Kategorien
Unser Haar

Haarstruktur: Wachstumsstufen und Lebenszyklen der Haarfollikel

Glatte Haut und dichtes glänzendes Haar sind Zeichen der Jugendlichkeit. Doch im Laufe eines Lebens altert nicht nur die Haut, sondern auch Deine Haarstruktur. Haarausfall kann die Folge sein und Dich vor ein Problem mit Deinem Selbstbewusstsein und Wohlbefinden in Gesellschaft anderer Menschen stellen.

Um die Gründe für Haarverlust zu verstehen und Veränderungen in der Struktur der Haare frühzeitig zu erkennen, solltest Du Dich näher mit den einzelnen Wachstumsstufen der Haare auseinandersetzen. Der Haarzyklus basiert im Endeffekt auf drei ineinander übergehenden Phasen. Kommt es in einer dieser Stufen zu einer Störung, ist vermehrter Haarausfall eine zwangsläufige Folge.

Inahltsverzeichnis


» Welche Einflüsse die Haarstruktur und die einzelnen Wachstumsstufen beeinflussen
» Anti-Aging fürs Haar: Die Haaralterung lässt sich herauszögern und aufhalten
» Störungen in den Wachstumsphasen führen zu Haarverlust
» Wenn Anti-Aging Maßnahmen nicht helfen – Haarimplantation bei Glatzenbildung?
» Haarwuchs und Struktur werden von verschiedenen Faktoren beeinflusst


Welche Einflüsse die Haarstruktur und die einzelnen Wachstumsstufen beeinflussen

Haarstruktur

Pro Tag verliert jeder Mensch bis zu 100 Haare. Das ist nicht ungewöhnlich und braucht Dir keine Sorgen bereiten. Die Menge des normalen Haarverlusts pro Tag klingt zwar viel, steht aber in einem harmonischen Verhältnis zum Haarwuchs.

Im Regelfall kann ein Haarfollikel zwischen 10 und 30 Lebenszyklen mit jeweils drei Phasen durchlaufen. Ist das der Fall, leiden Sie nicht unter Haarverlust und können sich bis ins hohe Alter einen dichten Haarwuchs und eine robuste Haarstruktur freuen.

Genetische Anlagen oder äußere Einflüsse, Vitamin- und Nährstoffmangelerscheinungen und Stress hemmen den Haarwuchs und führen zur frühzeitigen Haaralterung. Was bedeutet das? Dein Haar kann in jeder der drei Wachstumsstufen stagnieren und letztendlich ausfallen.

Funktioniert der Zyklus normal, wächst das Haar zwischen zwei und sechs Jahren, ehe die Haarwurzel innerhalb von zwei Wochen schrumpfen. Dieser Prozess wird als Übergangsphase bezeichnet und leitet die Ruhephase von drei Monaten ein. Nun fällt das Haar aus, doch hat sich bereits ein neues Haar gebildet und der Zyklus beginnt von vorne.

Zu viel Sonneneinstrahlung, hormonelles Ungleichgewicht und die Einnahme von Medikamenten oder eine ungesunde Ernährung wirken sich negativ auf den Zyklus aus.

Um die Gründe für Haarausfall zu erfahren und die richtige Maßnahme für eine gesunde Haarstruktur zu ergreifen, solltest Du bei starkem Ausfall und Glatzenbildung unbedingt eine medizinische Diagnose einholen.

Anti-Aging fürs Haar: Die Haaralterung lässt sich herauszögern und aufhalten

Die Haaralterung betrifft jeden Menschen und lässt sich nicht zwangsläufig mit dem Lebensalter in den Zusammenhang stellen. Erste graue Haare treten im Normalfall ab dem 30. Lebensjahr auf.

Wenn Du frühzeitiger ergraust, gehörst Du einem großen Teil der Bevölkerung an. Altert Dein Haar, bleibt es nicht bei der fehlenden Pigmentierung als Grundlage der Ergrauung.

Meist geht dieser Prozess mit erhöhtem Haarausfall einher und führt früher oder später zur sichtbaren Glatzenbildung im Stirnbereich, an den Geheimratsecken und auf dem Oberkopf. Dem gegenüber bleibt das Haar kranzförmig entlang des unteren Haaransatzes dicht und fällt nicht aus.

