Haarausfall an den Augenbrauen effektiv behandeln

Geschrieben von | 7. Dezember 2020 | Blog, Ursachen Haarausfall | 0

Haarausfall an den Augenbrauen

Haarausfall an den Augenbrauen kann in jedem Lebensalter auftreten. Zumeist handelt es sich hierbei um ein Leiden, das am Kopf seinen Anfang nimmt und sich bis ins Gesicht ausweitet. Heute lässt sich der Haarverlust in diesem Bereich aber effektiv in den Griff kriegen. Auch eine Haartransplantation ist möglich.

Allerdings solltest Du Dich im Vorfeld ausführlich über Deine Optionen beraten lassen. Auf diese Weise kannst Du eine wohlüberlegte Wahl treffen. In diesem Kontext dient Dir jener Beitrag als Hilfestellung. Du erfährst hier, wie Du bei Haarverlust an den Augenbrauen vorgehen musst.


Inhaltsverzeichnis

» Lässt sich Haarausfall an den Augenbrauen in den Griff kriegen?
» Wodurch wird das Leiden verursacht?
» Wer ist besonders oft betroffen?
» Ist eine Haartransplantation möglich?
» Mit welchen Kosten ist zu rechnen?
» Fazit – das Leiden ist gut behandelbar


Lässt sich Haarausfall an den Augenbrauen in den Griff kriegen?

Findet der Haarausfall im Bereich der Augenbrauen statt, ist dies für die Betroffenen erst einmal sehr unangenehm. Denn es handelt sich hierbei um eine Stelle, die massiven Einfluss auf das Aussehen des Gesichts hat. Die Augenbraue verleiht den Augen Ausdruck und gilt daher als wichtig. Außerdem dienen sie der Kommunikation. Umso schlimmer ist es, wenn das Haar dort immer dünner wird und letzten Endes sogar ganz ausfällt.

Doch musst Du Dich mit diesem Schicksal nicht abfinden. Heutzutage lässt sich auch der Haarverlust in diesem Bereich effektiv behandeln. Essenziell ist dabei, dass Du Dich rechtzeitig zum Arzt begibst. So kannst Du den Haarausfall stoppen, noch bevor sich eine kahle Stelle ausbildet.


Wodurch wird das Leiden verursacht?

Wie beim Haarverlust, der auf dem Kopf stattfindet, wird der Haarausfall an den Augenbrauen durch eine Vielzahl an Ursachen hervorgerufen. Folgende Gründe kommen für das Leiden infrage:

Kreisrunder Haarausfall: Die Alopezia areata beschränkt sich nicht nur auf den Kopf. Fällt ein Schub besonders stark aus, kann sich der Haarverlust bis hin zu den Augenbrauen ausweiten. Die betroffene Stelle ist dann komplett haarlos. Da es sich bei dieser Art von Haarausfall um eine fehlgeleitete Immunabwehr handelt, lässt sich die Ursache selbst nicht therapieren. Allerdings kann es zu einer Besserung der Symptome kommen, wenn du dir Ruhe gönnst.

Eine ungesunde Ernährung: Führst Du Deinem Körper über die Nahrung ausreichend Energie zu und versorgst ihn mit Vitaminen, kommt dies nicht nur den Kopfhaaren, sondern auch der übrigen Behaarung zugute. Ernährst Du Dich jedoch zu einseitig oder ungesund, kann es zum Ausdünnen von Kopfhaar und Augenbrauen kommen. An letzterer Stelle wird der diffuse Haarverlust oft sogar zuerst bemerkt. Denn hier ist die Zahl der Haare begrenzt, wodurch kahle Stellen schnell zu sehen sind. Willst du dieses Szenario vermeiden, solltest du auf eine ausgewogene Ernährung achten. Nehme im Zweifelsfall Nahrungsergänzungsmittel zu Dir.

Hormonelles Ungleichgewicht: In einigen Fällen wird der Haarausfall an den Augenbrauen auch durch eine hormonelle Störung verursacht. Sie tritt bei Männern wie Frauen vor allem im fortgeschrittenen Lebensalter auf. Das Haar wird in diesem Bereich dann bei vielen Menschen deutlich weniger.

Unfälle: Auch Verletzungen, wie sie durch Verbrennungen entstehen, führen zum Verlust der Augenbrauen. Oft bilden sich im stark beschädigten Areal Narben, sodass das Haar dort nicht wieder nachwächst.

Ob Du aufgrund Deines Leidens für die Haartransplantation infrage kommst, kann nur ein Arzt beurteilen. Wende Dich bei Fragen unbedingt an einen erfahrenen Spezialisten.


Wer ist besonders oft betroffen?

Von Haarverlust an den Augenbrauen können Menschen jeden Alters betroffen sein. Häufiger tritt das Leiden aber im fortgeschrittenen Lebensalter auf. Denn in diesem Fall wächst der Bedarf an Nährstoffen. Außerdem kommt es jenseits der 50 zu einer hormonellen Umstellung.

