Haarverlust ist ein weit verbreitetes Problem, das vielen Männern und Frauen Sorgen bereitet. Und da sollen Zwiebeln gegen Haarausfall helfen? Der Wunsch nach vollem und dichten Haar lässt viele Betroffene zu Tinkturen, Shampoos und anderen angeblichen Wundermitteln greifen.

Dabei kann das einfache Hausmittel bereits Abhilfe schaffen: Viele berichten nämlich von Erfolgen durch die äußere Anwendung von Zwiebeln. Erfahren Sie hier, wie die Zwiebel bei Haarausfall wirkt und welche Arten von Haarverlust damit bekämpft werden können.

Haarverlust ist natürlich

Am Tag verliert jeder Mensch durchschnittlich 100 Haare. Wenn der Lebenszyklus eines Haares beendet ist, fällt es aus, damit ein neues Haar heranwachsen kann. Erst dann, wenn weniger Haare nachwachsen als ausfallen, spricht man von Haarausfall. Die Haare erscheinen zunächst dünner, erste kahle Stellen zeigen sich, die Kopfhaut schimmert durch. Das ist der Moment, in dem sich Männer und Frauen intensiv mit der Ursache des Haarverlusts auseinandersetzen sollten. Haarausfall ist keine Krankheit, sondern ein Symptom. Es ist also ratsam, sich an einen Hautarzt zu wenden, um den tatsächlichen Hintergrund zu erkennen und entsprechende Maßnahmen einzuleiten.

Haarausfall kann verschiedene Ursachen haben

  1. Genetisch bedingter Haarverlust Erblich bedingtes Ausfallen der Haare, die sogenannte androgenetische Alopezie, kommt bei Männern und Frauen vor und ist für 95 Prozent der Haarausfälle verantwortlich. Ursache ist eine erblich bedingte Überempfindlichkeit der Haarfollikel gegenüber männlichen Hormonen, den Androgenen.
  2. Hormonell bedingter Haarausfall Ein hormonelles Ungleichgewicht, zum Beispiel bei Frauen in den Wechseljahren oder nach einer Schwangerschaft, kann zu Haarverlust führen. Auch Schilddrüsen-Fehlfunktionen können verantwortlich für den Haarschwund sein.
  3. Ernährungsbedingter Haarschwund Nährstoffarme Ernährung kann die Entstehung und Entwicklung von Haarausfall begünstigen. Vitaminreiche und Biotin-haltige Lebensmittel unterstützen die Gesundheit von Haut und Haar und wirken Haarschwund entgegen.
  4. Haarverlust durch Probleme mit dem Verdauungssystem Nimmt der Darm aufgrund einer Störung zu wenig Nährstoffe aus der Nahrung auf, entsteht ein für das Haarwachstum gefährlicher Vitaminmangel. Eine gesunde Darmflora ist essentiell für schönes Haar.
  5. Stressbedingter Haarausfall Unter Dauerstress oder gar Burnout leidet nicht nur die Seele, sondern auch das Haar. Nicht selten ziehen Depressionen Haarverlust nach sich.
  6. Verlust der Haare durch Rauchen Wer raucht, nimmt Giftstoffe zu sich. Nikotin sorgt für die Verengung der Gefäße und schlecht durchblutete Haut sieht nicht nur fahl aus, sondern bietet keinen guten Nährboden für Haarfollikel.
  7. Haarverlust durch Krankheiten, Unfälle, Medikamente In seltenen Fällen führen Krankheiten, die Einnahme von Medikamenten oder eine Chemo-Therapie zu Haarverlust.

Hausmittel gegen Haarausfall

Bei manchen Arten von Haarverlust helfen spezielle Shampoos und Tinkturen, das Wachstum der Haarwurzeln anzuregen. Wer kostengünstige Hausmittel bevorzugt, nutzt die Heilkraft der Natur. Rosmarinessenzen, Birkenwasser und Apfelessig sind berühmt für ihre positive Wirkung auf schönes Haar. Zwiebeln gelten als hilfreich gegen Haarausfall. Die schwefelhaltigen Knollen wirken antibakteriell, durchblutungsfördernd und unterstützen so die Bildung neuer Haare. Das darin enthaltene Enzym Katalase soll zugleich den Alterungsprozess schwacher Haare aufhalten. Eine nährstoffreiche Zwiebelkur für gesundes, kräftiges Haar ist einfach anzuwenden.