Gegen den natürlichen Alterungsprozess kannst Du nicht viel tun. Eine frühzeitige Pigmentierungsstörung und Haarverlust kannst Du durch Anti-Aging fürs Haar bekämpfen. Explizit kannst Du die Geschwindigkeit des Verlaufs beeinflussen, da diese von unterschiedlichen hausgemachten Faktoren abhängt.

Ein gesunder Lebensstil, vitamin- und mineralstoffreiche Ernährung und die richtige Haarpflege begünstigen den normalen Verlauf der Haaralterung und schließen die frühzeitige Ergrauung oder Haarausfall aus. Ausgenommen sind genetische Einflüsse.

Gerade bei Männern ist Haarausfall häufig erblich und Du kannst beim Blick auf die Generationen vor Dir erkennen, ob Du von frühzeitigen Haarverlust betroffen sein wirst. Während der genetische Code unveränderbar ist, kannst Du mit Maßnahmen zum Anti-Aging fürs Haar gegen alle äußeren Einflüsse vorbeugen und die Follikel stärken.

Koffeinhaltige Shampoos und eine gesunde Ernährung, der Verzicht auf Nikotin und zu viel UV-Strahlung sind wirkungsvolle Maßnahmen gegen die frühzeitige Alterung Deiner Haare.

Störungen in den Wachstumsphasen führen zu Haarverlust

Pro Monat wächst Dein Haar rund einen Zentimeter. Der Wachstumszeitraum dauert maximal sechs Jahre. Nun kommt die zweiwöchige Übergangsphase, der die zwei bis vier Monate andauernde Ruhephase mit anschließendem Haarausfall folgt.

Störungen in den Wachstumsstufen können sowohl für eine Beschleunigung, aber auch für eine Reduzierung der einzelnen Phasen sorgen.

Beschleunigt sich der Zyklus, verkürzen sich automatisch die Zeiträume und Ihr Haar altert schneller. Wenn sich der Zyklus verlangsamt, liegt diesem Umstand häufig ein Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen zugrunde. Auch hormonelle Schwankungen kommen als Ursache für eine Veränderung der Wachstumsphasen in Frage.

Dein primäres Ziel sollte sich darin begründen, die Ursachen für die Haarwuchsstörung zu finden. In den meisten Fällen kann eine dermatologische Untersuchung Aufschluss geben und die Basis für alle nun wichtigen Maßnahmen bilden.

Wenn Anti-Aging Maßnahmen nicht helfen – Haarimplantation bei Glatzenbildung?

Das Angebot im Bereich Anti-Aging fürs Haar ist enorm. Es gibt Mittel zur äußerlichen Kopfhautpflege und Zusatznahrung, die den Haarwuchs und die Haarstruktur von innen heraus regulieren sollen.

Ist Dein Problem mit den Wachstumsstufen der Haare genetisch bedingt, erzielst Du mit Anti-Aging Produkten keine Wirkung. Mit einer Glatze musst Du Dich dennoch nicht abfinden.

Eine Eigenhaartransplantation sorgt für volles Haar und ist eine Lösung, um kreisrunden oder diffusen Haarausfall zu bekämpfen. Auch bei einer sehr starken Ausdünnung des Haarwuchses auf dem gesamten Kopf bietet sich ein Haarimplantat als Lösung an.

Die neu verpflanzten Haare nehmen nach einer Heilungszeit von drei bis sechs Monaten ihr natürliches Wachstum auf. Das bedeutet, dass auch Dein implantiertes Haar dem von der Natur vorgegebenen Haarzyklus folgt.

Damit das Ergebnis von Dauer ist, solltest Du Deiner Kopfhaut nach einem Haarimplantat größte Aufmerksamkeit schenken. Eine gute Durchblutung legt den Grundstein für den kräftigen Wuchs der in Deiner Kopfhaut verpflanzten Haarfollikel.

In einer ausführlichen Beratung zur Haarimplantation erfährst Du alles über die Vorbereitung, zur minimalinvasiven Behandlung und zur Nachsorge.

Fazit: Haarwuchs und Struktur werden von verschiedenen Faktoren beeinflusst

Haarausfall basiert immer auf einem ungünstigen Umstand und tritt nie ohne Ursache auf. Ist deine Haarstruktur geschädigt und die Wachstumsstufen verändern sich, solltest Du Deinen Fokus auf die Ursachenforschung legen.

Leidest Du unter einer genetisch bedingten Schädigung der Haarstruktur, ist eine Haartransplantation das einzige effektive Mittel gegen die Glatze.

