Kürbissuppe mit Ingwer gegen Haarausfall? So wird’s gemacht!

Geschrieben von | 15. September 2019 |Guten AppetEAT! | 0

Kürbissuppe mit Ingwer gut für die Haare

In diesem Blog „Guten AppetEAT!“ möchte ich eine neue Rezeptur mit Dir teilen. Im Hauptfokus stehen Kürbis und Ingwer gegen Haarausfall. Meiner Erfahrung nach ist eine ausgewogene Ernährung unabdingbar und besonders dann, wenn es um Deine Haare geht! Nach meiner Haartransplantation habe ich mich genauer zu den wichtigsten Nährstoffen erkundigt, die das Haarwachstum fördern und den Haarverlust reduzieren. Wie sieht das heutige Rezept genau aus? Warum ist die richtige Ernährung auch nach der Haartransplantation so wichtig? In diesem Beitrag gebe ich Dir darauf Antworten!

Warum hilft Ingwer gegen Haarausfall?

Ingwer gilt als bekannter Allrounder gegen eine Vielzahl von Beschwerden. So kannst Du auch mit Ingwer gegen Haarausfall vorgehen. Die Wunderwurzel wirkt antibiotisch und stärkt das Immunsystem. Darüber hinaus fungiert Ingwer auch als Antioxidationsmittel, dass Sauerstoffradikale in deinem Körper bindet. Daraus resultiert eine Verlangsamung des Zellabbaus in Deinem Organismus.

Dass Du mit Ingwer die Durchblutung der Kopfhaut förderst, ist ein wesentlicher Faktor, der sich positiv auf Deine Haare auswirkt. So werden Haarfollikel besser mit Nährstoffen versorgt und zum Wachsen angeregt. Deine Haarwachstumszyklen verkürzen sich also nicht mehr. Genau diese Verkürzung hat nämlich den Haarausfall zur Folge.

Ingwer ist in Kombination mit Kürbis für Haare eine wahre Erholungskur. Kürbiskerne sind ausgezeichnete Eisenlieferanten, die für das Wachstum der Haare nicht unerheblich sind. Mineralien, Vitamine und Beta-Carotin dürften hierbei auch als durchaus positive Nährstoffe erwähnt werden!

Chilischoten, Salz und Pfeffer für die Würze

Das Rezept für Deine Kürbissuppe mit Ingwer

  • Hokkaido Kürbis, 800g
    abwaschen, entkernen und kleinschneiden
  • rote Zwiebeln, 100g
    halbieren nach dem Schälen und in Streifen schneiden
  • Knoblauchzehen, 2 Stück
    schälen und mit der Messerbreitseite zerdrücken
  • Ingwer, 1 EL
    gerieben
  • Wallnusskerne, 8 Stück
    rösten ohne Fett und zerteilen
  • Gemüsebrühe, 600ml
  • Sojasahne oder Kokosmilch, 200ml
  • Erdnussöl, 2 EL
  • Muskatnuss, ¼ TL
  • Chiliflocken, geringe Prise
  • Salz und Pfeffer (individuell)

Die Herstellung Deiner nährvollen Suppe

Kürbissuppe mit Ingwer gegen Haarausfall

Die Zeit zur Vorbereitung nimmt in etwa 15 Minuten in Anspruch. Die tatsächliche Zubereitung dauert circa 20 Minuten.

Erhitze in einem Suppentopf das Erdnussöl und brate anschließend darin Zwiebel, Knoblauch und Ingwer an. Im Anschluss daran gibst Du die Gemüsebrühe hinzu und lässt das ganze etwa 15 Minuten köcheln.

Die Suppe füllst Du danach am besten in einen Mixer, um die Flüssigkeit zu pürieren. Wenn Du diesen Schritt erledigt hast, tust Du die Suppe zurück in den Topf und rührst Sahne dazu. Der Feinschliff erfolgt dann mit Pfeffer, Muskat, Salz und Chili. Die genaue Dosis bestimmst Du am besten selbst. Abschließend kochst Du es nach dem Abschmecken noch kurz auf.

Fertig ist deine Kürbissuppe mit Ingwer gegen Haarausfall!

Mein Fazit zu Ingwer und Kürbis für die Haare

Es gibt eine Vielzahl von Lebensmitteln, die sich positiv auf Deine Haare auswirken können. Besonders nach meiner Haartransplantation wollte ich mich gewissenhafter ernähren. Denn auch nach der Eigenhaarbehandlung müssen die Haarfollikel gut versorgt und gestärkt werden. So kann das bestmögliche Ergebnis erzielt werden.

Walnuss zur Dekoration des veganen Snacks

Glücklicherweise handelt es sich bei den Rezepturen überwiegend um Lebensmittel, die mir ohnehin schmecken. Dass auch Haferflocken Haare positiv beeinflussen, habe ich bereits in meinem anderen Beitrag thematisiert. Das Rezept hat mich nicht nur aufgrund der Nährstoffe überzeugt, sondern auch wegen des Geschmacks.

In diesem Sinne: guten AppetEAT!

ÜBER DEN AUTOR

Haarausfallen Autor
Haarausfallen

Warum führe ich diesen Haarausfall-Blog? Weil ich schon mit 19 unter Haarausfall gelitten und ihn nun endlich in den Griff bekommen habe. Ich möchte alle Erfahrungen der Menschen zum Thema Haarausfall verbinden, eine Plattform zur anonymen Diskussion über das sensible Thema Haarausfall bieten und gemeinsam Lösungen finden.

Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.