Einfaches Rezept für eine Haarmaske aus Zwiebeln

Onion - Hausmittel gegen Haarausfall

Eine kräftigende Haarmaske aus Speisezwiebeln ist mit normalen Haushaltsgegenständen schnell hergestellt. Sie benötigen dafür:

  • 1 Zwiebel, mittelgroß
  • 25 Gramm Honig (1Löffel)
  • Mixer
  • Schüssel
  • Löffel
  • Badehaube (alternativ: Frischhaltefolie)
  • ggf. Einmalhandschuhe aus Silikon

Schneiden Sie die geschälte Zwiebel in kleine Stücke und füllen Sie die Stücke zusammen mit dem Honig in den Mixer. Den Brei füllen Sie in eine Schüssel und tragen ihn auf das mit lauwarmem Wasser gewaschene Haar auf. Wer seine Hände vor dem Zwiebelgeruch schützen möchte, zieht dabei Einmalhandschuhe an. Massieren Sie den Honig-Zwiebel-Brei gut in die Kopfhaut ein. Anschließend setzen Sie die Badehaube auf und lassen Sie die Kur 1 Stunde einwirken. Alternativ wickeln Sie den Kopf mit Frischhaltefolie ein. Besonders wirkungsvoll ist die Haarmaske, wenn sie über Nacht einziehen kann. Danach waschen Sie die Zwiebelkur mit einem guten Shampoo gründlich aus. Keine Sorge: Es bleibt kein schlechter Geruch zurück!

Allheilmittel Zwiebel: Welchen Haarausfall kann sie stoppen?

Wenn man mit einer Zwiebelkur so einfach jede Form von Haarverlust stoppen könnte, wäre das genial. Leider funktioniert die natürliche Haarmaske nur bei diffusem Haarverlust, indem sie die Durchblutung der Kopfhaut fördert und die Neubildung von Follikeln anregt. Wenn die Ursache der Glatzenbildung genetisch bedingt ist (androgenetische Alopezie) kann auch die Heilkraft der Zwiebel keine neuen Haare herbeizaubern.

In diesem Fall bleibt Ihnen nur eine Haartransplantation. Dabei handelt es sich um Haarverpflanzungen, die in modernen Kliniken mit modernsten Geräten vorgenommen werden. Es gibt heute vielfältige Möglichkeiten, Haarausfall zu behandeln. Durch Transplantation werden Geheimratsecken, ein zurückgewichener Haaransatz oder lichte Stellen wieder mit Haar aufgefüllt. Haartransplantationen sind eine dauerhafte Lösung für prachtvolles, dichtes Haar. Viele Menschen haben sich bereits für einen operativen Eingriff entschieden und sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Fazit

Haarausfall bereitet vielen Menschen Kummer und beeinträchtigt das Selbstbewusstsein von Männern und Frauen gleichermaßen. Um wirkungsvoll gegen den Haarverlust vorgehen zu können, sollten Sie gemeinsam mit einem Facharzt zunächst die Ursache klären. Selbstverständlich steht Ihnen die Entscheidung frei, sich mit dem Verlust der Haare abzufinden und damit zu leben. Wenn Sie den Haarschwund stoppen möchten, steht Ihnen eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Verfügung.

Ob gesunde Ernährung, Stressabbau, Shampoos, Tinkturen oder Hausmittel wie Zwiebel bei Haarausfall tatsächlich helfen können, hängt mit seiner Ursache zusammen. Bei androgenetischer Alopezie, dem genetisch bedingten Verlust der Haare, kann Zwiebel als Hausmittel nichts bewirken. In diesem Fall ist die dauerhafte Haartransplantation der einzige Weg zu vollem Haar.