HAARAUSFALLEN

Mit Thiocyanat Haarausfall natürlich stoppen

Diagnose: erblich bedingter Haarausfall, schütteres oder dünner werdendes Haar. Wer darunter leidet, will möglichst schnell Ergebnisse sehen. Eventuelle Nebenwirkungen haben dann nicht die höchste Priorität, Hauptsache die Haare wachsen wieder. Männer und Frauen, die ein gesundes Misstrauen gegen Wundermittel haben, werden Thiocyanat gut finden.

Das körpereigene Molekül Thiocyanat, wichtigster Bestandteil in der Wirkformel des Thiocyn Haarserum, stärkt die Haarwurzel und schützt sie gegenüber vielen wachstumsstörenden Einflüssen.

Thiocyanat Haarausfall stoppen - Erfahrungen

Thiocyn Haarserum wirkt mit Thiocyanat dem Haarausfall entgegen

Die Wirkung von Thiocyanat

Bei Haarausfall stabilisiert Thiocyanat den Zellstoffwechsel und verlängert die Wachstumsphase der Haare im Haarzyklus. Dieser Effekt ist deutlich sichtbar: immer weniger ausgefallene Haare auf dem Kopfkissen am Morgen nach dem Aufstehen, nach dem Duschen oder nach dem Bürsten. Schließlich – durchschnittlich ab der 12. Anwendungswoche – stellt sich sehr oft, dort wo das Haar lichter und dünner wuchs, feiner Flaum ein, der dann zu normalem, gesund nachwachsendem Haar werden kann.

Ist Thiocyanat neu?

Thiocyanat ist keine moderne Erfindung der Chemie, sondern ein natürliches Molekül, das die Entstehung des Lebens von Anbeginn begleitet hat. Schon vor rund 100 Jahren wurde Thiocyanat sowohl prophylaktisch als auch therapeutisch erfolgreich angewandt. “Neu entdeckt“ und intensiver als je zuvor erforscht wurde das Molekül in jüngster Zeit durch Prof. Dr. Axel Kramer von der Universität Greifswald.

Prof. Kramer ist einer der weltweit führenden Experten im Bereich der Thiocyanat-Forschung. Er selbst widmet sich seit über 30 Jahren dieser Forschung, hat viele Studien veröffentlicht und zahlreiche Patente rund um das körpereigene Molekül angemeldet. Durch Prof. Kramers Forschungen wurde ein sehr viel umfassenderes Verständnis von Thiocyanat geschaffen und das Anwendungspotential in Ausmaß und Vielfalt besser verstanden.

Wie stimuliert Thiocyanat das Haarwachstum genau?

Haarausfall bei Männern ab 30 wird zumeist durch eine Überempfindlichkeit der Haarwurzeln auf das Androgen Dihydrotestosteron (DHT) ausgelöst. Die gereizten Haarwurzeln schrumpfen und werden nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt. Die Folge: Einer nur noch kurzen Wachstumsphase der Haare folgt rasch die Ausfallphase bis zum Schluss winzige Flaumhaare mit den Haarwurzeln verkümmern. Die Wirkung auf das Haupthaar – Haarausfall, Geheimratsecken, Glatzenbildung – wird im Allgemeinen mit dem Fachbegriff androgenetische Alopezie charakterisiert (AGA).

Thiocyanat gegen Haarausfall - Erfahrungen

Stadien des Haarausfalls bei Männern

Auch andere Faktoren wie Stress, Mangelernährung und ein Mangel an Thiocyanat spielen beim Haarausfall eine Rolle. Von außen zugeführtes Thiocyanat regeneriert die Haarwurzeln durch seine stabilisierende Wirkung auf den Zellstoffwechsel. Starke Haarwurzeln sind weniger anfällig für die störenden DHT-Einflüsse. Prinzipiell kann Thiocyanat Haarwurzeln – wenn sie noch nicht abgestorben sind – wieder aktivieren und Haarwachstum anregen.

Wirkt Thiocyanat auch bei Frauen?

Bei Frauen sind es hormonelle Umstellungsphasen, die den Haarausfall verursachen: insbesondere nach der Schwangerschaft oder in den Wechseljahren. Dann bildet der Körper weniger Östrogene, der natürliche Testosterongehalt erhöht sich und wirkt negativ auf die Haarwurzeln. Der Haarausfall wird, anders als bei Männern, im Scheitelbereich sichtbar.
Thiocyanat normalisiert den Stoffwechsel geschlechtsunspezifisch. Deshalb wirkt es sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Als natürliches Molekül fördert es den Haarwuchs auf natürlichem Weg. Es dient als Stabilisator der Zellmembran und bringt damit vorhandene Ungleichgewichte im Zellhaushalt wieder ins Lot. Sein physiologischer Wirkmechanismus kommt ohne Nebenwirkungen aus.

