HAARAUSFALLEN

Biotin bei Haarausfall

Das Vitamin Biotin hat aufgrund des heutigen Nährstoffmangels eine große Bedeutung im Kampf gegen den Haarausfall, beziehungsweise für das Wachstum unserer Haare. Biotin wird als Vitamin H oder Vitamin B7 bezeichnet. Die häufig genutzte Bezeichnung Vitamin H leitet sich vom Begriff „Haut“ ab, weil die Forschung sehr früh die Bedeutung des Vitamins für Haut und Haare erkannten. Da Biotin jedoch ein wasserlösliches Vitamin aus dem Vitamin-B-Komplex ist, ist die Bezeichnung Vitamin B7 für Biotin korrekt.

Biotinmangel – Biotin (Vitamin H) für ein besseres Haarwachstum

Biotin benötigt unser Körper für gesunde Haare, gesunde Haut und gesunde Nägel. Wer einen Biotinmangel feststellt, sollte viele Nüsse, Haferflocken und Spinat zu sich nehmen. Sie sind die besten Biotin-Lieferanten. Beispielsweise durch Biotin-Tabletten oder Kapseln gibt es aber viele weitere Möglichkeiten Biotin gegen Haarausfall aufzunehmen.



In welchen Lebensmittel ist Biotin (Vitamin H) enthalten?

Wie gesagt solltest du bei Biotinmangel viele Nüsse, Haferflocken, Spinat aber auch ungeschälten Reis zu dir nehmen. Das Vitamin Biotin steckt aber auch besonders in Leber, Nieren, Hefe und Eigelb. Biotin ist besonders in Lebensmitteln tierischen Ursprungs enthalten. Experten empfehlen einen Tagesbedarf an Biotin von etwa 30-60 mg für Erwachsene. Da sich der Tagesbedarf an Biotin aber von Mensch zu Mensch unterscheiden kann, können diese Werte nur geschätzt werden. 150 g Erdnüsse liefern dir beispielsweise schon genügend Biotin für einen Tag.

Biotinmangel führt zu Haarausfall

Leidet unser Körper an Biotinmangel, dann macht sich das nach längerer Zeit durch Haarausfall, Muskelschmerzen und Appetitlosigkeit bemerkbar. Da auch unser Nervensystem gestört werden kann, steigt die Wahrscheinlichkeit auf eine Depression. Auch eine Schwangerschaft erhöht die Wahrscheinlichkeit auf einen Biotinmangel. So gibt es viele Wege die schlussendlich zur Alopezie führen können. Eine Überdosierung von Biotin ist hingegen erfahrungsgemäß keine negativen Folgen.

Biotin-Tabletten und Biotin-Kapseln gegen Haarausfall

Mittlerweile kann man Biotin-Tabletten und Biotin-Kapseln auch online kaufen. Die Auswahl ist riesig, deshalb sollte man auf Biotin-Tabletten setzen, die sich erfahrungsgemäß bewährt haben. Die Medikamente gegen Haarausfall enthalten zusätzliche Spurenelemente wie Zink, das die Haut mit Feuchtigkeit versorgt und dem Haarausfall stoppen kann.

Die Wirkung von Biotin

Biotin spielt eine große Rolle in unserem Stoffwechsel der Eiweiße, Fette und Kohlehydrate, fördert das Wachstum unserer Zellen und ist für gesunde Haut, Haare und Nägel verantwortlich. Biotin, bzw. Vitamin H ist zuständig für die Keratin-Produktion. Aus dem Eiweiß Keratin bestehen Haare, Nägel und Schichten der Haut, die also alle auf die Aufnahme von Biotin angewiesen sind und dem Biotin eine wirksame Aufgabe geben. Die Wirkung von Biotin (Vitamin H) kann durch die Vitamine B2, B6, B12, Folsäure und Pantothensäure noch weiter verstärkt werden. Eine Überdosis durch Biotin Kapseln ist für unseren Körper gar nicht möglich, da zu hohe Mengen an Biotin über unsere Nieren ausgeschieden werden und Biotin alternativ durch spezielle Wirkstoffe in seiner Struktur verändert werden kann.

Wirkung von Biotin auf Haut und Nägel

Biotin hilft ja nicht nur gegen den Harausfall, sondern fördert auch gesunde Haut und gesunde Nägel. Durch Biotin bekommt unsere Haut ihre natürliche Farbe zurück und Hautunreinheiten werden durch das Vitamin beseitigt und die Haut wirkt einfach nur gesund. Unsere Nägel brechen durch ausreichend Vitamin B7 schwerer ab, da sie an Stabilität gewinnen. Besonders für Frauen ist die Wirkung des Biotins wichtig, da stabile Nägel die Grundlage für Maniküre und Pediküre darstellen. Biotin verleiht also nicht nur dem Haar, sondern auch unserer Haut und unseren Nägeln eine gleichmäßige, gesunde Struktur.

Hat Biotin Nebenwirkungen?

Da Vitamin B7 ein natürlicher und wasserlöslicher Wirkstoff ist, wird überflüssiges Biotin im Rahmen des Stoffwechsels wieder aus dem Körper entfernt. Daher kann auch eine übermäßige Einnahme auch keine Nebenwirkungen haben. Lediglich ein Biotinmangel hat Auswirkungen auf deine Gesundheit.

Hilft Biotin wirklich gegen Haarausfall?

Ja, Biotin hilft wirklich gegen Haarausfall. Das bestätigen dir nicht zuletzt die vielen positiven Kundenerfahrungen der Produkte. Wichtig ist dabei jedoch, das die regelmäßige zusätzliche Aufnahme von Biotin rechtzeitig beginnt und nicht erst, wenn der Großteil der Haare bereits ausgefallen ist. Biotin muss dann über einen längeren Zeitraum eingenommen werden, damit sich der Körper auf die zusätzlichen Vitamine einstellen kann. Ab und zu eine Biotin-Kapsel einzunehmen, hat nur geringfügig Einfluss auf deine Gesundheit.

Vorteile und Nachteile von Biotin

Nachteile von Biotin sind die erst nach einigen Wochen einsetzende Wirkung und das bereits ausgefallenes Haar nicht erneut wachsen kann. Biotin hat viele Vorteile. Das Vitamin B7 ist ein natürlicher Wirkstoff der keine Nebenwirkungen hervorruft und ganz nebenbei auch noch sehr preisgünstig ist. Die Bedeutung von Biotin für gesundes Haarwachstum, stabile Nägel und eine natürliche Haut sind bereits durch viele Studien nachgewiesen worden.

Ich schenke dir heute meinen Haar-Guide!

Ich erkläre dir, wie du dich richtig ernährst, damit du wieder richtig kräftige Haare bekommst. Außerdem lernst du die wichtigsten Vitamine und Nährstoffe für eine gesunde Haarstruktur kennen. Lass‘ uns zusammen etwas gegen dein Haarproblem tun.

Viele Grüße, Christoph

Haar Guide gegen Haarausfall und für schöne Haare

Wohin soll ich Dir den Haar-Guide schicken?