Wie lange hält eine Haartransplantation?

Spezielle Pflege, diverse Therapien – betroffene Menschen haben vieles ausprobiert, bevor sie sich für eine Haarverpflanzung entscheiden. Entsprechend stellen sie vor einer Haarimplantation immer wieder eine Frage: Hält eine Haartransplantation ein Leben lang?

Wie lange hält eine Haartransplantation

Die Antwort ist kurz und für alle Betroffenen, die sich für eine Haarverpflanzung interessieren, auf den Punkt gebracht: Ja, eine Eigenhaartransplantation hält ein Leben lang. Im Normalfall besteht das Ergebnis einer Haartransplantation also darin, dass die behandelte Person nach der Haarimplantation volles und gesund aussehendes Haar hat, das ein Leben lang hält. Wie gesagt, im Normalfall, der aber von Person zu Person und bei jeder Haartransplantation unterschiedlich ist. Dabei sollte die betroffene Person die folgenden Faktoren bedenken, die sich nach der Haartransplantation auswirken können:

  • Kostenfaktor: Bei einem preiswerten Anbieter kann auch das Ergebnis einer Haartransplantation entsprechend weniger gut aussehend und instabil ausfallen.
  • Operation: Eine Haarverpflanzung ist ein operativer Eingriff. Da vorher kein Arzt wissen kann, wie sein Patient nach der Haartransplantation reagiert, kann er die Frage “Hält eine Haartransplantation ein Leben lang?” auch nicht hundertprozentig beantworten.
  • Qualität: Nur wenn die Ausstattung einer Klinik stimmt und das Personal und vor allem die Ärzte entsprechend geschult, sicher und kompetent agieren, fällt das Ergebnis einer Haartransplantation auf die Dauer so aus, wie es sich der Patient wünscht.
  • Vorbereitung: Auch das spricht für die Qualität der Klinik, die die Haarimplantation anbietet: Der behandelnde Arzt und sein Team machen sich sehr detailliert ein Bild von seinem Patienten, wie etwa mögliche Allergien, Erkrankungen, Hormonschwankungen, Vitaminmangel und viele Faktoren mehr. Dazu gehört auch eine Haaranalyse, die vor der Haarimplantation durchgeführt wird.

Wie lange hält eine Haartransplantation

Wichtige Tipps: So hält eine Haartransplantation

Dabei gilt der folgende Grundsatz: Je detaillierter die Untersuchung vor einer Haartransplantation verläuft, also sowohl die des Patienten als auch die der verwendeten Haarfollikel, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Ergebnis einer Haartransplantation erfolgreich verläuft. Dafür ist es aber auch wichtig, dass der Patient sich nach der Haartransplantation an die Anweisungen zur Pflege und zum Erhalt des neuen Ergebnisses hält, die ihm die Ärzte gegeben haben. Dazu ein Tipp: Wenn man seine neuen Haare gut pflegt, zum Beispiel mit einem speziellen Shampoo, und auf Belastungen wie Haargummis, Haarspangen, engen Mützen usw. direkt nach der Haartransplantation verzichtet, hält eine Haartransplantation ein Leben lang.

Ausnahme: Nicht immer hält eine Haartransplantation

Wie bei jedem anderen operativen Eingriff bestehen jedoch auch bei einer Haarverpflanzung solche Ausnahmen, gegen die selbst der beste Spezialist für Eigenhaartransplantation nichts machen kann. In den meisten Fällen sind das dann die folgenden Situationen:

Androgene Alopezie, also genetisch bedingter Haarausfall

Diese gesundheitliche Störung, die immer wieder zu Haarausfall führt, kann natürlich nicht dauerhaft erfolgreich behandelt werden. Der Grund: Die Ursache, die hier zum Verlust der eigenen Haare führt,  bleibt auch nach der Haartransplantation stets erhalten. Von daher werden bei diesem gesundheitlichen Problem Behandlungen durch Eigenhaartransplantation, meistens die FUE-Methode, besonders häufig angewendet. Dazu werden die für den Eingriff geeigneten Haarfollikel, die an den kahlen Stellen eingesetzt werden sollen, an verschiedenen Körperregionen gewonnen. Sie passen sich im Anschluss an den Eingriff sehr schnell an ihre neue Umgebung, meistens die Kopfhaut, an, so dass es nach der Haartransplantation zu einem natürlichen und ästhetischen Endergebnis kommt. Oder anders gesagt, auch bei einem genetisch beinten Haarausfall hält eine Haartransplantation ein Leben lang.

Wie lange hält eine Haartransplantation

Wiederkehrender Haarverlust

Die beste Haartransplantation nützt der behandelten Person sehr wenig, wenn die ursprünglichen Ursachen für den Haarausfall nicht ausreichend diagnostiziert und nicht entsprechend behandelt worden sind. Auch wenn das Ergebnis einer Haartransplantation für die ersten Wochen oder Monate nach dem Eingriff optisch sehr gut ausfällt, kann es sein, dass sich die entscheidenden Symptome nach einem längeren Zeitraum wieder zeigen. Eine hundertprozentige Garantie auf die Frage “Hält eine Haartransplantation ein Leben lang?” kann es also nicht geben.

Spezielle Fälle des Haarausfalles

Generell gibt es auch im Bereich der Haartransplantation solche Ausnahmen, mit denen selbst ein besonders erfahrener Arzt nicht rechnen kann. Das ist vor allem dann der Fall, wenn die behandelte Person dazu neigt, auch nach der Haartransplantation von einem erneuten Prozess des Haarausfalls heimgesucht zu werden. Dabei muss der erneute Haarausfall nicht unbedingt immer die gleichen Ursachen haben wie der Haarausfall, der aktuell auftritt. Beruhigend kann man in dem Fall allerdings sagen: Theoretisch und praktisch kann eine Haartransplantation öfter als einmal wiederholt werden, was auch für die sehr häufig angewendete FUE Methode gilt.

FUE-Methode: Damit hält eine Haartransplantation

Wer sich für dieses Verfahren der Eigenhaartransplantation entscheidet, der geht einen sehr guten Weg, um seinem Problem des Haarausfalls ein Ende zu setzen. Aktuell gilt die FUE-Technik als die beste Möglichkeit, eine Eigenhaartransplantation erfolgreich durchzuführen. FUE heißt Follicular Unit Extraction und hat einen wichtigen Vorteil im Vergleich zu anderen Methoden der Haarverpflanzung: Bei der FUE-Methode werden nicht ganze Hautstreifen entnommen, sondern einzelne Haarfollikel. Diese werden dann an den gewünschten Stellen auf dem Oberkopf eingesetzt, was in der Praxis zwar eine Feinarbeit ist, die etwas längere Zeit benötigt.

Allerdings wird der Patient durch diese Form der Eigenhaartransplantation auch sehr viel weniger belastet. Breite Wunden gehören der Vergangenheit an, denn nach dem Eingriff bleiben nur kleine, punktförmige Einstiche, die zügig verheilen. Auch das führt dazu, dass eine Haarverpflanzung mit der FUE-Methode durchaus ein Leben lang halten kann.

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind markiert.*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Haar Guide gegen Haarausfall und für schöne Haare

Ich schenke dir heute meinen Haar-Guide!
Ich erkläre dir, wie du dich richtig ernährst, damit du wieder richtig kräftige Haare bekommst. Außerdem lernst du die wichtigsten Vitamine und Nährstoffe für eine gesunde Haarstruktur kennen. Lass‘ uns zusammen etwas gegen dein Haarproblem tun.

Wohin soll ich Dir den Haar-Guide schicken?



Viele Grüße, Christoph