PRP-Behandlung nach Haartransplantation

Geschrieben von | 23. Januar 2021 | Blog | 0

PRP-Behandlung nach Haartransplantation

Wenn Du eine PRP-Behandlung nach der Haartransplantation durchführen lässt, setzt Du auf eine erprobte Vampir-Lifting-Methode. Auch ohne eine notwendige Eigenhaarbehandlung empfehlen Mediziner manchen Menschen mit Haarproblemen diese Therapie mit dem sogenannten Platelet Rich Plasma. Zumindest solange Du nicht zwingend auf die ununterbrochene Einnahme eines Blutverdünners angewiesen bist, bieten PRP-Behandlungen oft schnell bemerkenswerte Erfolgschancen.

Hierfür solltest Du mit einem kompetenten Haarspezialisten aber mehr als nur einen Behandlungstermin vereinbaren. Die gezielte Eigenbluttherapie auf der Kopfhaut ist in vielen Fällen wegen der positiven Auswirkungen auf das Haarwachstum sinnvoll. Um davon zu profitieren, musst Du vor der PRP-Therapie und danach allerdings wichtige Tipps beachten und Fehler vermeiden.


Inhaltsverzeichnis

» Was ist eine PRP-Behandlung?
» Wofür kommt die PRP-Haarbehandlung zum Einsatz?
» Wie schnell zeigt die PRP-Therapie ihre Wirkung?
» Welche Menschen können PRP-Behandlungen erhalten?
» Was ist vor der PRP-Therapie beachtenswert?
» Tragen PRP-Behandlungen zur Förderung des Haarwachstums nach einer Haarverpflanzung bei?
» Wie viele PRP-Therapien sind im Anschluss an eine Haartransplantation notwendig?
» Was ist nach einer PRP-Behandlung beachtenswert?
» Fazit: Große Erfolgschancen durch PRP-Therapien mit richtigen Tipps


Was ist eine PRP-Behandlung?

Bei einer PRP-Behandlung nach der Haartransplantation gewinnen Spezialisten zunächst aus Deinem Blut das Platelet Rich Plasma und injizieren dieses plättchenreiche Plasma daraufhin gezielt in Deine Kopfhaut. Eine derartige Eigenblutbehandlung kommt auch beim Vampir-Lifting für die Erneuerung der Hautzellen im Rahmen einer Anti-Aging-Behandlung zum Einsatz.

Mediziner erhalten das Platelet Rich Plasma durch eine Zentrifugierung, die eine Trennung der Blut-Bestandteile ermöglicht. Vor der Injektion wird das plättchenreiche Blutplasma zusätzlich mit Vitalstoffen für die Haarwuchsförderung angereichert. Im Anschluss an eine Eigenhaarverpflanzung leistet die PRP-Therapie somit einen Beitrag zur Förderung der Durchblutung und der Stärkung der Haarwurzeln, die wiederum eine Grundlage für kräftiges Haar schaffen kann.


Wofür kommt die PRP-Haarbehandlung zum Einsatz?

Falls Du wegen einer hormonellen Störung oder Mangelerscheinungen unter einem reversiblen Haarschwund leidest, stellt eine PRP-Behandlung für Dich möglicherweise eine interessante Option dar. In manchen Fällen hilft die Therapie dabei, einen weiteren Haarausfall zu vermeiden und zum erneuten Haarwachstum beizutragen. Wenn Haare bereits irreversibel ausgefallen sind, ergänzt sich die Eigenblutbehandlung wiederum oft gut mit einer Haarimplantation.

Häufig gelingt es Spezialisten mit der PRP-Behandlung nach der Haartransplantation, das Haarwachstum zu unterstützen und hierfür möglichst zahlreiche Haarwurzeln zu aktivieren. Beim typischen Vampir-Lifting sollen mit der Methode im Verlauf einer Anti-Aging-Therapie wiederum Falten geglättet werden und jünger erscheinen.


Wie schnell zeigt die PRP-Therapie ihre Wirkung?

Insofern Du eine PRP-Therapie durchführen lässt, dauert die Behandlung durchschnittlich ungefähr eine halbe Stunde. Die drei ersten Behandlungstermine finden üblicherweise innerhalb kurzer Abstände statt. Nach der Entscheidung für PRP-Behandlungen solltest Du in der Regel insgesamt mindestens sechs und bis zu zehn Sitzungstermine einplanen.

Im Anschluss an die dritte Therapie mit Platelet Rich Plasma ist zwischen den weiteren Terminen ein Zeitabstand von rund sechs Wochen empfehlenswert. Nachdem Patienten die vierte PRP-Behandlung absolviert haben, sind erste Anzeichen für die Aktivierung der Haarwurzeln und die Entstehung der neuen Haarpracht zumeist bereits erkennbar. Wenn Du mit einer Haarverpflanzung hervorragende Ergebnisse erzielen willst, sind weitere Folgetermine dennoch ratsam.


Welche Menschen können PRP-Behandlungen erhalten?

Eigentlich gibt es fast bei keiner Person Argumente, die grundsätzlich gegen eine PRP-Behandlung nach der Haartransplantation oder das Vampir-Lifting sprechen. Weil während der Therapie Eigenblut zum Einsatz kommt, ist die Methode auch für die meisten Menschen mit relativ empfindlichen Körpern leicht verträglich.

Vor allergischen Reaktionen oder Nebenwirkungen musst Du im Anschluss an die Behandlung mit Platelet Rich Plasma darum im Normalfall keine Angst haben. Für den Behandlungserfolg ist der richtige Zeitpunkt wichtig. Sobald Du eine Eigenhaarbehandlung absolviert hast, solltest Du bis zum Beginn der Eigenbluttherapie circa drei Monate warten.


