HAARAUSFALLEN

Hilft Vitamin D gegen Haarausfall?

Die Behauptung ist, das Vitamin D gegen Haarausfall hilft. In diesem Artikel untersuche ich, ob diese These zutrifft oder ins Reich der Mythen über Haarausfall gehört. Das ein Vitamin-D-Mangel zu Haarausfall mit dem Haarausfall in Verbindung steht, wurde eigentlich nur zufällig bei der Behandlung einer bestimmten Erbkrankheit festgestellt, bei der die Patienten aufgrund eines Vitamin-D-Mangels auffällig oft Haarausfall hatten.



Die Verbindung von Vitamin D und Haarausfall

Nach vielen Tierversuchen, bei denen der Zusammenhang von Vitamin D und Haarausfall bestätigt wurden konnte, musste die Position der sogenannten Vitamin-D-Rezeptoren herausgefunden werden.

Vitamin D bei Haarausfall

© Photo via VisualHunt

Die Ergebnisse haben bewiesen, dass diese Rezeptoren für die Aufnahme von Vitamin D direkt an der Haarwurzel und an der Haarwurzelscheide liegen. Die Rezeptoren sind verantwortlich für den Haarausfall. Wir stellen uns vor, dass das Haar nun den gewöhnlichen Haarzyklus durchläuft und irgendwann in der Ruhephase angelangt ist. Ohne den Vitamin-D-Rezeptor endet der Haarzyklus hier und es wird kein neues Haar gebildet. Die Stelle bleibt also kahl. Forscher fanden jedoch heraus, dass die Rezeptoren auch ohne das Vitamin D den Haarzyklus aufrecht erhalten können. Es wird aber weiterhin an der Verbindung von Vitamin D und Haarausfall geforscht.

Hilft Vitamin D gegen Haarausfall?

Auch wenn die Untersuchungen noch nicht abgeschlossen sind, bescheinigen Forscher dem Vitamin D eine haarwachstumsfördernde Wirkung. Das Vitamin D und Haarausfall zusammenhängen, machen die Forscher anhand von Beobachtungen fest. Männer mit partiellem Haarausfall weisen auffällig niedrige Vitamin-D-Werte auf. Bei den genannten Personen korrelieren der Vitamin-D-Spiegel und der Haarausfall in gleichem Maße. Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin D wirken dem Haarausfall also demnach entgegen. Sogar bei einer Chemotherapie kann das Vitamin D in Form von speziellen Medikamenten gegen den Haarausfall helfen. Weitere Studien haben ebenfalls gezeigt, dass Vitamin D eine Rolle bei der Prävention von Prostata- und Darmkrebs, sowie Bluthochdruck und Multiple Sklerose spielt. Vitamin D hilft ebenfalls gegen Diabetes und Autoimmunerkrankungen. Du solltest dir diese Vitamin D Kapseln zukommen lassen.

Fazit – Schützt Vitamin D vor Haarausfall?

Die aktuellen Forschungsergebnisse zeigen, dass das Vitamin D eine positive Wirkung auf unser Haarwachstum hat und vor Haarausfall schützen kann. Die Forschung der Verbindung von Vitamin D und Haarausfall ist jedoch noch nicht abgeschlossen. Unter Nährstoffe bei Haarausfall erfährst du, welche Nährstoffe dein Körper sonst noch für ein gesundes Haarwachstum benötigt.

1 KommentarSchreibe einen Kommentar

  • Das hätte ich wahrlich nicht gedacht! Ich dachte Vitamin D sei für den Knochenaufbau wichtig. Ich selbst habe einen großen Mangel und muss jede Woche Tropfen einnehmen. Diese sind etwas stärker. Bei mir waren die Handgelenke nach der Schwangerschaft vollkommen entzündet, so das ein Orthopäde meinte es sei Arthrose, aber nach der Vitamin D – Einnahme bin ich mir sicher, ich leider nicht an Arthrose, sondern der Mangel machte mir schwer zu schaffen. Die Schmerzen habe ich nicht mehr, aber der Mangel ist noch minimal vorhanden. Möglicherweise hilft es tatsächlich auch bei den Haaren, immerhin ist Vitamin D ein Hormon!!

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind markiert.*

Ich schenke dir heute meinen Haar-Guide!

Ich erkläre dir, wie du dich richtig ernährst, damit du wieder richtig kräftige Haare bekommst. Außerdem lernst du die wichtigsten Vitamine und Nährstoffe für eine gesunde Haarstruktur kennen. Lass‘ uns zusammen etwas gegen dein Haarproblem tun.

Viele Grüße, Christoph

Haar Guide gegen Haarausfall und für schöne Haare

Wohin soll ich Dir den Haar-Guide schicken?