Haar Vitamine: Für kräftige und gesunde Haare

Geschrieben von | 16. November 2020 |Blog | 0

Haar Vitamine Für kräftige und gesunde Haare

Deine Haare benötigen für ein gesundes Wachstum viele Vitamine. Diese Haar Vitamine kannst Du mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung aufnehmen.

Auch mit Haarkuren kannst Du Deine Haare mit diesen Vitaminen versorgen. Die Vitamine erfüllen unterschiedliche Aufgaben für die Gesundheit von Haaren und Kopfhaut.


» Was sind Haar Vitamine?
» Welche Folgen hat ein Vitaminmangel für die Haare?
» Haare stärken mit den richtigen Vitaminen
» Biotin – für Haare, Nägel und Haut
» Vitamin E – Schutz vor Umwelteinflüssen
» Zink – das wichtige Spurenelemen
» Fazit: Haare und Kopfhaut benötigen Vitamine


Was sind Haar Vitamine?

Bei den Haar Vitaminen handelt es sich um Vitamine, die wichtig für die Gesundheit von Haaren und Kopfhaut sind. Welche Vitamine brauchst Du für Deine Haare?

Es gibt eine ganze Reihe von Vitaminen, die Du für ein gesundes Haarwachstum benötigst und die unterschiedliche Wirkungen auf Haare und Kopfhaut haben:

  • Vitamin A für kräftiges, geschmeidiges Haar
  • B-Vitamine zur Verbesserung der Haarstruktur und für ein gesundes Wachstum
  •  Biotin (Vitamin H), auch Vitamin B7 zur Verhinderung von Spliss
  •  Folsäure zur Unterstützung der Zellteilung
  •  Vitamin C für starkes Immunsystem und verbesserte Durchblutung der Kopfhaut
  •  Vitamin E zum Schutz vor Umwelteinflüssen.
    Weiterhin benötigst Du Zink als Spurenelement.

Kannst Du diese Vitamine nicht in vollem Umfang mit Deiner Ernährung aufnehmen, bietet sich die Einnahme von Nahrungsergänzungsmittel wie die Haar Vitamine von cosphera.net an.

Diese Kapseln enthalten hochdosierte Inhaltsstoffe als Vitaminkomplex aus allen für die Haare wichtigen Vitaminen. Sie sind frei von Zusatzstoffen.


Welche Folgen hat ein Vitaminmangel für die Haare?

Fehlen Deinen Haaren die erforderlichen Vitamine, kann sich ein vermehrter Haarausfall zeigen. Die Kopfhaut wird nicht mehr genügend durchblutet, was zu einer verminderten Nährstoffversorgung der Haarfollikel führt.

Schon ein leichter Vitaminmangel (Hypovitaminose) kann Schäden an den Haaren zur Folge haben. Da die Haarstruktur geschädigt wird, treten brüchige Haare auf und es kommt zu einen Verlust des Glanzes. Als Folge der Mangelerscheinung kann ein diffuser Haarausfall auftreten. Auf dem gesamten Kopf fallen die Haare gleichmäßig aus.

Das ist vor allem dann der Fall, wenn ein schwerer Vitaminmangel (Avitaminose) vorliegt. Er zeigt sich nicht nur an den Haaren, sondern auch mit körperlichen Beschwerden wie erhöhter Anfälligkeit gegen Infektionen oder allgemeiner Schwäche.

Mit einer Blutuntersuchung kann der Arzt feststellen, an welchen Vitaminen es bei Dir fehlt. Die Haare können wieder nachwachsen, wenn sie die erforderlichen Vitamine bekommen.


Haare stärken mit den richtigen Vitaminen

Ein ausgewogener Lebensstil mit einer gesunden Ernährung ist wichtig, damit Du Deinen Haaren die benötigten Vitamine, Mineralien und Spurenelemente zuführen kannst.

Du solltest viel Gemüse und Obst, aber auch Hülsenfrüchte und Milchprodukte essen. Diese Lebensmittel enthalten zahlreiche wichtige Nährstoffe. Ernährst Du Dich gesund und ausgewogen, tritt kein Mangel an Vitaminen auf.

Kannst Du Deinem Körper die Haar Vitamine nicht in genügendem Umfang mit Deiner Ernährung zuführen, da Du verschiedene Lebensmittel nicht verträgst oder nicht magst, kannst Du Vitaminpräparate als Nahrungsergänzungsmittel anwenden.

Weiterhin solltest Du auf hochwertige Pflegeprodukte für die Haare achten, die reich an Vitaminen sind. Eine Kur kann das Haarwachstum fördern. Eine Haarkur kannst Du mit einfachen Mitteln wie Olivenöl, Honig und Ei selbst zubereiten.


