Olivenöl gegen Haarausfall – was kann das Naturprodukt?

Geschrieben von | 29. August 2021 | Blog | 0

Olivenöl gegen Haarausfall

Wenn Dein Haar dünner und spröder wird, kannst Du zu Oliven – oder besser gesagt zu kaltgepresstem Olivenöl greifen. Denn das nährstoffreiche Elixier schmeckt nicht nur köstlich zu Salaten, es wirkt sich auch positiv auf Deine Gesundheit aus. Im Mittelmeerraum schätzt man Olivenöl aufgrund seiner vielen gesunden Fettsäuren und dem hohen Vitamin-E Gehalt. Dieses Vitamin wirkt antioxidativ und kann verschiedene Formen der Haut- und Haaralterung verlangsamen. Mit Olivenöl kannst Du Mangelerscheinungen und den damit verbundenen Folgen für Deinen Haarwuchs vorbeugen. Ärgere Dich nicht über kraft- und glanzlos aussehendes Haar. Mit der natürlichen Kraft des Olivenöls stärkst Du das Haarwachstum bis in die Wurzeln und sorgst für eine glatte, geschmeidige Struktur der Oberfläche.


Inhaltsverzeichnis

» Hilft Olivenöl gegen jede Form des Haarschwunds?
» Diagnose Mangelerscheinung – Behandlung mit Olivenöl
» Innerlich oder äußerlich: Wie Olivenöl angewendet wird
» Keine Wunderwaffe gegen Haarverlust, aber gut für den Haarwuchs
» Haartransplantation – eine Alternative bei irreversiblem Haarverlust
» Fazit: Mit Olivenöl kann Haarausfall im Einzelfall gestoppt werden


Hilft Olivenöl gegen jede Form des Haarschwunds?

Hier lautet die Antwort leider nein. Um die Bildung kahler Stellen auf Deinem Kopf auszuschließen, solltest Du bei stärkerem Haarschwund auf Ursachenforschung gehen. Ein Dermatologe untersucht Deine Kopfhaut, nimmt eine Haarprobe und verschafft sich im großen Blutbild einen Überblick zu den Gründen für das Haarproblem. Hormoneller, erblich bedingter und aufgrund von Erkrankungen auftretender Haarausfall lassen sich mit Hausmitteln nicht aufhalten.

Bei krankheitsbedingtem Verlust der Kopf- oder Körperhaare ist es notwendig, dass Du die Grunderkrankung therapierst und Dich nicht allein auf das Symptom konzentrierst. Trotz aller Auswirkungen auf Dein seelisches Wohlbefinden ist Haarausfall nur eine Begleiterscheinung einer Ursache, die Du in Erfahrung bringen solltest. Von Haarschwund spricht man, wenn täglich mehr als 100 Haare ausfallen. Jeder Mensch verliert pro Tag rund 100 Haare, was weder auf dem Kopf noch auf der Kleidung oder im Zuhause auffällt. Findest Du auf den Schultern Deiner Pullover, auf dem Kopfkissen oder auf dem Sofa mehrere Haare, kannst Du von übermäßigem Haarausfall ausgehen und solltest den Besuch beim Dermatologen nicht aufschieben.


Diagnose Mangelerscheinung – Behandlung mit Olivenöl

In Deinem Blut kann der Arzt feststellen, ob Du unter Vitalstoffmängeln leidest. In vielen Fällen äußern sich Vitamin-, Mineralstoff- und Spurenelementmängel im Hautbild und im Haarwuchs. Auch brüchige Nägel können ein Hinweis darauf sein, dass Deinem Körper wichtige Vitalstoffe fehlen. Wenn Du jetzt mit Olivenöl gegen den Haarausfall vorgehst, stehen die Chancen auf einen zeitnahen Stopp und auf neuen Haarwuchs gut. Vitamin E reduziert den oxidativen Stress in der Kopfhaut und es verbessert die Durchblutung, die wiederum für den notwendigen Sauerstoff- und Nährstofftransport verantwortlich ist. Um Mangelerscheinungen im Vorfeld zu vermeiden, empfehlen sich wöchentliche Haarspülungen mit einer olivenölhaltigen Essenz.


Innerlich oder äußerlich: Wie Olivenöl angewendet wird

Wie bereits angesprochen, denken wir bei Olivenöl in erster Linie an ein mediterranes Dressing für Salate und Frischspeisen. Bereitest Du viele Gerichte mit hochwertigem kaltgepresstem Olivenöl zu, gelangen die essenziellen Vitalstoffe und Fettsäuren auf diesem Weg in Deinen Körper. Bei geschwächtem Haar empfiehlt sich eine zusätzliche lokale Behandlung, die Du mit Spülungen aus Olivenöl und Honig, Bier oder rohem Ei vornimmst.

