Kann Sulforaphan gegen Haarausfall helfen?

Geschrieben von | 3. Oktober 2022 | Behandlung Haarausfall, Blog | 0

Sulforaphan

Möchtest Du etwas gegen Deinen erblich bedingten Haarausfall tun, kannst Du Sulforaphan gegen Haarausfall verwenden. Es handelt sich dabei um ein natürliches Produkt, das in verschiedenen Kohlsorten vorkommt und zu den Senfölen gehört. Du musst nun nicht alle Tage Kohl essen, um Deine Haare mit Sulforaphan zu versorgen. Es gibt verschiedene Nahrungsergänzungsmittel, aber auch Haarpflegeprodukte, die Sulforaphan enthalten.

Allerdings kann dieses Senföl nicht bei jeder Art von Haarausfall helfen. Es kann jedoch zu einer guten Gesundheit beitragen und auch die Haarfollikel kräftigen. Sind die Haarfollikel abgestorben, können sie keine neuen Haare mehr hervorbringen. In diesen Fällen hilft nur noch eine Haarverpflanzung. Voraussetzung dafür sind genügend Spenderhaare.


Inhaltsverzeichnis

» 1. | Hilft Sulforaphan gegen Haarausfall?
» 2. | Was ist Sulforaphan?
» 3. | Wie wird Sulforaphan angewendet?
» 4. | Was solltest Du bei der Anwendung von Sulforaphan beachten?
» 5. | Fazit: Keine Wunder erwarten von Sulforaphan


Hilft Sulforaphan gegen Haarausfall?

Nicht bei jeder Form von Haarverlust kann Sulforaphan helfen. Es ist ein natürliches Mittel, das zu einer erhöhten Konzentration des Enzyms 3a-Hydroxysteroid Dehydrogenase in der Leber führt. Dieses Enzym unterstützt den Abbau von Dihydrotestosteron (DHT) im Blut. DHT ist das Abbauprodukt des männlichen Sexualhormons Testosteron und verantwortlich für einen erblich bedingten Haarausfall, die androgenetische Alopezie.

Bei einer androgenetischen Alopezie sind die Haarfollikel empfindlich gegen DHT. Sie werden geschwächt. Das führt dazu, dass sie immer dünnere Haare hervorbringen. Irgendwann sterben sie ab und bilden keine Haare mehr aus. Sulforaphan kann das Fortschreiten des erblich bedingten Haarausfalls verzögern, da weniger DHT im Blut vorhanden ist.

Es kann jedoch die Bildung neuer Haare nicht anregen, wenn die Haarfollikel bereits abgestorben sind. An Stirnglatze, Geheimratsecken und Glatze am Oberkopf wachsen auch bei der Anwendung von Sulforaphan keine Haare mehr nach. Nur mit einer Haarimplantation können die kahlen Stellen aufgefüllt werden.

Sulforaphan kann andere Formen von Haarausfall wie

nicht verzögern oder stoppen. Es fördert bei diesen Formen von Haarverlust auch nicht das Nachwachsen der Haare.


Was ist Sulforaphan?

Der Name Sulforaphan deutet bereits darauf hin, dass es sich um einen schwefelhaltigen Stoff handelt. Es handelt sich um ein Antioxidans, das freie Radikale abwehrt und bei verschiedenen Krankheiten die Heilung unterstützen kann.

Es könnte also auch die Kopfhaut widerstandsfähig gegen verschiedene Erkrankungen machen. Allerdings ist nicht erwiesen, dass Sulforaphan auch bei anderen Formen von Haarverlust helfen kann. Dr. Paul Talalay von der John Hopkins University in Baltimore in den USA isolierte 1992 Sulforaphan aus Brokkoli.

Es handelt sich also um einen Pflanzenstoff, der zu den Senfölen gehört. Der Pflanzenstoff erhöht die Konzentration von 3a-Hydroxysteroid Dehydrogenase in der Leber und führt daher zu einem Abbau von DHT im Blut. Darüber hinaus kann Sulforaphan die Haarfollikel auch kräftigen und widerstandsfähiger gegen DHT machen.

Einige Wissenschaftler gehen sogar davon aus, dass Sulforaphan gegen verschiedene Krebserkrankungen wie Hautkrebs, Magenkrebs oder Bauchspeicheldrüsenkrebs helfen kann. Auch eine positive Wirkung gegen Arthrose wird Sulforaphan nachgesagt.

Sulforaphan ist in verschiedenen Kreuzblütlern, zu denen auch die Kohlsorten Brokkoli, Blumenkohl und Rosenkohl zählen, enthalten. Über die höchste Konzentration des Senföls verfügt Brokkoli.

Sulforaphan ist jedoch auch in einigen anderen Gemüsesorten enthalten:

  • Rettich
  • Radieschen
  • Rucola
  • Kohlrabi
  • Meerrettich
  • Kresse
  • Steckrüben.

