Schauen Sie sich einmal in der Drogerie um. Da gibt es die verschiedensten Produkte für Mann und Frau. Teilweise sogar ganz klischeehaft in rosa und blau gefärbt, um die Zugehörigkeit unmissverständlich zu machen. Auch bei Haarprodukten scheint es selbstredend zu sein, dass Frauen auf andere Mittel und Produkte zurückgreifen als das männliche Geschlecht. Wenn Shampoo, Conditioner und co. voneinander abweichen, kann man dann auch Rückschlüsse auf das Haar ziehen? Inwieweit unterscheiden sich Frauen- und Männerhaar voneinander? Wie schnell wachsen Haare überhaupt? Zusätzlich haben wir die besten Tipps recherchiert, wie Frau ihr Haar schneller wachsen lassen kann.

Warum wachsen Haare überhaupt?

Sie sind ein Relikt unsere Urahnen. Damals trug der Mensch eine dichtes Haarkleid, zurecht. Denn er musste sich sowohl vor Sonne als auch vor Kälte schützen. Es sah schon beinahe wie ein Fell aus. Eine Theorie besagt, dass sich dieses mit der Zeit ausgedünnt hat, weil der Mensch in wärmere Gefilde gezogen ist. Zwar haben wir immer noch am ganzen Körper Haare, aber bei weitem nicht mehr so dicht. Die kleinen Körperhärchen leiten Berührungen an die Haut weiter und setzten so einen stärkeren Reiz. Übrigens ist jedes Härchen mit einem Muskel verbunden. So entsteht bei Kälte zum Beispiel, die uns so bekannte Gänsehaut. Heutzutage schützt uns das Kopfhaar vor UV-Strahlung, wärmt den Kopf und erfüllt nicht zuletzt auch soziale und sexuelle Funktionen. Eine volle Haarpracht steht allgemein für Gesundheit, Schönheit und Fitness. Viele Männer wollen sich daher trotz erblich bedingtem Haarausfall auch im Alter nicht geschlagen geben und lassen sich Eigenhaar vom Hinterkopf in die spärlicher besiedelten Regionen verpflanzen.

Wie schnell wachsen die Haare bei einer Frau?

wie wachsen haare schneller frauen - Haare bei einer Frau

Bei europäischen Frauen wächst das Haar täglich etwa 0,3 mm (im Jahr gut 15 cm), was bei ca. 100.000 Haaren, die der Mensch auf dem Kopf trägt, gute 30 m am Tag wären. Auf das ganze Leben gerechnet wächst das Haar übrigens rund 1.000 Km lang.

Wie unterscheidet sich Männer- und Frauenhaar?

Sind Mann und Frau in Bezug auf ihr Haarwachstum tatsächlich so unterschiedlich wie uns Werbung und Drogerieprodukte suggerieren?

Grundsätzlich sagt man, das Frauenhaar länger wächst und Männerhaar dafür schneller. Weiterhin soll die Haarpracht der Damenwelt etwas dichter und widerstandsfähiger sein. Die Haarsträhnen säßen etwas tiefer in der Kopfhaut. Andere Quellen behaupten, lediglich der Umgang wie das Waschen sei bei beiden Geschlechtern verschieden. Frauen würden ihre Haare aufgrund der Länge seltener waschen und Männer aus Routine so gut wie täglich, zum Beispiel nach dem Sport. Deshalb ist Männershampoo etwas milder und Frauenshampoo tendenziell pflegender. Männer mit langem Haar greifen daher auch oft auf die Damenvariante zurück.

Männerhaar – der Mythos Schuppen

Würde es nach der Werbung im Fernsehen gehen, bräuchte mindestens jeder zweite Mann Anti-Schuppen Shampoo. In der Realität sieht das anders aus. Bei weitem weniger Männer haben mit Schuppen zu kämpfen als uns weis gemacht wird. Und leider erzielt das hoch gepriesene Anti-Schuppen Shampoo oft genau die gegenteilige Wirkung. Schuppen können nämlich zwei Ursachen haben:

  1. zu trockene Kopfhaut
  2. zu fettige Kopfaut

Das Mittel wirkt jedoch nur bei letzterer Ausgangslage. Trockene Kopfhaut kann dadurch noch weiter gereizt werden und noch mehr Schuppen produzieren.

Nachdem wir mit dem Mythos Schuppen aufgeräumt haben und Sie nun auch wissen, dass sich Männer- und Frauenhaar nicht beträchtlich voneinander unterscheiden. Jedenfalls nicht so sehr, dass man zwei verschiedene Gänge und fünf separate Regale für jedes Geschlecht bräuchte, widmen wir uns wieder der Kernfrage, wie Frauen ihr Haarwachstum beschleunigen können.

3 Tipps: Wie kann Frau ihre Haare schneller wachsen lassen?

wie wachsen haare schneller frauen - drei Tipps

Lange Haare und zwar schnell. Das wünscht sich fast jede Frau. Was Sie tun können, um ihrem Traum von langem Haar näher zu kommen ohne sich die Beine in den Boden zu stehen, zeigen wir Ihnen hier:

  1. Regelmäßges Bürsten
    Das stimuliert die Blutzirkulation in der Kopfhaut und regt somit das Haarwachstum in den Haarwurzeln an.
  2. Kräftige Kopfhautmassage
    Sie regt die Durchblutung an und bringt das Haar zum Glänzen, da sich das natürliche Haarfett gleichmäßig verteilt.
  3. Ausgewogene Ernährung
    Der Hauptbestandteil unseres Haars ist das Protein Keratin. Zwar kann man dies nicht zu sich nehmen, eine erhöhte Eiweißzufuhr unterstützt dessen Produktion in den Haarzwiebeln jedoch. Für die Pigmentierung ist übrigens Kupfer verantwortlich.

Wenn sie diese Tipps beachten, können Frauen ihren Haaren und deren Wachstum etwas Gutes tun. Natürlich werden Sie dadurch nicht zu Rapunzel, aber es ist der natürliche Weg zu langem Haar.

Sie sehnen sich nach dichterem Haar ohne operativen Eingriff?

Die so genannte PRP Behandlung (Platelet Rich Plasma) unterstützt das natürliche Haarwachstum durch das Unterspritzen von Eigenblut in die Kopfhaut. Stars wie Kim Kardashian und Angelina Jolie schwören bereits auf diese Therapie. Ein Beratungsgespräch klärt Sie über weitere Vorteile und den genauen Ablauf der Behandlung auf.