Thiocyanat Haarausfall - Erfahrungen

Stadien des Haarausfalls bei Frauen

Aber warum fehlt das Thiocyanat plötzlich?

Ursachen für den Mangel an Thiocyanat an der Haarwurzel können vielschichtig sein, von höherem Bedarf durch DHT-Einflüsse bis hin zu Ernährungsmängeln. Ein simpler Grund: bei heutiger Hygiene wird mit täglicher Körper- und Haarpflege wasserlösliches Thiocyanat ausgewaschen. Normalerweise werden 60 bis 70 Prozent der im Organismus vorhandenen Thiocyanat-Menge vom Körper selbst gebildet. Der Rest wird durch die Ernährung aufgenommen. Insbesondere eine Ernährung mit vielen Milchprodukten und vegetarischer Kost (z. B. Blumenkohl, Broccoli, Rotkohl, Grünkohl, Kohlrabi, Wirsing, Kichererbsen, Süßkartoffeln, Cashewkerne oder Kresse) führt dem Körper Thiocyanat zu.

Wie lange sollte man Thiocyn Haarserum nutzen?

Damit das enthaltene Thiocyanat wirken kann, ist eine längerfristige Anwendung notwendig, mindestens aber 3 Monate lang, um die Wirkung bei schütterem Haar seriös beurteilen zu können. Bei Haarausfall der Eltern, sprich erblicher Disposition, empfiehlt es sich sogar, Thiocyanat so früh wie möglich, also am besten präventiv einzusetzen.

Die sehr gute Verträglichkeit von Thiocyn Haarserum wurde klinisch-dermatologisch geprüft und bestätigt – selbst bei irritierter Kopfhaut. Es ist für Frauen und Männer jeden Alters gleichermaßen geeignet, da es frei von hormonellen Wirkstoffen ist. Die Rezeptur mit Thiocyanat-Wirkkomplex wurde allein in Bezug auf pflegende Eigenschaften auf die unterschiedlichen Anforderungen von Frauen bzw. Männern optimiert.

Die Frauenrezeptur enthält zusätzlich pflegende Seidenproteine sowie die B-Vitamine Biotin und Riboflavin. Die Männerrezeptur enthält Meeresmineralien, das antioxidative Flavonoid Rutin sowie Pfefferminzblätterextrakt.

Thiocyanat Haarausfall stoppen - Erfahrungen

Prof. Dr. Axel Kramer von der Universität Greifswald hat die Wirkung von Thiocyanat gegen Haarausfall „neu entdeckt“

Thiocyanat: unscheinbar, aber sehr wirkungsvoll

Prof. Kramer: „Das Molekül ist so einfach, dass zunächst niemand glauben konnte, dass es eine Wirkung hat.“ Doch Thiocyanat ist ein flexibles Multitalent: Unterschiedliche Enzyme reagieren mit ihm und lassen so antimikrobiell hoch wirksame Verbindungen entstehen. Es hat einen positiven Einfluss auf wesentliche Enzymaktivitäten, die Regulation der Mikro-Flora sowie die Zellmembranaktivität und Transportprozesse körpereigener Moleküle. Thiocyanat ist somit ein essentieller Bestandteil des Zellstoffwechsels.

Eine Kuh gegen Haarausfall

Einen sehr plakativen Hinweis bei der Nutzung von Thiocyanat als Wirkstoff bei Haarausfall lieferte Prof. Kramer ein Lettland-Urlaub. Er sah einen Bauern, der sich von einer Kuh die Glatze lecken ließ. Prof. Kramer: „Wir konnten herausfinden, dass Speichel der Kühe eine besonders hohe Thiocyanat-Konzentration hat.“ Der Bauer machte sich also die Wirkung von Thiocyanat zu Nutze, um das Haarwachstum zu stimulieren.

Mit Thiocyn Haarserum können wir das Ur-Molekül Thiocyanat bequemer und punktgenauer nutzen, d. h. der Applikator bringt Thiocyanat dorthin, wo es wirkt: direkt an die Haarwurzel.

Und hier kannst du das Thiocyn-Haarserum bekommen.

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind markiert.*

Ich schenke dir heute meinen Haar-Guide!

Ich erkläre dir, wie du dich richtig ernährst, damit du wieder richtig kräftige Haare bekommst. Außerdem lernst du die wichtigsten Vitamine und Nährstoffe für eine gesunde Haarstruktur kennen. Lass‘ uns zusammen etwas gegen dein Haarproblem tun.

Viele Grüße, Christoph

Haar Guide gegen Haarausfall und für schöne Haare

Wohin soll ich Dir den Haar-Guide schicken?