat sich mittlerweile geändert. Viele Männer stylen ihr Haar mit Gel oder Haarspray und tragen zu der schön gepflegten Mähne einen Vollbart. Dies wirkt vor allem auf Frauen gleichermaßen anziehend wie attraktiv.

Doch nicht alle Männer, die sich gern einen Vollbart stehen lassen würden, haben damit auch Erfolg. Wirklich gepflegt sieht in Vollbart nur aus, wenn das Haar glattgekämmt und sehr dicht gewachsen ist. Wie die Frisur braucht auch der Vollbart einen professionellen Schnitt. Friseure sind dafür oftmals nicht ausgebildet, doch in vielen großen Städten gibt es den Barbier.

Der klassische Beruf ist durch den zunehmenden Trend zum Vollbart wieder in Mode gekommen. Wenn Dein Bartwuchs nicht ausreicht, kann Dir der Barbier jedoch auch nicht weiterhelfen. Eventuell wird er Dir einen andern Barttyp empfehlen. Alternativ werden mittlerweile Vollbart Transplantationen angeboten.

Verschiedene Barttypen in der Mode

Nicht nur der Vollbart wird von Männern gern getragen. Es gibt auch andere Barttypen, die als modern gelten und sich einer sehr großen Beliebtheit erfreuen. Neben dem Vollbart ist dies der Goatie. Bei diesem Barttyp wird die Mundpartie von einem schmalen, kurz geschnittenen Bart umrahmt. Einige Männer lassen den Goatie am Kinn lang herunter Wachsen.

Auch ein Vollbart kann kurz geschnitten sein. Dies ist pflegeleichter und wirkt ebenso attraktiv wie der lange Vollbart. Ob Goatie oder kurzer Bart – wesentlich für eine ansprechende Optik ist ein dichter Wuchs des Barthaares. Fehlt dieser, wirkt der Bart nicht attraktiv oder sogar ungepflegt. Dies ist vor allem bei Barthaaren der Fall, die nicht nur sehr dünn sind, sondern sie auch in verschiedene Richtungen wachsen und sich nicht sehr leicht bändigen lassen.

Vollbart Transplantation - Verschiedene Barttypen für Mode

Lösungen für einen dichten Haarwuchs

Dass sich die Genetik nicht gern beeinflussen lässt, erfahren viele Frauen, die gern langes dickes Haar hätten. Auch Männer, die sich einen Vollbart wünschen, sind mit diesem Problem konfrontiert. Es gibt natürliche Mittel, die den Haarwuchs verbessern können. Es gibt verschiedene Tipps, wobei sich die asiatische Küche oder der Verzehr von Hirse positiv auf den Haarwuchs auswirken sollen. Dies gilt nicht nur für das Haupthaar, sondern auch für das Barthaar. In der Realität sind die Ergebnisse aber eher bescheiden.

Haarwuchsmittel

Haarwuchsmittel versorgen die Haarwurzel mit vielen Nährstoffen. So kann sie kräftigere und dickere Haare hervorbringen. Die Ergebnisse sind vielversprechender als bei einer Ernährungsumstellung. Wenn Du einen dauerhaften Effekt erzielen möchtest, musst Du das Haarwuchsmittel regelmäßig einnehmen. Dies ist mit dauerhaften Kosten verbunden. Stellst Du die Anwendungen ein, kommt es in der Regel wieder zum Rückgang des positiven Effekts. Es kann sogar passieren, dass die gekräftigten Haare wieder ausfallen, weil sie nicht genügend Nährstoffe bekommen.

Die Transplantation für den Vollbart

Haartansplantationen sind nicht nur für das Kopfhaar möglich. Wenn Du Dir einen Vollbart wünschst und von der Genetik benachteiligt wurdest, kann eine Vollbart Transplantation dauerhafte Abhilfe schaffen. Der Eingriff wird einmalig durchgeführt.

Nach Möglichkeit findet Eigenhaar Verwendung. Die Transplantation stellt keine Belastung für den Körper dar. Die eingesetzten Haarwurzeln wachsen schnell an. Sie hinterlassen keine Narbenbildung. Selbst wenn Du Dich glattrasierst, ist von der Transplantation nichts zu sehen.

Hast Du den Eingriff einmal erfolgreich durchgeführt, profitierst Du dein ganzes Leben lang davon. Du bekommst ein dauerhaft attraktives Barthaar, das Du nach Deinen Wünschen stylen kannst. Verändere Deinen Typ, wann immer Du das möchtest. Du musst Dich nie wieder über dünne Barthaare und fehlende Möglichkeiten zur Veränderung Deines individuellen Stils ärgern.

Eine Wiederholung des erfolgreichen Eingriffs ist nicht notwendig, und Du profitierst auch nach Jahren noch von der Transplantation. Sie ist die beste Alternative für alle Männer, denen die Natur keinen attraktiven Vollbart geschenkt hat.

Transplantation des Vollbartes

Fazit:

In den letzten Jahren entscheiden sich Männer wieder zunehmend für das Tragen eines Bartes. Besonders attraktiv wirken ein gut gepflegter Goatie und der klassische Vollbart, der mit einem Goatie kombiniert werden kann. Bei einigen Männern steht die Genetik im Weg. Sie haben nur sehr dünnes Barthaar, das spärlich wächst. Diese Männer können einen Goatie tragen. Ein Vollbart sieht mit dünnem Haar hingegen nicht ansprechend aus.

Wenn Du Dir einen Vollbart wünschst, kannst Du etwas gegen Deinen gering ausgeprägten Bartwuchs tun. Haarwuchsmittel helfen bedingt, wenn das Haar gekräftigt werden und länger wachsen soll. Oftmals bringen sie gute Ergebnisse. Sie sind aber teuer. Wenn Du Dich für eine Vollbart Transplantation entscheidest, erzielst Du dauerhaft ein sehr gutes Ergebnis.

Du investierst einmalig in die Transplantation und hast danach keine Kosten mehr. Der Eingriff macht sich dauerhaft bezahlt, und Du kannst Deinen Bart pflegen, als würde es sich um Eigenhaar handeln. Wenn Du Deinen Stil nach einiger Zeit wieder ändern und Dich rasieren möchtest, ist dies ohne Probleme möglich. Der Eingriff ist auch dan