Haarausfall durch trockene Haare – diese Maßnahmen helfen

Geschrieben von | 14. Februar 2020 |Haarausfall Allgemein | 0

Frau mit hellen Haarspitzen hat trockene Haare

Ein massiver Verlust der Haare kann innerhalb kurzer Zeit kahle Stellen zur Folge haben. Diese sind für jedermann deutlich sichtbar. Nicht nur Frauen, sondern auch Männer leiden unter dem Haarschwund.

Das Selbstbewusstsein ist gestört und die Fragen der Mitmenschen belasten zusätzlich. Wird der Haarausfall durch trockene Haare verursacht, kann dies mit einem starken Haarschwund einhergehen. Du musst Dich damit jedoch nicht abfinden. Es gibt Maßnahmen, die wirklich hilfreich sind. In diesem Beitrag möchten wir dir einige Informationen zu dem Thema geben.
Inhaltsverzeichnis


» Haarausfall durch trockene Haare – Ursachen und Pflegemaßnahmen
» Starken Haarverlust kompensieren – die Möglichkeiten
» Gute Pflege der trockenen Haare
» Haarwuchsmittel gegen den beginnenden Verlust des Kopfhaares
» Umstellung der Ernährung kann Besserung bringen
» Transplantation von Eigenhaar als Mittel der letzten Wahl


Haarausfall durch trockene Haare – Ursachen und Pflegemaßnahmen

Frau fönt sich aus kurzer Distanz die Haare

Die Struktur und die Dicke der Haare werden durch eine erbliche Veranlagung bestimmt. Dies gilt auch für das Längenwachstum. Es gibt Menschen, bei denen die Haare nach dem Erreichen einer bestimmten Länge einfach aufhören zu wachsen.

Wenn Du unter sehr trockenem Haar leidest, hat dies nicht nur Probleme mit der Haarpflege und dem Styling zur Folge. Trockene Haare brechen leicht ab. Wenn Du dunkle Kleidung trägst, wird das trockene Haar häufig sehr stark im Bereich der Schultern und des Rückens sichtbar. Die Spitzen brechen mitunter schon ab, wenn Du nur den Kopf schüttelst.

In seiner Optik wirkt das Haar strohig. Du kannst es nicht mehr richtig frisieren. Kurzhaarfrisuren sind sehr pflegeaufwändig. Die Haare stehen gern vom Kopf ab. Wenn Du Dein Haar länger wachsen lässt, sieht es nicht mehr gesund aus.

Hinzu kommt, dass trockene Haare häufiger von einem massiven Haarverlust betroffen sind als fettige oder normale Haare. Dies liegt einerseits daran, dass die Haare bereits an der Wurzel brechen können. Zum anderen ist die Struktur der Haare nicht fest genug, um das Kämmen oder ein intensives Styling zu überstehen.

Lässt im mittleren und höheren Lebensalter die Elastizität der Haarwurzel nach, kann es zu einem büschelweisen Haarverlust und zu kahlen Stellen kommen, die deutlich sichtbar werden. Du kannst gegen diesen starken Haarausfall etwas unternehmen. Verschiedene Maßnahmen bieten sich an.

Starken Haarverlust kompensieren – die Möglichkeiten

Ein starker Ausfall des Kopfhaares ist ein Ärgernis, das Dein Leben stark beeinträchtigen kann. Du musst es aber nicht einfach so hinnehmen. Du hast verschiedene Optionen, wenn Du gegen den Haarschwund vorgehen möchtest. Entscheide Dich für eine Methode, die für Dich finanziell tragbar ist und die Du gut umsetzen kannst.

Gute Pflege der trockenen Haare

Junge Frau oelt sich die Haare nach dem Duschen

Trockenes Haar benötigt eine besondere Pflege. Es muss mit Ölen oder anderen Nährstoffen versorgt werden. Dann kann sich die schützende Schicht, die bei trockenem Haar oftmals nicht intakt ist, wieder ohne Risse um das Haar legen. Es glänzt schön und wird geschmeidiger.

Das regelmäßige Haarewaschen mit Shampoos, die Öl oder Eigelb enthalten, kann gute Ergebnisse einbringen. Ab und zu solltest Du Haarkuren anwenden. Diese spendieren Deinem Haar eine Extraportion Nährstoffe.

Wenn der Haarschwund noch nicht so stark ist, solltest Du Dich verstärkt der Pflege Deiner Haare widmen. Die Ergebnisse überzeugen. Du kannst dem Haarausfall durch trockene Haare mit den passenden Pflegeprodukten sehr wirksam begegnen.

Haarwuchsmittel gegen den beginnenden Verlust des Kopfhaares

Ein Haarwuchsmittel wendest Du direkt auf der Kopfhaut an. Du trägst das Mittel regelmäßig auf die betroffenen Stellen auf und massierst es leicht ein. Das Haarwuchsmittel bewirkt, dass die Kopfhaut optimal mit Nährstoffen versorgt wird.