Ein Eigenhaarimplantat ist möglich, sofern Du im Spenderbereich über eine ausreichend dichte Haarstruktur verfügst. Die Grafts werden hauptsächlich am unteren Haaransatz des Hinterkopfes entnommen. Anschließend werden sie im Empfängerbereich verpflanzt.

Damit die Follikel einwachsen, musst Du der Nachsorge größte Aufmerksamkeit widmen. In der Haarklinik erfährst Du bereits im Vorgespräch, worauf Du in den ersten Wochen nach einer Haarimplantation verzichten solltest.

Gerade die ersten sieben Tage nach der Behandlung sind entscheidend für die Heilung und damit für den regulären Verlauf der Wachstumsstufen.

Das verpflanzte Haar folgt dem natürlichen Zyklus in drei Phasen. Lange bevor eine Haarimplantation in Ihr Augenmerk gelangt, können Sie mit Produkten im Anti-Aging Bereich vorbeugen und sich vor frühzeitigem Haarverlust schützen.

Kategorien
Die Definition des Haares Haare & Psyche Unser Haar

4 Dinge, die Frauen an Männern attraktiv finden

Männer denken oft, sie wüssten, was Frauen an ihnen attraktiv finden. Die Grundlage hierfür liefern häufig Klischees und Mythen. Oftmals stiften diese Dinge leider nur Verwirrung und Irrtümer. Eines sei verraten: es kommt nicht nur auf die inneren Werte an!

Ist ein knackiger Po und Sportlichkeit allein Zeichen für Männlichkeit? Ist der Mann nur attraktiv, wenn er seine Frau materiell versorgen kann? Die Klischees halten sich hartnäckig. Wir zeigen Dir

Inhaltsverzeichnis


  1. Haare machen einen Mann attraktiv
  2. Voll im Trend: Männer mit Bärten
  3. Brusthaar als Indikator für Männlichkeit
  4. Der Mythos um gezupfte Augenbrauen
  5. Was Du tun kannst, wenn die Haare nicht wie gewünscht wachsen
  6. Es gibt eine Lösung: Haar- und Barttransplantationen!
  7. Fazit

Haare machen einen Mann attraktiv

Tatsächlich wirkt ein Mann attraktiv und anziehend auf Frauen, wenn die Haare gepflegt sind. Mit der perfekt gewählten Frisur erhält der Mann neues Selbstbewusstsein und trägt zu einer verführerischen Wirkung auf Frauen bei. Der Grund dafür ist, dass gepflegte Haare Jugendlichkeit, Vitalität und Potenz ausstrahlen. Klar ist, dass die Frisur zu Deinem Typ passen sollte. Bist Du ein sportlicher Mensch, legst du vielleicht eher Wert darauf, dass Deine Frisur pflegeleicht ist. Bist du mehr der seriöse Typ, sollte Deine Frisur zu Deinem Business passen.

Wenn Du eher der wilde Typ bist, können Deine Haare gern auch mal zerzaust aussehen. Egal wie, wichtig ist, dass Du Dich mit Deiner Frisur wohl fühlst und dass deine Haare zu Deinem Lebensstil passen. Ein wichtiger Faktor zur Auswahl einer passenden Frisur ist außerdem die Beschaffenheit deiner Haarstruktur. Nicht jede Frisur passt zu jeder Haarstruktur. Idealerweise lässt Du Dich dazu beim Friseur beraten.

Der Aufwand für das Styling Deiner Haare ist von Deiner Frisur und Haarbeschaffenheit abhängig. Du solltest Deine Haare täglich bürsten, aber nicht unbedingt waschen. Manche Frisuren erfordern einen hohen Arbeitsaufwand, indem sie täglich mit Haargel gestylt werden müssen. Bei anderen Frisuren reicht es, wenn Du mit der Hand durch die Haare fährst und die Frisur in Form bringst.

Voll im Trend: Männer mit Bärten

Was strahlt größere Sinnlichkeit aus, als ein gut in Szene gesetzter Bart? Seit einiger Zeit liegen Bärte stark im Trend. Mit einem Bart verkörperst Du Männlichkeit, denn schließlich wächst der Bart in der Regel erst vollständig, wenn Du erwachsen wirst. Ein Bart signalisiert Frauen, dass der Mann voller Testosteron und bereit zur Fortpflanzung ist.

