Ich bin jetzt 19 Jahre alt und mache gerade meine Ausbildung zum Bankkaufmann. Vor ein paar Wochen ist mir das erste mal wirklich aufgefallen, dass ich schon leichte Geheimratsecken habe. Mein Arzt hat festgestellt, dass ich unter erblich-bedingtem Haarausfall leide. Ich habe tatsächlich ein bisschen Angst, das der Haarausfall bei mir schneller einsetzt, als mir lieb ist. In meiner Familie sind viele Männer mit Haarausfall. Somit gehe ich davon aus, dass es mich früher oder später sowieso trifft. Ich würde den Haarausfall aber gerne so lange es geht herauszögern.

<p”>Hier ist mir ja klar geworden, dass zu viel Haargel und andere Pflegeprodukte schädlich für mein Haar sein können. Doch was muss ich jetzt konkret tun, um den Haarausfall zu stoppen, bzw. den Haarausfall so lange es geht heraus zu zögern?

Vielen Dank für eure/deine Antwort(en)!
Gruß Alan

Christoph: Diesen Kurzbericht hat mir Alan zugeschickt. Falls du auch deine Erfahrungen mit dem Haarausfall teilen möchtest, kannst du mir hier deinen Bericht zuschicken. Da man in der Regel ungern mit anderen über den Haarausfall spricht, hat das Aufschreiben der eigenen Erfahrungen echt etwas Befreiendes.