HAARAUSFALLEN

Erblich-bedingter Haarausfall bei Frauen

Zu erblich-bedingtem Haarausfall bei Frauen kommt es bei etwa jeder zweiten Frau im Laufe ihres Lebens. Häufig zeigt sich die sogenannte androgenetische Alopezie bei Frauen in den Wechseljahren, nach der Schwangerschaft. Aber auch nach der Entfernung von hormonabhängigen Tumoren, wie etwa bei der Behandlung von Brustkrebs, zeigt sich immer wieder der erblich-bedingte Haarausfall (kurz: AGA). Immer mehr Frauen klagen auch über Haarausfall nach Absetzen der Anti-Baby-Pille. Alle vier genannten Situationen verbindet eine Gemeinsamkeit: Der Organismus der Frau befindet sich in den genannten Fällen in einer Phase der hormonellen Umstellung. Der Haarausfall zeigt sich bei Frauen in der Regel im Bereich des Mittelscheitels, während der erblich-bedingte Haarausfall bei Männern im Schläfen- und Tonsurbereich beginnt. Das wir Haare verlieren ist jedoch ganz normal. Jeder Mensch verliert täglich etwa 100 Haare. Das ist Teil des gewöhnlichen Haarzyklus, bei dem sich das Haar irgendwann in die Ruhephase begibt. Dafür treten in der selben Haarwurzel wieder neue Haare in die Wachstumsphase ein.

Grund für erblich-bedingter Haarausfall bei Frauen?

Der Grund für erblich-bedingten Haarausfall liegt an einer weitervererbten Überempfindlichkeit der eigenen Haarfollikel. Diese sind besonders empfindlich gegen das Abbauprodukt des männlichen Sexualhormons Testosteron, das sogenannte Dihydrostestosteron (kurz: DHT). Die Wachstumsphase unserer Haare verkürzt sich durch DHT, bis das Haar schließlich nicht mehr zu sehen ist. Bei einer Haartransplantation wird eine Verpflanzung von Eigenhaar aus dem Hinterkopf- und Nackenbereich vorgenommen, da diese Haare unempfindlich gegen DHT sind und somit auch nach einer Haartransplantation nicht ausfallen können. Es kann auch zu stärkerem erblich-bedingten Haarausfall kommen, wenn die Veranlagung mit anderen Ursachen von Haarausfall in Kombination tritt. Als Beispiel möchte ich einen Nährstoffmangel oder hohen Stress erwähnen. Die Ursache des Haarausfalls sollte aber unbedingt von einem Facharzt diagnostiziert werden, bevor du auf Vermutungen etwas gegen den Haarausfall unternimmst. Dieser nimmt beispielsweise einen TrichoScan oder eine Kopfhautbiopsie vor.

Verlauf von erblich-bedingtem Haarausfall bei Frauen

Wie genau die androgenetische Alopezie bei Frauen verläuft, ist nicht zu prognostizieren, da der Haarausfall durch viele weitere Faktoren beeinflusst werden kann und im Einzelfall von der Veranlagung abhängt. Beispielsweise kann wird das Haar besonders durch übermäßige kosmetische Einflüsse, wie häufiges Färben, überbeansprucht werden.

Erblich-bedingter Haarausfall bei Frauen beginnt jedoch sehr häufig im Bereich des Mittelscheitels. Dünne Haare in diesem Areal, kennzeichnen diese Form der Alopezie. Die Haare werden hier zunehmend dünner. Das dünne Haar breitet sich immer weiter über den Oberkopf aus, bis die Kopfhaut im Bereich des Scheitels gänzlich zu sehen ist. Vom hinteren Oberkopfbereich bis zum Nackenbereich bleibt das Haar, wie bei Männern auch, durch den erblich-bedingten Haarausfall unbeeinflusst. Der Unterschied zu diffusem Haarausfall ist also, dass die Haare bei erblich-bedingtem Haarausfall nicht über die gesamte Kopfhaut, sondern nur in bestimmten Bereichen dünner werden, bzw. ausfallen. Bitte lasse dich bei dem Verdacht von deinem Dermatologen durchchecken. Dieser kann die Ursache des Haarausfalls diagnostizieren und so gemeinsam mit dir deinen Haarausfall gezielt stoppen.

Was tun gegen erblich-bedingten Haarausfall?

Viele Möglichkeiten erblich-bedingten Haarausfall zu stoppen, existieren tatsächlich nicht. Doch du kannst Haarausfall-beschleunigende Faktoren gezielt beeinflussen. So solltest du deinen Stress reduzieren oder deine Ernährungsweise umstellen. Unter Nährstoffe für gesunde Haare erfährst du genau, welche Nährstoffe und welche Lebensmittel du für ein gesundes Haarwachstum zu dir nehmen solltest. So kannst du einen starken erblich-bedingten Haarausfall in jedem Fall aufhalten.

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind markiert.*

Ich schenke dir heute meinen Haar-Guide!

Ich erkläre dir, wie du dich richtig ernährst, damit du wieder richtig kräftige Haare bekommst. Außerdem lernst du die wichtigsten Vitamine und Nährstoffe für eine gesunde Haarstruktur kennen. Lass‘ uns zusammen etwas gegen dein Haarproblem tun.

Viele Grüße, Christoph

Haar Guide gegen Haarausfall und für schöne Haare

Wohin soll ich Dir den Haar-Guide schicken?