Ein Haarausfall Test ermöglicht eine gezielte Behandlung

Geschrieben von | 3. Oktober 2020 |Behandlung Haarausfall,Blog | 0

Haarausfall Test

Mit einem Haarausfall Test lassen sich Art und Ausmaß des Haarverlusts bestimmen. Außerdem findest Du dadurch heraus, ob eine Behandlung den gewünschten Effekt zeigt. In diesem Beitrag erfährst Du, wie solch ein Test überhaupt abläuft und warum er beim Ausfall des Kopfhaars sinnvoll ist.


Inhaltsverzeichnis

» Darum ist bei Haarausfall ein Test notwendig
» So geht der Arzt bei Haarverlust vor
» Wie ist nach der Diagnose fortzufahren?
» So läuft die Haarverpflanzung ab
» Auch nach einer Therapie sind Kontrollen notwendig
» Wie ist bei einem schlechten Ergebnis vorzugehen?
» Fazit – finde die richtige Behandlung für den Haarverlust


Darum ist bei Haarausfall ein Test notwendig

Die meisten Menschen, die befürchten, dass bei ihnen Haarausfall vorliegt, begeben sich in medizinische Behandlung. Du selbst stellst die Diagnose auf Grundlage des visuellen Aspekts an. Oft fällt Dir auf, dass sich auf Deinem Kopf kahlen Stellen bilden – manchmal werden die Haare auch merklich dünner und verlieren an Volumen. Einige Betroffene gehen einen Schritt weiter und zählen nach, wie viele Kopfhaare ihnen pro Tag ausfallen. Liegt der Wert über 100, wird ein Arzt konsultiert.

Den Besuch einer Fachkraft solltest Du niemals auf die lange Bank schieben. Ganz gleich, um welche Art von Haarverlust es sich handelt – Deine Heilungschancen stehen besser, wenn Du sofort Schritte setzt. Die Mehrzahl der Leiden ist im Frühstadium gut behandelbar.


So geht der Arzt bei Haarverlust vor

Idealerweise begibst Du Dich bei Haarausfall zu einem Dermatologen. Er wird sich zuerst Deine Haare und Deine Kopfhaut genau ansehen. So stellt er fest, ob bei Dir eventuell eine Hautkrankheit vorliegt. Danach führt er die sogenannte “Zupfprobe” durch. Dafür nimmt er eine Strähne mit 50 Haaren zwischen Daumen und Zeigefinger und zieht die Strähne mitsamt den Wurzeln heraus. Unter dem Mikroskop kann er anschließend die Haarstruktur sowie die Beschaffenheit der Haarwurzeln analysieren.

Einige Institutionen führen zudem ein Trichogramm durch. Hierbei analysiert ein Computerprogramm die Haarstruktur, wobei das Ausreißen des Kopfhaars dafür nicht notwendig ist. Dadurch lässt sich auch die Art des Haarverlusts diagnostizieren.

Ein essenzieller Teil der Untersuchung ist jedoch der Bluttest. Er gibt bei Haarausfall Aufschluss über etwaige Grunderkrankungen. Auch mit ihm lässt sich also die Ursache für den Haarverlust ermitteln. Auch Mangelerscheinungen kann der Mediziner damit auf den Grund gehen und sie behandeln. Kriegst Du nämlich die Grundleiden in den Griff, ist es mitunter möglich, den Haarverlust zu stoppen.


Wie ist nach der Diagnose fortzufahren?

Weißt Du nach der Diagnose, an welcher Art von Haarausfall Du leidest und wodurch er verursacht wird, musst Du Dein Leiden im nächsten Schritt behandeln. Die Therapie richtet sich stets nach dem Grund für Deinen Haarverlust.

Wird dieser beispielsweise durch eine Mangelernährung verursacht, musst Du deinen Ernährungsplan umstellen. Ist hingegen eine ungenügende Haarpflege für Dein Leiden verantwortlich, solltest Du hier ansetzen.

Anders verhält es sich, wenn es keine klar erkennbare Ursache für Deine Glatzenbildung gibt. Dies ist beispielsweise beim erblich bedingten Haarverlust der Fall. Für ihn ist die Veranlagung verantwortlich, weshalb Du nur die Symptome in den Griff kriegen kannst. In diesem Fall ist also die Haarverpflanzung die richtige Lösung.


So läuft die Haarverpflanzung ab

Nach dem Haarausfall Test wird der Spezialist ein Beratungsgespräch mit Dir führen. Dabei informiert er sich über die weitere Vorgehensweise und stellt außerdem sicher, dass du mit der richtigen Erwartungshaltung an die Therapie herangehst. Denn für den Behandlungserfolg sind realistische Vorstellungen seitens des Patienten wichtig. Dies gilt vor allem dann, wenn dein Haarausfall schon weiter fortgeschritten ist – sind große Areale zu verdecken, wirst du nach dem Eingriff nur selten eine jugendliche Mähne haben.