Bei Frauen kann es vor allem in den Wechseljahren zu einem verstärkten Haarverlust kommen, der sich bis zu den Augenbrauen ausweitet. In diesem Fall solltest Du unbedingt einen Spezialisten zu Rate ziehen. Er kann Dir mitunter ein Arzneimittel verschreiben, mit dem sich der Haarverlust eindämmen lässt.

Des Weiteren kann der Haarausfall an den Augenbrauen auch durch eine Operation oder die Einnahme von Medikamenten hervorgerufen werden. Willst Du das Leiden behandeln, solltest Du zuerst die Therapie abschließen. Außerdem kannst Du Deinen Arzt um ein alternatives Medikament bitten. So kannst Du den Haarverlust im Gesicht mitunter auf Dauer stoppen.

Ernährst Du Dich einseitig oder leidest an einer Nährungsmittelunverträglichkeit, ist ebenfalls Vorsicht geboten. Gestalte Deinen Speiseplan gesünder, wenn Du einem dauerhaften Haarverlust an den Augenbrauen entgegenwirken willst.


Ist eine Haartransplantation möglich?

Auch die Augenbrauen lassen sich mittels einer Eigenhaarverpflanzung wieder auffüllen. Hier werden nur wenige Spenderhaare benötigt. Allerdings steht der Operateur hier vor der Herausforderung, äußerst genau arbeiten zu müssen. Denn für ein schönes Ergebnis ist es unbedingt wichtig, die Wuchsrichtung der Haare zu berücksichtigen. Nur so liegen die Augenbrauen in einer geraden Linie über dem Auge.

Heute kommt bei der Haarimplantation an den Augenbrauen ausschließlich die FUE-Methode zur Anwendung. Es handelt sich hier um eine sanfte Technik, bei der die Haare im Spenderbereich mit einer Hohlnadel entnommen und anschließend zur kahlen Stelle hin verpflanzt werden. Mit Narbenbildung ist hierbei nicht zu rechnen. Damit fällt außerdem das Entzündungsrisiko gering aus.


Mit welchen Kosten ist zu rechnen?

Wie viel Du für die Behandlung vom Haarausfall an den Augenbrauen bezahlen musst, hängt stark vom betreffenden Institut ab. Der Preis wird des Weiteren von der Anzahl der Grafts beeinflusst. Willst Du bereits im Vorfeld wissen, welche Ausgaben auf Dich zukommen, solltest du einen Kostenvoranschlag anfordern. So hast Du außerdem die Möglichkeit, mehrere Anbieter miteinander zu vergleichen und eine gut durchdachte Entscheidung zu treffen.

Hast Du in Bezug auf die Kosten Fragen, wende Dich an die Klinik. Eine professionelle Einrichtung steht Dir für ein Beratungsgespräch stets zur Seite.


Fazit – das Leiden ist gut behandelbar

Mit Haarausfall an den Augenbrauen musst Du Dich heute nicht abfinden. Mittlerweile lässt sich der Haarverlust auch in diesem Bereich einfach behandeln. Wichtig ist, dass Du Dich dafür frühzeitig zu einem Arzt begibst und der Ursache auf den Grund gehst. Denn nur dann, wenn Du das zugrunde liegende Leiden in den Griff kriegst, wachsen die Haare an den Augenbrauen dauerhaft wieder nach.

In einigen Fällen ist jedoch eine Eigenhaarverpflanzung erforderlich. Da es sich bei den Augenbrauen um ein vergleichsweise kleines Areal handelt, ist dafür nur eine begrenzte Zahl an Spenderhaaren vonnöten. Der Arzt muss aber genau arbeiten und die Wuchsrichtung unbedingt berücksichtigen. Nur so ist ein schönes Ergebnis garantiert.

Wende Dich für die Haartransplantation also am besten an eine bewährte Klinik. Das Personal sollte über eine einschlägige Ausbildung und ein großes Maß an Erfahrung verfügen. Vergleiche im Zweifelsfall mehrere Einrichtungen miteinander. So wirkst Du Fehlentscheidungen entgegen.

Wichtiger Hinweis:

Alle Beiträge und Inhalte der Webseite dienen ausschließlich zu Informations- und Unterhaltungszwecken. Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Haftung bezüglich der Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte und externer Links. Unsere Beiträge dienen nicht als Beratungsfunktion, sodass alle angewandten Empfehlungen eigenverantwortlich zu nutzen sind. Wir ersetzen keine ärztliche Beratung oder Behandlung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, sich bei persönlichem Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

ÜBER DEN AUTOR

Haarausfallen

Warum führe ich diesen Haarausfall-Blog? Weil ich schon mit 19 unter Haarausfall gelitten und ihn nun endlich in den Griff bekommen habe. Ich möchte alle Erfahrungen der Menschen zum Thema Haarausfall verbinden, eine Plattform zur anonymen Diskussion über das sensible Thema Haarausfall bieten und gemeinsam Lösungen finden.

Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.