Was ist vor der PRP-Therapie beachtenswert?

Wenn Du regelmäßig Blutverdünner einnehmen musst, ist eine kurzfristige Absetzung dieser Medikamente die Voraussetzung für die Durchführbarkeit einer PRP-Therapie. Dann ist es zunächst alternativlos, dass Du mit Deinem Arzt über die Risiken einer Aussetzung der Einnahme von blutverdünnenden Arzneien redest. Am Tag der PRP-Behandlung ist darüber hinaus der Verzicht auf Nikotin, Alkohol und Kaffee wichtig.

Bevor ein Haarspezialist Dir Blut entnimmt, solltest Du ausgeruht und gestärkt sein. Eine gute mentale Verfassung bleibt am Behandlungstag unverzichtbar. Weil zugleich die Hygiene eine wichtige Voraussetzung ist, darfst Du eine Haarwäsche vor dem Behandlungstermin nicht vergessen.


Tragen PRP-Behandlungen zur Förderung des Haarwachstums nach einer Haarverpflanzung bei?

Auch an der Kopfhaut fördert die bewährte Vampir-Lifting-Methode die Durchblutung. Im Empfänger- und Spenderbereich kann die PRP-Behandlung nach der Haartransplantation dazu beitragen, dass Haarwurzeln unentbehrliche Vitalstoffe erhalten und im Anschluss an die Ruhephase der Haarfollikel aktiv werden. Die Injektion mit Platelet Rich Plasma lässt das Haar in vielen Fällen somit schneller und kräftiger nachwachsen.

Damit Du von diesen Vorteilen profitierst, muss Deine allgemeine Haargesundheit ein effektives Wachstum zulassen. Außerdem ist es natürlich wichtig, dass Du Deinen Kopf mit einer transplantierten Haarpracht schonst und jede ärztliche Anweisung befolgst.


Wie viele PRP-Therapien sind im Anschluss an eine Haartransplantation notwendig?

Die konkrete Anzahl der notwendigen Therapien mit Platelet Rich Plasma hängt immer von Deinem individuellen Einzelfall ab. Die ersten drei Behandlungstermine sind ganz besonders wichtig. Zwischen diesen Sitzungen sind immer rund vier Wochen als Wartezeit sinnvoll. Für die Verstärkung der Wirkung sind daraufhin zumeist bis zu sieben zusätzliche PRP-Behandlungen empfehlenswert.

Obwohl Du mit der Vampir-Lifting-Methode auf der Kopfhaut vielleicht relativ schnell einen beschleunigten Haarwuchs wahrnimmst, ist ein frühzeitiger Abbruch der PRP-Therapie oft problematisch. Schlimmstenfalls kommt es durch einen vorzeitigen Behandlungsabbruch zur erneuten Schwächung der Haarfollikel.


Was ist nach einer PRP-Behandlung beachtenswert?

Sobald Du eine PRP-Behandlung nach der Haartransplantation absolviert hast, hinterlässt das typische Vampir-Lifting-Verfahren auf Deiner Kopfhaut wegen der Injektionen zunächst winzige Wunden. Zur Vermeidung einer Infektion an diesen Stellen solltest Du schweißtreibende Anstrengungen in den ersten Tagen generell unterlassen.

Denn Schweiß führt ansonsten zur Schorf-Ablösung. Besuche im Solarium, der Sauna oder dem Schwimmbad bleiben direkt nach der Therapie ebenfalls vorerst ein Tabu. Auf eine juckende Kopfhaut darfst Du im Anschluss an die Behandlung wiederum nicht mit Kratzen reagieren. Sogar bis zur ersten Haarwäsche sind mindestens drei Tage als Wartezeit ratsam.


Fazit: Große Erfolgschancen durch PRP-Therapien mit richtigen Tipps

Indem Du eine PRP-Behandlung nach der Haartransplantation vereinbarst, begünstigst Du im Idealfall die Erfolge einer Eigenhaarverpflanzung. Wenn Du regelmäßig blutverdünnende Medikamente brauchst, musst Du Folgen einer notwendigen Absetzung zuerst genau mit Deinem Arzt abklären.

Ansonsten ist die Therapie mit dem Platelet Rich Plasma für die meisten Menschen leicht verträglich und eine sinnvolle Ergänzung zur Haarimplantation. Mit einem Beitrag zur Förderung des Haarwachstums und der Stärkung der Haarwurzeln kann die Vampir-Lifting-Methode schnell beeindruckende Resultate zeigen. Im Rahmen der PRP-Behandlung nach der Haartransplantation erhöhst Du mit der Einhaltung der ärztlichen Vorgaben die Erfolgsaussichten entscheidend.

Wichtiger Hinweis:

Alle Beiträge und Inhalte der Webseite dienen ausschließlich zu Informations- und Unterhaltungszwecken. Trotz sorgfältiger Kontrolle übernehmen wir keine Haftung bezüglich der Vollständigkeit und Richtigkeit der Inhalte und externer Links. Unsere Beiträge dienen nicht als Beratungsfunktion, sodass alle angewandten Empfehlungen eigenverantwortlich zu nutzen sind. Wir ersetzen keine ärztliche Beratung oder Behandlung. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, sich bei persönlichem Bedarf oder Zustand an fachspezifische Experten zu wenden.

ÜBER DEN AUTOR

Haarausfallen Autor
Haarausfallen

Warum führe ich diesen Haarausfall-Blog? Weil ich schon mit 19 unter Haarausfall gelitten und ihn nun endlich in den Griff bekommen habe. Ich möchte alle Erfahrungen der Menschen zum Thema Haarausfall verbinden, eine Plattform zur anonymen Diskussion über das sensible Thema Haarausfall bieten und gemeinsam Lösungen finden.

Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.