Sauerstoffmangel durch FFP2 Maske und mögliche Folgen

Geschrieben von | 15. Mai 2020 |Blog,Ursachen Haarausfall | 1

Mundschutz

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie besteht in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Einkaufsgeschäften Maskenpflicht. Viele Bürger, die sich einen Mundschutz kaufen müssen, sind verunsichert. Sie wissen oft nicht, welches Modell am besten geeignet ist. Um auf der sicheren Seite zu sein, entscheiden sich viele für die FFP2 Maske. Doch wie gut ist die Atemschutzmaske FFP2 wirklich? Kann das Tragen sogar zu Haarausfall führen?


» Kann es zu Sauerstoffmangel durch die FFP2 Maske kommen?
» Wie entsteht der Sauerstoffmangel?
» Was bewirkt der Mangelzustand?
» Haarausfall durch FFP2 Maske im Detail erklärt
» Welche Vorteile hat eine FFP1-Maske?
» Fazit: Auf die richtige Atemschutzmaske achten


Kann es zu Sauerstoffmangel durch die FFP2 Maske kommen?

Frau hält sich die Nase, da sie unter Sauerstoffmangel durch FFP2 Maske leidet

Angesichts der Maskenpflicht aufgrund der Corona-Situation überlegen viele Bürger, ob sie einen einfachen Mund-Nasen-Schutz, eine FFP1-Maske oder eine FFP2 Maske kaufen sollen. Ein einfacher Mund-Nasen-Schutz, auch als OP-Maske bezeichnet, kann nur einmal getragen werden. Der Träger schützt sich damit nicht selbst, doch kann er verhindern, dass er andere Menschen infiziert.

Die FFP-Masken filtern die Atemluft und schützen vor Aerosolen, zu denen auch Atemluft und Speichel von Menschen mit Corona-Infektion gehören. Während die FFP1-Maske eine Undichtigkeit von maximal 22 Prozent aufweist und mindestens 80 Prozent der Schadstoffe aus der Luft filtert, ist der Schutz der Atemschutzmaske FFP2 noch höher. Sie hat eine Undichtigkeit von maximal 8 Prozent und filtert mindestens 94 Prozent der Schadstoffe.

Es liegt daher für viele nahe, eine FFP2 Maske zu kaufen. Die Produkte werden mit und ohne Ausatemventil angeboten.

Allerdings können viele die FFP2 Maske nicht auf Dauer tragen, da sie zu Atemnot führen kann. Gerade die Menschen, die ohnehin schon schwer atmen oder aufgrund von Vorerkrankungen unter Atemnot leiden, können aber unter einer solchen Maske nur schwer atmen.

Zu Problemen kann es bereits beim Aufsetzen kommen. Da gegen einen Widerstand geatmet wird, kann die Maske die Atmung einschränken. Das führt zu einem Sauerstoffmangel. Er kann verschiedene Folgen haben:

  • Müdigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Schwindelgefühl
  • Übelkeit

Da die Luft unter der Atemschutzmaske FFP2 nicht aufgefrischt wird, können Konzentrationsschwierigkeiten und bei längerem und häufigem Tragen auch Lungenprobleme und Allergien auftreten. Eine Folge der Unterversorgung mit Sauerstoff kann auch Haarausfall sein.


Wie entsteht der Sauerstoffmangel?

Menschliche Zellen in 3D Nahaufnahme

Ein Sauerstoffmangel kann durch eine Lungenkrankheit, eine Vergiftung, eine Verletzung des Brustkorbs, aber auch durch das Tragen einer Atemschutzmaske auftreten. Die Sauerstoffsättigung des Blutes verschlechtert sich. Die Körperzellen werden nicht genügend versorgt.

Dazu gehören auch die Zellen der Kopfhaut und der Haarfollikel. Diese werden ohne Sauerstoffzufuhr geschädigt. Beim Tragen einer FFP2 Maske kann es passieren, dass die Lunge nicht genügend belüftet wird oder die Atemluft zu wenig Sauerstoff enthält. Das liegt daran, dass die Atemschutzmaske FFP2 die Atmung erschwert.


Was bewirkt der Mangelzustand?

Ein Sauerstoffmangel schädigt die Zellen und kann dazu führen, dass jene absterben. Außerordentlich empfindlich reagieren die Gehirnzellen, die bereits „anfällig“ sind und frühzeitig absterben können.

Auch die Kopfhaut kann bei einem Sauerstoffmangel und bei einer unzureichenden Sauerstoffsättigung des Blutes empfindlich reagieren. Wird die Kopfhaut nicht genügend durchblutet und werden die Haarfollikel nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt, kann der Mangelzustand Haarausfall bewirken. Die Wachstumsphasen der Haare verkürzen sich. Die Haare fallen vorzeitig aus.


Haarausfall durch FFP2 Maske im Detail erklärt

Nahaufnahme des Kopfes eines Mannes mit Haarausfall

Ein Haarverlust kann unterschiedliche Ursachen haben und in verschiedenen Formen auftreten. Werden die Haarwurzeln durch langes und regelmäßiges Tragen einer FFP2 Maske geschädigt, stoßen sie die Haare ab. Es kommt zu einem diffusen Haarverlust. Er tritt noch nicht sofort bei einem Sauerstoffmangel ein. Es dauert einige Tage oder Wochen, bis die Haare ausfallen.

