Führt das Medikament Xarelto zu Haarausfall?

Geschrieben von | 3. Januar 2020 |Haarausfall Allgemein | 0

Haarausfall durch Xarelto - Mann hat eine Tablette in der Hand

Das Medikament Xarelto bewirkt eine Verdünnung des Blutes. In der medizinischen Fachsprache wird es als Antikoagulation bezeichnet. Patienten bekommen das Medikament nach Schlaganfällen oder bei Vorhofflimmern verschrieben.

Es enthält den Wirkstoff Rivaroxaban, der für einige Nebenwirkungen verantwortlich ist. Unter anderem kann es unter der Einnahme von Xarelto zu Haarausfall kommen. Diese Nebenwirkung wird von einer größeren Anzahl Patienten beschrieben und als große Belastung empfunden.

Inhaltsverzeichnis


» Xarelto – Haarausfall als Nebenwirkung bei der Einnahme des Medikaments
» Einnahme und Wirkungsweise des Medikaments
» Was tun bei Haarausfall durch Xarelto?


Xarelto – Haarausfall als Nebenwirkung bei der Einnahme des Medikaments

Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems wie eine Thrombose, ein Schlaganfall oder Vorhofflimmern erfordern häufig eine Einnahme von Blutverdünnern. Die Medikamente bewirken, dass das Blut eine weichere Konsistenz bekommt. Der Blutfluss wird dadurch verbessert. Mit der Einnahme der Medikamente wird Verklumpungen des Blutes vorgebeugt.

Diese Ablagerungen können einen Schlaganfall, eine Embolie oder einen Herzinfarkt auslösen.
Für viele Patienten ist das Medikament lebensnotwendig. Dies bedeutet, dass es beim Auftreten von Nebenwirkungen nicht einfach abgesetzt werden kann.

Eine Xarelto Nebenwirkung ist der Haarausfall. Dies gilt als medizinisch bewiesen und kann damit erklärt werden, dass es durch die Verdünnung des Blutes zu winzigen Blutungen in verschiedenen Regionen des Körpers kommen kann. Diese stellen für sich keine Gefahr dar. Sie können aber eine Blutarmut, eine sogenannte Anämie, bewirken.

In der Folge sinkt die Sauerstoffversorgung im Körper ab. Der Organismus versucht dies zu regulieren, in dem er zunächst die wichtigen Regionen des Körpers mit Sauerstoff versorgt. Die Haarwurzeln gehören nicht dazu, denn sie werden für das Überleben nicht benötigt.

Wenn die Follikel nicht ausreichend Sauerstoff bekommen, werden sie schwächer oder sie sterben ab. Das Haar wird nicht mehr versorgt und fällt aus. Studien haben ergeben, dass mehr als 17 Prozent der Patienten unter der Einnahme von Xarelto unter Haarausfall leiden.

Es handelt sich um eine der Xarelto Nebenwirkungen, die eine hohe Beeinträchtigung der Lebensqualität zur Folge haben. Dies gilt nicht nur für Frauen, sondern auch für Männer.

Einnahme und Wirkungsweise des Medikaments

Im Rahmen der Behandlung von schweren Herz-Kreislauf-Erkrankungen wird Xarelto von den Ärzten mit einer höheren Priorität verschrieben. Im Gegensatz zu anderen Medikamenten zur Blutverdünnung müssen bei der Einnahme von Xarelto die Blutwerte nicht regelmäßig kontrolliert werden.

Dies ist für den Patienten eine Erleichterung. Das Medikament ist verschreibungspflichtig. Die Einnahme sollte durch einen Facharzt überwacht werden. Wichtig ist, dass Du die Dir verordnete Dosis genau einhältst. Andernfalls kann die Wirkungsweise beeinträchtigt sein.

Die Dosis wird vom Arzt individuell festgelegt und an das Erkrankungsbild des Patienten angepasst. Die Xarelto Nebenwirkung Haarausfall ist vor allem bei hohen Gaben zu beobachten. Dennoch ist es wichtig, dass Du Dich an die Vorschriften zur Einnahme des Medikaments hältst. Keinesfalls darfst Du die Dosis eigenmächtig verändern oder das Medikament absetzen.

Die Folgen können schwerwiegend sein. Ein weiterer Schlaganfall, eine Thrombose oder ein Herzinfarkt sind möglich, wenn die Verdünnung des Blutes gestoppt wird. Dein Arzt wird Dir die Wirkungsweise und die Folgen bei unregelmäßiger Einnahme erklärt haben.

Was tun bei Haarausfall durch Xarelto?

Mann leidet unter Haarausfall

Wenn Du einen Haarausfall bei Dir bemerkst, ist dies im ersten Moment sicher einschneidend. Nicht nur Frauen, sondern auch Männer legen Wert auf gepflegtes Haar und wünschen sich eine gesunde Haarpracht, die auf vielfältige Weise gestylt werden kann.