Sind die Wurzeln der Haare zwar verkümmert, aber noch nicht abgestorben, kannst Du mit dem Mittel gute Ergebnisse erzielen. Der Vorteil liegt darin, dass Du Dich keinem medizinischen Eingriff unterziehen musst.

Es gibt aber auch Nachteile. Vorab steht nicht fest, wie lange Du das Mittel anwenden musst und welche Ergebnisse es einbringt. Somit weißt Du vorab auch nicht, welche Kosten Du tragen musst. Bei beginnendem Haarschwund ist dies jedoch eine Methode, die Du zunächst ausprobieren kannst.

Umstellung der Ernährung kann Besserung bringen

Die Struktur der Haare ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Maßgeblich sind die Wurzeln der Haare. Sind diese nicht gut versorgt, verkümmern sie. In der Folge wird das Haar dünn, brüchig oder es stirb ab. In diesem Fall bilden sich kahle Stellen.

Sehr trockenes Haar kann erblich bedingt sein. Mitunter ist es aber auch eine Folge falscher Ernährung. Die Haarwurzeln benötigen eine Vielzahl an Nährstoffen, um kräftige Haare auszubilden. Fehlen diese, kann das Haar austrocknen oder verkümmern.

Eine gesunde Ernährung sorgt dafür, dass die Zellen mit ausreichend Nährstoffen versorgt werden. Besonders Reis und Hirse hat sich bewährt. Menschen, die asiatischer Herkunft sind, haben von Natur aus dickes und schönes Haar.

Dies gilt auch für die Männer. Neben der genetischen Veranlagung ist auch die asiatische Küche ein Grund für das gesunde Haar. Wenn Du unter sehr trockenem Haar oder Haarschwund leidest, kann eine Ernährungsumstellung Besserung bringen.

Transplantation von Eigenhaar als Mittel der letzten Wahl

Ist der Haarverlust so massiv, dass die klassischen Mittel nicht mehr ausreichen, kann eine Verpflanzung von Eigenhaar sehr gute und vor allem dauerhafte Ergebnisse bringen. Du musst Dich einem ambulant durchgeführten Eingriff unterziehen. Am Nachmittag kannst Du wieder nach Hause gehen.

Bei einer Haarimplantation wird vorzugsweise Eigenhaar verwendet, da Dein Körper diese einfacher annimmt und es sich anbietet. Auch wenn Du sehr stark von dem Schwund Deiner Haare betroffen bist, sind diese am Nacken oftmals noch dicht und gesund. Dies ist eine anatomische Besonderheit, die auf viele Menschen zutrifft.

Aus diesem Bereich werden kräftige Haarwurzeln entnommen und in den Bereich transplantiert, der kahle Stellen aufweist. Das Implantat benötigt bis zu vier Wochen, um einzuwachsen. In dieser Zeit werden Deine natürlichen Haare schon wieder länger.

Du profitierst von einer natürlichen Optik und kannst Deine Frisur so gestalten wie früher. Weitere Vorteile sind, dass Du nur einen einmaligen Eingriff benötigst und so die Kosten vorab kennst. Das positive Ergebnis überzeugt. Eine Wiederholung des Eingriffs ist nicht notwendig. Nebenwirkungen oder Komplikationen treten so gut wie nie auf.

Fazit:

Einem Haarausfall durch trockene Haare kannst Du mit verschiedenen Methoden begegnen. An erster Stelle steht die intensive Pflege der Haare mit sehr hochwertigen Pflegeprodukten. Benutze diese gemäß der Anleitung und achte darauf, dass Du die Produkte regelmäßig anwendest.

Haarwuchsmittel kann bei beginnendem Haarschwund hilfreich sein. Beachte jedoch, dass Du es häufig über einen längeren Zeitraum einsetzen musst, bis es seine Wirkung zeigt. Sehr effektiv und wirkungsvoll ist die Haartransplantation.

Sie bringt Dir ein natürliches Ergebnis. Der Eingriff wird von den Patienten gut überstanden und kann ambulant durchgeführt werden. Das positive Ergebnis ist garantiert. Nach spätestens vier Wochen kannst Du Deine Haare wie gewohnt stylen, waschen und schneiden.

ÜBER DEN AUTOR

Haarausfallen

Warum führe ich diesen Haarausfall-Blog? Weil ich schon mit 19 unter Haarausfall gelitten und ihn nun endlich in den Griff bekommen habe. Ich möchte alle Erfahrungen der Menschen zum Thema Haarausfall verbinden, eine Plattform zur anonymen Diskussion über das sensible Thema Haarausfall bieten und gemeinsam Lösungen finden.

Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.