Das Problem tritt auf dem gesamten Kopf gleichmäßig auf. Verzichtet man allerdings auf eine Atemschutzmaske FFP2, können sich die Haarfollikel zwar wieder erholen, allerdings bieten andere Modelle nicht den gleichen Schutz vor Viren und Bakterien.

Die Haare können zwar wieder nachwachsen, wenn Du zu einer anderen Art von Maske greifst, mit der Du besser atmen kannst, allerdings liegt die finale Kaufentscheidung ganz bei dir alleine.


Welche Vorteile hat eine FFP1-Maske?

Zwei FFP1 Masken liegen übereinander vor einem türkisen Hintergrund

Wie kannst Du Dich künftig vor Covid-19 schützen, ohne erschwert zu atmen und Deine Haare zu schädigen? Mit einem einfachen Mund-Nasen-Schutz bist Du nicht gegen das Virus geschützt. Eine FFP1-Maske scheint da die optimale Alternative zu sein.

Sie weist zwar eine höhere Undichtigkeit auf als die FFP2 Maske und schützt nicht so umfangreich gegen Schadstoffe, doch kannst Du besser dadurch atmen. Weitere Vorteile ergeben sich für folgende Patientengruppen:

– Menschen mit Asthma-Erkrankungen
– Menschen mit chronisch-obstruktiver Sonneneinstrahlung
– Menschen mit Sauerstoff-Langzeittherapie

Das Aufsetzen und das Tragen des Schutzes führt nicht zu Sauerstoffmangel. Ist es bereits zum Haarschwund gekommen, können die Haare nach einigen Wochen wieder nachwachsen, wenn die Haarfollikel noch nicht dauerhaft geschädigt wurden.

Das Haarwachstum kann dann zum Beispiel mit einer PRP-Behandlung angeregt werden. Für diese Methode wird Eigenblut entnommen, in einer Zentrifuge zu plättchenreichem Plasma aufbereitet und dann mit feinen Nadeln in die Kopfhaut gespritzt.

Die Blutplättchen versorgen die Haarfollikel mit Nährstoffen und regen sie wieder zur Bildung neuer Haare an.

Bei großen kahlen Stellen und unumkehrbarem Haarverlust kann nur noch eine Haarverpflanzung helfen. Haare werden vom Hinterkopf entnommen und in die kahlen Stellen eingepflanzt.


Fazit: Auf die richtige Atemschutzmaske achten

Zunächst einmal sei gesagt, dass es immer wichtig ist seine Gesundheit zu schützen. In der aktuellen Situation allerdings besonders lebensnotwendig. Wenn es darum geht, welche Maske Du Dir kaufen solltest, ist die finale Wahl natürlich Dir selbst überlassen.

Die FFP2 Maske bietet den wirksamsten Schutz gegen das Corona-Virus. Allerdings gibt es auch Nachteile. Sie erschwert die Sauerstoffzufuhr, da Du gegen einen Widerstand atmest. Das kann zu einem Sauerstoffmangel führen, gerade wenn Du bereits unter Atemnot oder einer Lungenerkrankung leidest.

Die FFP1-Maske ist zwar nicht ganz so dicht wie die Atemschutzmaske FFP2, doch bietet auch sie wirksamen Schutz gegen Covid-19. Die FFP1-Maske hat eine geringere Dichtigkeit als die FFP2 Maske und erschwert daher nicht das Atmen.

Ein Sauerstoffmangel kann verschiedene Folgen für die Gesundheit haben. Er führt zu Kopfschmerzen, Übelkeit, Ermüdung und Konzentrationsschwäche. In schwerwiegenden Fällen können auch Lungenerkrankungen, Allergien oder Infektionen auftreten. Die Zellen werden hierbei geschädigt oder sterben ab.

Das trifft auch auf die Haarwurzeln zu. Die Haare können ausfallen. Es kommt zu einem diffusen Haarschwund. Ist wieder eine gute Sauerstoffversorgung gewährleistet, können sich die Haarfollikel erholen und wieder gesund wachsen. Für welche Maske Du Dich am Ende entscheidest, bleibt Dir selbst überlassen. Deine Gesundheit sollte stets oberste Priorität haben.

Wichtiger Hinweis:

Alle Beiträge und Inhalte der Webseite dienen ausschließlich zu Informations- und Unterhaltungszwecken. Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Haftung bezüglich der Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte und externer Links. Unsere Beiträge dienen nicht als Beratungsfunktion, sodass alle angewandten Empfehlungen eigenverantwortlich zu nutzen sind. Wir ersetzen keine ärztliche Beratung oder Behandlung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, sich bei persönlichem Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

ÜBER DEN AUTOR

Haarausfallen Autor
Haarausfallen

Warum führe ich diesen Haarausfall-Blog? Weil ich schon mit 19 unter Haarausfall gelitten und ihn nun endlich in den Griff bekommen habe. Ich möchte alle Erfahrungen der Menschen zum Thema Haarausfall verbinden, eine Plattform zur anonymen Diskussion über das sensible Thema Haarausfall bieten und gemeinsam Lösungen finden.

1 Antwort auf „Sauerstoffmangel durch FFP2 Maske und mögliche Folgen“

Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.