Der Verlust der Haare hat in vielen Fällen nicht nur eine optische Veränderung zur Folge. Psychische Probleme sind nicht selten. Der Haarverlust ist für jedermann deutlich sichtbar. Nicht jeder Mann möchte einen radikalen Schnitt machen und eine Glatze rasieren, obwohl diese mittlerweile gesellschaftsfähig ist.

Viele Patienten wünschen sich, Xarelto Nebenwirkungen wie den Haarausfall stoppen zu können. Wenn es nicht möglich ist, die Dosis zu reduzieren, ist eine Haartransplantation ein Ausweg. Sie erreichen ein dauerhaft positives Ergebnis und müssen nur einen vergleichsweise kleinen Eingriff überstehen.

Die Kosten stehen vorab fest und richten sich nach dem Umfang der Eigenhaarbehandlung. Gegenüber anderen Methoden wie der Behandlung mit einem Haarwuchsmittel gibt es bei der Eigenhaarbehandlung verschiedene Vorteile:

  • nur ein Eingriff ist notwendig
  • die Kosten stehen vorab fest – es gibt keine bösen Überraschungen
  • das Ergebnis sieht sehr natürlich aus
  • der Eingriff wird von den Patienten gut überstanden – Komplikationen sind äußerst selten
  • kurze Zeit der Einheilung des Transplantats
  • das Styling der Haare kann nach der Einheilungszeit wie gewohnt durchgeführt werden

Viele Patienten wissen nicht, ob sie ein Haarwuchsmittel anwenden oder sich für eine Haarimplantation entscheiden sollen. Bei der Verwendung eines Haarwuchsmittels ist die Zeit der Anwendung deutlich länger.

Es können Wochen oder Monate vergehen, bis Du ein Ergebnis siehst. Die Kosten sind vorab nicht abschätzbar. Du weißt nicht, wie lange Du das Mittel anwenden musst. Bei der Eigenhaarverpflanzung bekommst Du ein natürliches Ergebnis. Auf die Anwendung eines Haarwuchsmittels reagiert jeder anders.

Nicht zuletzt kann es sein, dass die Xarelto Nebenwirkung Haarausfall durch ein Haarwuchsmittel nicht behoben werden kann. Wenn die Haarwurzeln auf das Medikament nicht ansprechen, ist die Wirkung nicht gegeben. Dennoch hast Du die Kosten getragen. Mit einer Haarverpflanzung kannst Du den Haarverlust langfristig beheben. Du steigerst Dein Selbstbewusstsein und kannst eine der wesentlichen Xarelto Nebenwirkungen ausschalten.

Fazit

Xarelto ist ein Medikament zur Blutverdünnung, das einen hohen Eingriff in die Funktionen des Körpers zur Folge hat. Es gibt verschiedene Nebenwirkungen. Da die Patienten ohne die Einnahme eines Blutverdünners mit dem hohen Risiko eines Schlaganfalls oder eines Herzinfarktes leben müssen, werden die Nebenwirkungen in Kauf genommen.

Der drohende Haarverlust durch die mangelnde Versorgung der Haarfollikel mit Sauerstoff ist eine der Xarelto Nebenwirkungen, die den Patienten besonders zu schaffen macht. Wenn Du spürst, dass Deine Haare dünner werden, musst Du Dich damit nicht abfinden. Du kannst mit Deinem Arzt sprechen, ob eine Reduzierung der Dosis infrage kommt.

Oftmals ist dies aufgrund der Erkrankung jedoch nicht möglich. Gegen den Xarelto Haarausfall kannst Du trotzdem etwas unternehmen. Entscheide Dich für eine Haartransplantation und sorge auf diese Weise dafür, dass der Haarausfall gestoppt wird.

In vielen Fällen ist eine Eigenhaarverpflanzung die erste Option. Oftmals gibt es im Bereich des Nackens oder der Seiten noch ausreichend gut versorgte Haarwurzeln, die für eine Verpflanzung infrage kommen. Die Ergebnisse wirken besonders natürlich.

Sollten die eigenen Haarwurzeln nicht ausreichen, kann eine Haarverpflanzung auch mit Fremdhaar durchgeführt werden. In jedem Fall bekommst Du Deine natürliche Optik zurück und kannst mit der Xarelto Nebenwirkung Haarausfall besser leben.

ÜBER DEN AUTOR

Haarausfallen

Warum führe ich diesen Haarausfall-Blog? Weil ich schon mit 19 unter Haarausfall gelitten und ihn nun endlich in den Griff bekommen habe. Ich möchte alle Erfahrungen der Menschen zum Thema Haarausfall verbinden, eine Plattform zur anonymen Diskussion über das sensible Thema Haarausfall bieten und gemeinsam Lösungen finden.

Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.