Auch eine reine Olivenölbehandlung mit eine leichten Kopfmassage verbessert die Durchblutung und kann gegen Haarverlust helfen. Für einen effektiven Schutz gegen UV-Strahlen und Umweltrückstände empfiehlt sich die äußere Behandlung, da sich die antioxidativen Bestandteile des Öls schützend um jedes einzelne Haar legen.


Keine Wunderwaffe gegen Haarverlust, aber gut für den Haarwuchs

Trotz seiner haarwuchsfördernden und haarstärkenden Eigenschaften ist Olivenöl bei Haarausfall keine Wunderwaffe. Sind die Follikel bereits abgestorben oder ist Dein Haar mit der Wurzel ausgefallen, lässt das wertvolle Öl der Olive kein neues Haar sprießen. Abgestorbene Haarfollikel sind irreversibel verloren und können mit keinem Mittel regeneriert werden.

Doch ehe Dein Haar mit der Wurzel ausfällt, deuten verschiedene Symptome auf den Beginn eines Haarproblems hin. Sprödes, kraftloses und dünner werdendes Haar solltest Du frühzeitig behandeln. Denn im Anfangsstadium erholen sich stark beanspruchte und geschwächte Haare sehr gut. Hier kann Olivenöl gegen Haarausfall vorbeugen und Deine Haarwurzeln vor dem Verlust wieder kräftigen.


Haartransplantation – eine Alternative bei irreversiblem Haarverlust

Für jeden Betroffenen ist die Diagnose: “irreversibler Haarausfall” ein Moment, aus dem man am besten wie aus einem schlechten Traum erwachen möchte. Androgenetischer Haarschwund, hormoneller Haarausfall und krankheitsbedingter Haarverlust mit Wurzel ist unumkehrbar. Doch mit den psychischen Folgen einer Kahlköpfigkeit muss Du nicht leben. Wenn natürliche Mittel wie Olivenöl, eine PRP Behandlung und andere Methoden nicht mehr helfen, ist eine Eigenhaarverpflanzung eine ergebnissichere Möglichkeit.

Bei der Haartransplantation werden Dir in der Haarklinik Follikeleinheiten im Spenderbereich am Hinterkopf entnommen. Die gesamte Behandlung wird unter lokaler Betäubung vorgenommen, sodass Du weder von der Entnahme noch von der Verpflanzung der Grafts etwas spürst. Um Deine Kopfhaut auf die Behandlung vorzubereiten und sie postoperativ reichhaltig zu nähren, wird Dir die Haarklinik Pflegeprodukte mit Olivenöl empfehlen. Denn auch Haarexperten sind sich darüber einig, dass Olivenöl bei Haarausfall eine positive Wirkung erzielt und das die enthaltenen Vitalstoffe die Haargesundheit fördern.


Fazit: Mit Olivenöl kann Haarausfall im Einzelfall gestoppt werden

Es gibt eine gute Nachricht. Verschiedene Formen von Haarschwund lassen sich im Vorfeld vermeiden und im Anfangsstadium aufhalten. Mit Olivenöl gegen Haarausfall erzielst Du gute Ergebnisse, wenn es Dein Haar aufgrund von Mangelerscheinungen ausfällt. Auch bei trockener Kopfhaut oder den Folgen chemischer Haarbehandlungen kann das wertvolle Öl der Olive helfen. Um Haarverlust gar nicht erst entstehen zu lassen, solltest Du auf eine ausgewogene Ernährung achten.

Hier kann und sollten Oliven und Olivenöl eine wichtige Rolle spielen, da die Frucht aus dem mediterranen Raum über eine große Menge gesunder Fettsäuren, über viel Vitamin E und über antioxidative Bestandteile verfügt. Nicht ohne Grund gilt Olivenöl in Italien und Spanien als Jungbrunnen. Was für die Wirkung spricht ist die Tatsache, dass Südländer bis ins hohe Alter dunkles und dichtes Haar haben.

Wichtiger Hinweis:

Alle Beiträge und Inhalte der Webseite dienen ausschließlich zu Informations- und Unterhaltungszwecken. Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Haftung bezüglich der Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte und externer Links. Unsere Beiträge dienen nicht als Beratungsfunktion, sodass alle angewandten Empfehlungen eigenverantwortlich zu nutzen sind. Wir ersetzen keine ärztliche Beratung oder Behandlung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, sich bei persönlichem Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

ÜBER DEN AUTOR

Haarausfallen

Warum führe ich diesen Haarausfall-Blog? Weil ich schon mit 19 unter Haarausfall gelitten und ihn nun endlich in den Griff bekommen habe. Ich möchte alle Erfahrungen der Menschen zum Thema Haarausfall verbinden, eine Plattform zur anonymen Diskussion über das sensible Thema Haarausfall bieten und gemeinsam Lösungen finden.

Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.