Biotin – für Haare, Nägel und Haut

Biotin wird auch als Vitamin B7 oder Vitamin H bezeichnet und gilt als Schönheitsvitamin, da es für die Gesundheit von Haut, Haaren und Nägeln wichtig ist. Das Vitamin ist in vielen Produkten für die Haarpflege und für die Pflege der Nägel enthalten.

Es übt eine wichtige Schutzfunktion für Haut und Haare aus. Das Vitamin wirkt Entzündungen an der Haarwurzel entgegen und verleiht den Haaren einen schönen Glanz. Das Vitamin erhält den Haarglanz, da es Keratin-Proteine unterstützt.

Keratin ist der wichtigste Bestandteil der Haare. Biotin verhindert Haarspliss und fördert das Zellwachstum. Es ist in Nüssen, Haferflocken, Eiern, Milchprodukten, Möhren und Tomaten enthalten.


Vitamin E – Schutz vor Umwelteinflüssen

Vitamin E ist eines der wichtigsten Haar Vitamine und wird auch als Anti-Aging-Vitamin bezeichnet. Es ist ein Antioxidans und wirkt dem Alterungsprozess entgegen. Das Vitamin schützt vor freien Radikalen, UV-Strahlen sowie anderen Umwelteinflüssen. Es kräftigt die Haare und fördert das Haarwachstum. Da Vitamin E entzündungshemmend wirkt, kann es Entzündungen der Kopfhaut vorbeugen.

Fehlt Deinem Körper über längere Zeit Vitamin E, wird die Haarstruktur geschädigt. Das Haar wird spröde und brüchig. Bei einem lange andauernden Mangel kann auch ein diffuser Haarausfall eintreten.

Da Vitamin E ausschließlich von Pflanzen hergestellt wird, ist es nur in pflanzlichen Lebensmitteln wie Süßkartoffeln, Tomaten, Mandeln oder Himbeeren enthalten. Auch Olivenöl enthält Vitamin E und kann als Haarkur genutzt werden.


Zink – das wichtige Spurenelemen

Zink ist kein Vitamin, sondern ein Mineralstoff. Da es nur in äußerst geringen Mengen in Lebensmitteln enthalten ist, wird es als Spurenelement bezeichnet. Der Körper kann Zink nicht selbst bilden und nur in geringen Mengen speichern. Zink muss daher mit der Nahrung zugeführt werden.

Es ist an vielen biologischen Prozessen im Körper beteiligt und unterstützt auch das Haarwachstum. Zink unterstützt die Zellteilung, bindet freie Radikale und sorgt für einen besseren Transport von Sauerstoff im Blut.

Die Haarfollikel werden besser mit Sauerstoff versorgt. Zink ist in Rindfleisch, Geflügel, Schweinefleisch, Käse, Eiern, Nüssen, Getreideprodukten und Hülsenfrüchten enthalten. Ein Mangel an Zink kann sich mit Entzündungen der Haut, stumpfem Haar und Haarausfall bemerkbar machen.


Fazit: Haare und Kopfhaut benötigen Vitamine

Haar Vitamine sorgen für ein gesundes Haarwachstum und eine gesunde Kopfhaut. Die wichtigsten Haar Vitamine sind Vitamin A, Vitamine des B-Komplexes, darunter Biotin, Vitamin C und Vitamin E. Zusätzlich benötigst Du Zink als Spurenelement.

Ein Mangel an diesen Vitaminen zeigt sich mit einer Schädigung der Haarstruktur, brüchigem und stumpfem Haar und schlimmstenfalls auch mit Haarausfall. Kannst Du Deinem Körper die benötigten Vitamine nicht in ausreichendem Umfang mit der Ernährung zuführen, solltest Du Nahrungsergänzungsmittel anwenden, die einen Vitaminkomplex dieser wichtigen Vitamine enthalten. Auch mit guten Pflegeprodukten und einer Haarkur bekommen Deine Haare viele wichtige Vitamine. Für die Haarkur eignet sich Olivenöl.

Wichtiger Hinweis:

Alle Beiträge und Inhalte der Webseite dienen ausschließlich zu Informations- und Unterhaltungszwecken. Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Haftung bezüglich der Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte und externer Links. Unsere Beiträge dienen nicht als Beratungsfunktion, sodass alle angewandten Empfehlungen eigenverantwortlich zu nutzen sind. Wir ersetzen keine ärztliche Beratung oder Behandlung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, sich bei persönlichem Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

ÜBER DEN AUTOR

Haarausfallen Autor
Haarausfallen

Warum führe ich diesen Haarausfall-Blog? Weil ich schon mit 19 unter Haarausfall gelitten und ihn nun endlich in den Griff bekommen habe. Ich möchte alle Erfahrungen der Menschen zum Thema Haarausfall verbinden, eine Plattform zur anonymen Diskussion über das sensible Thema Haarausfall bieten und gemeinsam Lösungen finden.

Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.