HAARAUSFALLEN

Schnelles Haarwachstum mit der Inversions-Methode

Ein Gastbeitrag von Michael Rade

Inversions-Methode gegen Haarausfall

Die Wirkung der Inversions-Methode wird häufig unterschätzt

Was wäre, wenn dein Haar dank der Inversions-Methode innerhalb von nur sieben Tagen 2,5 cm wachsen würde? Die Inversions-Therapie gibt es bereits seit tausenden von Jahren, aber nur wenigen ist sie bekannt. Viele lesen das erste Mal von der Inversions-Methode, wenn sie allgemein nach einem Wachstumsbeschleuniger für ihre Haare suchen. Das ganze Konzept der Inversion für schnelleren Haarwuchs hört sich dann zunächst vollkommen absurd an. Viele haben einfach noch nie von ihr gehört. Nachdem ich einige Videos über die Inversions-Methode gesehen und einen Beitrag dazu gelesen hatte, entschied ich mich, meine eigenen Nachforschungen anzustellen. Ich war überrascht, wie viele Frauen und Männer durch diese Methode positive Ergebnisse bezüglich ihres Haarwachstums erzielt hatten. Also probierte ich die Inversions-Methode auch für 7 Tage aus. Was soll ich sagen? Es war ein Abenteuer und es funktionierte. Hier ist alles, was Du über die Inversions-Methode wissen musst.

Die Inversions-Methode für kräftigere Haare im Detail

Die Inversions-Methode soll dein Haar angeblich 2,5cm pro Woche wachsen lassen. Heute erzähle ich dir ganz genau, wie das funktioniert.

  • Nimm ein Öl deiner Wahl, und mische es mit Kokosöl in einer kleinen Flasche. Sobald beide Öle gemischt sind, verteile es in deinem Haar und auf deiner Kopfhaut, indem Du es direkt in die Haarwurzeln einmassierst. Stelle sicher, dass Du möglichst dein ganzes Haar damit bedeckst.
  • Nachdem das Ölgemisch in die Haarwurzeln einmassiert wurde, setze dich hin und ziehe dein Haar über die Stirn nach vorn, während Du den Kopf etwa 4 Minuten lang nach unten hältst. Das erhöht den Blutfluss zu deiner Kopfhaut und stellt sicher, dass deinem Haar mehr Nährstoffe bereitgestellt werden.
  • Nachdem die 4 Minuten um sind, lege dein Haar langsam wieder zurück in die ursprüngliche Richtung und kämme es durch. Du musst das Ölgemisch über Nacht in deinem Haar lassen, damit der Prozess Wirkung zeigen kann. Deshalb solltest Du deine Haare mit einer Plastiktüte, einer Frischhaltefolie oder gar einer Duschhaube bedecken, damit das Öl nicht auf deine Möbel oder auf dein Kopfkissen gelangt.
  • Sobald Du aufgewacht bist, wasche dein Haar ganz normal mit Shampoo gründlich durch und benutze eine Spülung deiner Wahl. Dann lasse es auf natürliche Weise an der Luft trocknen.

Entscheidend ist der Grad der Inversion

  • Ein häufig begangener Fehler bei der Inversions-Methode ist, das Haar in einem zu starken Winkel umzukehren. Das ist vor allem für Neueinsteiger/innen wichtig, welche zu Anfang einen geringen Winkel verwenden sollten.
  • Außerdem sollten Neueinsteiger/innen sichergehen, dass sich jemand in der Nähe aufhält. Beim ersten Mal kann die Prozedur ein Schwindelgefühl hervorrufen, sodass es wichtig ist, dass dir jemand, falls nötig, behilflich ist.
  • Wenn Du irgendwelche Bedenken hast oder einfach nur auf der sicheren Seite sein willst, spreche mit deinem Arzt, bevor Du mit der Inversions-Methode beginnst.

Es wird empfohlen, dass Du dies lediglich einmal pro Monat als 7-Tage-Kur machst, damit sich dein Haar nicht zu sehr daran gewöhnt. Zudem solltest Du von der Inversions-Methode absehen, wenn Du schwanger bist, deine Periode hast oder irgendwelche gesundheitlichen Beschwerden aufweist. Ansonsten: Probiere es aus und habe einfach Spaß dabei!

Ist an der Inversions-Methode wirklich etwas dran?

Ja. Durch das Absenken des Kopfes nach unten, zwingst Du das Blut dazu, Richtung Kopfhaut zu fließen. Das Blut enthält Nährstoffe, welche das Haar zum Wachsen benötigt. Die Inversions-Technik befördert also effektiv Nährstoffe zu den Haarwurzeln, welche das Wachstum auf natürliche Weise antreiben. 

Wofür genau wird das Öl benötigt?

Das Ölgemisch hat keinerlei Wachstumsnutzen. Allerdings schützt es dein Haar vor möglichen Schäden, während Du schläfst. Würdest Du diese Methode jede Nacht anwenden (was Du nicht solltest!), dann würde das Öl selbst zusätzlich dein Haarwachstum fördern und Spliss an den Haarspitzen vorbeugen. Wie oben jedoch erwähnt solltest du die Methode nicht zu oft und zu regelmäßig anwenden.

Ein Gastbeitrag von Michael Rade

Weiter zur Startseite

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind markiert.*

Ich schenke dir heute meinen Haar-Guide!

Ich erkläre dir, wie du dich richtig ernährst, damit du wieder richtig kräftige Haare bekommst. Außerdem lernst du die wichtigsten Vitamine und Nährstoffe für eine gesunde Haarstruktur kennen. Lass‘ uns zusammen etwas gegen dein Haarproblem tun.

Viele Grüße, Christoph

Haar Guide gegen Haarausfall und für schöne Haare

Wohin soll ich Dir den Haar-Guide schicken?