Daneben schlägt dir der Arzt Operationsmethoden vor, die für dich geeignet sind. Mittlerweile stehen dem Operateur zum Durchführen der Eigenhaarverpflanzung sanfte Techniken und innovative Instrumente zur Verfügung. Damit lassen sich besonders schöne Ergebnisse mitsamt einer hohen Haardichte erzielen. Zu erwähnen, sind hier unter anderem die DHI- und die SDHI-Methode.

Vor jeder Eigenhaarverpflanzung wird nicht nur ein Haarausfall Test, sondern auch eine Blutuntersuchung durchgeführt. Denn der Eingriff darf lediglich dann durchgeführt werden, wenn du gesund bist und nicht an einer ansteckenden Grunderkrankung leidest.


Auch nach einer Therapie sind Kontrollen notwendig

Ganz gleich, für welche Behandlung Du Dich entscheidest – führst Du die Therapie bereits über mehrere Wochen hinweg durch, solltest Du Dich einem erneuten Haarausfall Test unterziehen. Vor allem ein Trichogramm gibt Dir Aufschluss darüber, ob die Behandlung den gewünschten Effekt hat. Ist dies nicht der Fall, kannst Du rechtzeitig gegensteuern.

Du musst bei einem solchen Test übrigens keine hohen Ausgaben in Kauf nehmen. Für das erwähnte Trichogramm befindet sich der Preis im zweistelligen Bereich. Die endgültigen Kosten hängen natürlich auch vom betreffenden Institut ab. Willst du die finanzielle Belastung im Vorfeld abschätzen, solltest Du Dich im Vorfeld über den Preis informieren.


Wie ist bei einem schlechten Ergebnis vorzugehen?

Fällt der Haarausfall Test nach Beginn einer Behandlung nicht zu Deinen Gunsten aus, solltest Du Dich nach einer Alternative umsehen. Verschlimmert sich Dein Leiden beispielsweise trotz einer Ernährungsumstellung, musst Du drastischere Maßnahmen ergreifen.

So kannst Du das Haarwachstum bei einem Nährstoffmangel beispielsweise mit der PRP-Therapie ankurbeln. Bei dieser Methode entnimmt die Fachkraft 6 Milliliter Blut aus Deiner Armvene. Anschließend trennt sie das Plasma von den übrigen Bestandteilen. Ersteres reichert der Experte mit Vitaminen und Thrombozyten an. Jene Mischung spritzt er unter die Kopfhaut. Dadurch werden die Haarwurzeln direkt mit wertvollen Nährstoffen versorgt.

Ist auch diese Methode nicht erfolgreich, musst Du die Haarverpflanzung in Erwägung ziehen. Schiebe diese Entscheidung aber nicht auf die lange Bank. Denn damit sich der Eingriff erfolgreich durchführen lässt, müssen auf dem Hinterkopf ausreichend Spenderhaare vorhanden sein.


Fazit – finde die richtige Behandlung für den Haarverlust

Ein Haarausfall Test gibt Dir nicht nur Aufschluss über den Zustand Deiner Haarpracht, sondern er hilft Dir auch dabei, die passende Therapie für Dein Leiden zu finden. Hegst Du den Verdacht, dass bei Dir Haarverlust vorliegt, solltest Du Dich zeitnah einer Kontrolle unterziehen. Denn im Anfangsstadium lassen sich die meisten Leiden effektiv behandeln.

Der Test für diesen Zweck geht einfach und schnell vonstatten. Außerdem musst Du dabei nicht mit hohen Ausgaben rechnen. Auch dann, wenn Du bereits mit einer Therapie begonnen hast, solltest Du Deine Haarstruktur regelmäßig kontrollieren lassen. Damit findest Du heraus, ob sich Dein Zustand bessert.

Wichtiger Hinweis:

Alle Beiträge und Inhalte der Webseite dienen ausschließlich zu Informations- und Unterhaltungszwecken. Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Haftung bezüglich der Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte und externer Links. Unsere Beiträge dienen nicht als Beratungsfunktion, sodass alle angewandten Empfehlungen eigenverantwortlich zu nutzen sind. Wir ersetzen keine ärztliche Beratung oder Behandlung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, sich bei persönlichem Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

ÜBER DEN AUTOR

Haarausfallen Autor
Haarausfallen

Warum führe ich diesen Haarausfall-Blog? Weil ich schon mit 19 unter Haarausfall gelitten und ihn nun endlich in den Griff bekommen habe. Ich möchte alle Erfahrungen der Menschen zum Thema Haarausfall verbinden, eine Plattform zur anonymen Diskussion über das sensible Thema Haarausfall bieten und gemeinsam Lösungen finden.

Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.