Nach der Eigenhaarverpflanzung kommt eine wichtige, für Dich essenzielle Frage auf. Kann ich jetzt meine gewünschte Frisur tragen und wie viel Zeit muss bis zum Friseurbesuch nach der Haartransplantation vergehen? Dieses Thema beschäftigt jeden, der sich für den Eingriff entschieden hat.

Wie viel Zeit zwischen der Behandlung und dem Friseurbesuch liegen sollte, kann nicht pauschal gesagt werden. Unter bestimmten Voraussetzungen kannst Du verhältnismäßig zeitig nach der Haarverpflanzung dorthin, doch sollte der Stylist unbedingt auf den Rasierer verzichten. In einer erfahrenen Haarklinik erfährst Du, warum der Langhaarschneider oder Nassrasierer mindestens drei Monate nicht verwendet werden sollte. Deine frisch verpflanzten Haare sind empfindlich und die Wurzeln müssen vor dem ersten richtigen Haarschnitt fest in die Kopfhaut einwachsen. Andernfalls könnte es zu Entzündungen oder gar zum Herausreißen Deiner neuen Haare kommen. Folge den Anweisungen des Arztes und übe Dich in Geduld, wenn es um den ersten „richtigen“ Haarschnitt und die gewünschte Frisur nach der Haarverpflanzung geht.

Haareschneiden nach der Eigenhaarverpflanzung – Was ist zu beachten?

Hast Du Dir Haare auf dem Oberkopf transplantieren lassen, kann der Friseur die Seiten und den Hinterkopf ruhig wie gewohnt mit dem Rasierer kürzen. Doch die frisch verpflanzten Haare werden ausschließlich mit einer speziellen Schere geschnitten und vorsichtig behandelt. Da das Ergebnis die ersten drei Monate nach dem Transplantieren eher stoppelig aussieht, empfiehlt es sich, die Haare ein wenig länger zu tragen und sie marginal und stufig zu schneiden. Diesbezüglich bietet sich der Schnitt mit der Schere an, so dass Du das Risiko von herausgerissenem Haar generell vermeidest.

Der Grund für die besondere Behandlung nach einer Haartransplantation liegt in der Sensibilität der neuen Haarwurzeln. Die Follikel müssen erst anwachsen und sich mit Deiner Kopfhaut verbinden. Bis zu diesem Zeitpunkt musst Du nicht vollständig auf einen Friseurbesuch verzichten, sondern lediglich eine Frisur mit Scherenschnitt wählen. Damit der Hairstylist keinen Fehler macht und vorsichtig mit Deinem Haar umgeht, solltest Du ehrlich sein und ihm von der kürzlich erfolgten Eigenhaarverpflanzung berichten.

Welche Frisur nach der Haarverpflanzung

Welche Frisur nach der Haarverpflanzung?

Kann ich meine gewohnte Frisur nach der Haarverpflanzung tragen? Das kommt ganz darauf an, wie lang Du Deine Haare im Regelfall trägst. Von einer Glatze oder einem sehr kurzen, nur mit dem Rasierer realisierbaren Haarschnitt ist abgeraten. Nachdem Du Dir mit einer Eigenhaarverpflanzung den Wunsch nach dichtem und lückenlos wachsenden Haar erfüllt hast, steht die Glatze im Regelfall sowieso nicht auf Deiner Agenda. Dennoch spricht maskulin kurzem Haar nichts entgegen, sofern Du die Abheilungsphase an den transplantierten Stellen auf Deinem Kopf einhältst.

Die beste Frisur für die Übergangszeit besteht aus längerem Deckhaar, das die stoppelige Optik der nachwachsenden Haarimplantate kaschiert. Von Deiner Haartransplantation musst Du niemandem berichten, außer dem Friseur, der Deine Haare schneiden und mit Vorsicht ans Werk gehen soll. Damit auch niemand optisch Kenntnis von der Behandlung erlangt, ist ein Haarschnitt mit überdeckender Wirkung die beste Wahl. Dafür nutzt der Friseur die Schere und bringt Dein Haar ohne schnelle Rasuren in die gewünschte Form.

Ein Tipp: Auch auf Tönungen und Haarfärbungen solltest Du in den ersten drei Monaten nach einer Eigenhaarverpflanzung verzichten. Nachdem die Follikel eingewachsen und die Kopfhaut verheilt ist, kannst Du Dein Haar in der gewünschten Farbe behandeln und auch beim Friseurbesuch nach der Haartransplantation jede Look kreieren lassen.

Friseurbesuch nach der Haartransplantation: Rasur frühestens nach 3 Monaten

Friseurbesuch nach der Haartransplantation Rasur frühestens nach 3 Monaten

Dieser hier vorgegebene Zeitraum ist wichtig und schützt das frisch verpflanzte Haar vor einer Schädigung. Wenn Du oder der Friseur unmittelbar nach der Behandlung zu grob ans Werk geht, sind Haar- und Follikelschäden vorprogrammiert. Wenn Du nicht zwingend unmittelbar nach dem Besuch in der Haarklinik eine perfekte Frisur tragen musst, solltest Du dem Haar am besten länger Ruhe gönnen und auch auf den Schnitt mit der Schere verzichten.

Im persönlichen Gespräch wird Dir der behandelnde Arzt individuelle Tipps geben. Denn jeder Eingriff verläuft anders und daher sind die drei Monate Wartezeit bis zum Friseurbesuch nach der Haartransplantation eine pauschale Empfehlung. Grundsätzlich gilt die Spanne der Wartezeit aber für alle Frisuren, die mit dem Langhaarschneider oder dem Nassrasierer vorgenommen werden. Eine leichte Kürzung mit der Schere darf auch früher erfolgen und schränkt das Haarwachstum nach einer Eigenhaarverpflanzung nicht ein.