Du musst allerdings nicht täglich solche Gemüsesorten essen, um Deinen Bedarf zu decken und dem Haarverlust entgegenzuwirken.


Wie wird Sulforaphan angewendet?

Möchtest Du mit Sulforaphan gegen Haarausfall vorgehen, kannst Du die Gemüsesorten, in denen es enthalten ist, häufig zu Dir nehmen. Empfohlen werden auch Brokkoli-Sprossen, da sie noch reicher an Sulforaphan sind. Um möglichst viel Sulforaphan aufzunehmen, sollten Brokkoli-Röschen frisch, fest und dunkelgrün sein.

Sulforaphan ist hitzeempfindlich und wird beim Kochen zerstört. Im Idealfall wird Brokkoli daher nur kurz blanchiert oder roh zur Bereitung von Smoothies verwendet. Kohlrabi, Steckrüben, Rettich, Radieschen, Kresse und Rucola sind ebenfalls für den Rohverzehr geeignet. Nun kann es aber passieren, dass Du nicht viel rohes Gemüse verträgst, da Du davon einen Durchfall bekommst, oder dass Du es nicht magst. Zum Glück gibt es Sulforaphan auch als Nahrungsergänzungsmittel.

Du solltest allerdings darauf achten, dass es sich um ein hochwertiges Produkt handelt. Das Nahrungsergänzungsmittel wendest Du nach Packungsbeilage an. Im Nahrungsergänzungsmittel, das Du täglich zu Dir nehmen solltest, ist Sulforaphan in hoher Konzentration enthalten. Es gibt auch Haarpflegeprodukte mit Sulforaphan, die einem Haarverlust entgegenwirken können.

Sie wirken sich jedoch nicht auf die Konzentration des Enzyms 3a-Hydroxysteroid Dehydrogenase in der Leber aus. Sie kräftigen aber die Haarfollikel und wirken daher indirekt einem erblich bedingten Haarverlust entgegen.


Was solltest Du bei der Anwendung von Sulforaphan beachten?

Sulforaphan gegen Haarausfall hat keine Nebenwirkungen und ist gut verträglich. Eine Überdosierung kann so gut wie ausgeschlossen werden. Dennoch solltest Du Dich bei Nahrungsergänzungsmitteln mit Sulforaphan an die Dosierungsempfehlung halten. Bevor Du Sulforaphan anwendest, solltest Du mit Deinem Arzt sprechen. Bei einer androgenetischen Alopezie sind die Anzeichen mit Geheimratsecken, zurückweichendem Haaransatz und Glatze am Oberkopf eindeutig.

Auf der sicheren Seite bist Du, wenn Du einen Dermatologen konsultierst. Er führt ein Anamnesegespräch und nimmt verschiedene Untersuchungen vor, um die Art und Ursache des Haarausfalls zu ermitteln. Ist die androgenetische Alopezie schon weit fortgeschritten, bringt Sulforaphan die Haare nicht mehr zurück. In diesem Fall ist eine Eigenhaarbehandlung zu empfehlen, da sie ein dauerhaftes Ergebnis bringt.


Fazit: Keine Wunder erwarten von Sulforaphan

Von Sulforaphan gegen Haarausfall solltest Du keine Wunder erwarten. Der natürliche Pflanzenstoff ist ein Senföl und erhöht die Konzentration von 3a-Hydroxysteroid Dehydrogenase in der Leber. Dieses Enzym senkt die Konzentration des Hormons DHT im Blut, das für den erblich bedingten Haarausfall verantwortlich ist.

Sulforaphan kann auch die Haarfollikel kräftigen und widerstandsfähiger gegen DHT machen. Das Senföl kann das Fortschreiten der androgenetischen Alopezie verzögern, doch kann es bei anderen Formen von Haarverlust nicht helfen. Sulforaphan ist in verschiedenen Kreuzblütlern enthalten. Wirksamer ist es als Nahrungsergänzungsmittel, da die Konzentration höher ist.

Weitere Informationen:

Wichtiger Hinweis:

Alle Beiträge und Inhalte der Webseite dienen ausschließlich zu Informations- und Unterhaltungszwecken. Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Haftung bezüglich der Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte und externer Links. Unsere Beiträge dienen nicht als Beratungsfunktion, sodass alle angewandten Empfehlungen eigenverantwortlich zu nutzen sind. Wir ersetzen keine ärztliche Beratung oder Behandlung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, sich bei persönlichem Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

ÜBER DEN AUTOR

Haarausfallen

Warum führe ich diesen Haarausfall-Blog? Weil ich schon mit 19 unter Haarausfall gelitten und ihn nun endlich in den Griff bekommen habe. Ich möchte alle Erfahrungen der Menschen zum Thema Haarausfall verbinden, eine Plattform zur anonymen Diskussion über das sensible Thema Haarausfall bieten und gemeinsam Lösungen finden.

Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.