Der Bartwuchs ist schon viele tausend Jahre alt. Zu Zeiten des Neandertalers hatte der Bart bereits eine hohe Bedeutung und Nützlichkeit, da er zum Schutz vor Witterungseinflüssen benutzt wurde. Erst viel später wurde der Bart auch modisch in Szene gesetzt, insbesondere durch Schauspieler.

In verschiedenen Studien geben Frauen an, dass sie Männer mit einer mittleren Bartlänge am attraktivsten finden. Ein zu langer Bart würde eher Väterlichkeit verkörpern. Ein Drei-Tage-Bart wurde oft als störend und zu pflegeintensiv empfunden.

Damit der Bart dich als Mann attraktiv wirken lässt, sollte die Gesichtsbehaarung zu Deinem Typ passen und gepflegt sein. Nicht jedem Mann steht Gesichtsbehaarung. Ein Bart verändert dein Gesicht und gibt ihm Konturen. Die Reaktionen auf das neue Erscheinungsbild können unterschiedlich ausfallen. Über Geschmäcker lässt sich bekanntlich streiten. Achte darauf, dass der Bart zu Dir und Deinem Lebensstil passt. Pflege ihn gut , indem Du ihn regelmäßig stutzt und mit Bart-Öl einreibst.

Brusthaar als Indikator für Männlichkeit

Viele Frauen lieben es, wenn der Mann auf der Brust behaart sind. Wichtig ist, dass die Behaarung richtig zur Geltung kommt: Am Strand lässt es sich nicht vermeiden den ganzen Oberkörper zu zeigen. Im Büro solltest Du das Hemd aber eher zugeknöpft lassen. Wie schon bei den Bärten, verkörpert auch die Brustbehaarung Männlichkeit und Sexappeal. Die Brustbehaarung ist ein Attribut, das nur Männer haben. Die Pflege der Behaarung ist recht einfach: am besten so wenig wie möglich daran herumschneiden.

So vermeidest du, dass die Stoppel auf der Hautoberfläche piksen. Wichtig ist, dass sich die Behaarung am Rumpf auf die Brust beschränkt. Haare auf dem Rücken wirken beispielsweise unerotisch  und sollten mit geeigneten Methoden entfernt werden.

Der Mythos um gezupfte Augenbrauen

Die Augenbrauen geben dem Gesicht mehr Ausdruck als Du denkst. Der Mensch kommuniziert viel mit seinen Augenbrauen. Je nachdem, wie das Gesicht bewegt oder die Stirn gerunzelt wird, bewegen sich die Augenbrauen mit und verraten dem Gegenüber die Stimmungslage.

Mittlerweile werden die Augenbrauen bei Männern auch häufig gezupft und in Form gebracht. Für Frauen gehört es schon lange zum Alltag, dass die Augen und Augenbrauen richtig in Szene gesetzt werden. Viele behandeln diese Härchen leider zu unsensibel, denn häufiges Zupfen der Augenbrauen kann an diesen Stellen vereinzelt zu anhaltendem Haarausfall führen.

Unter Männern ist das Zupfen der Augenbrauen nicht so verbreitet wie bei Frauen. Viele Frauen erfreut das, denn auch die Augenbrauen tragen dazu bei, dass ein Mann attraktiver wirkt. Es ist ein Irrglaube, dass männliche Augenbrauen top gezupft sein müssen.

Allerdings solltest du darauf achten, dass die Augenbrauen gepflegt und nicht zu buschig aussehen. Vor allem eine sogenannte zusammengewachsene Monobraue führt schnell dazu, unangenehm im Fokus zu stehen. Hier darfst du ruhig stutzen. Achte aber darauf, dass deine Brauen nach dem Trimmen noch natürlich und männlich aussehen. Zu sehr gezupfte Augenbrauen wirken eher eitel und feminin auf Frauen.

Was Du tun kannst, wenn die Haare nicht wie gewünscht wachsen

Das Thema Haarausfall wird in der Gesellschaft kontrovers diskutiert. Während einige Männer zu ihrer Glatze stehen, empfinden Andere dabei Einbußen ihrer Männlichkeit. Betroffene möchten immer häufiger etwas dagegen tun. Wenn Du mit Haarausfall oder schwachem Bartwachstum zu kämpfen hast, musst Du nicht verzweifeln.

Es gibt eine Lösung: Haar- und Barttransplantationen!

Bei einer Haartransplantation werden in der Regel eigene Körperhaare verpflanzt. Zu diesem Zweck kommen verschiedene Haartransplantation Methoden zum Einsatz. Auch Augenbrauen und Barthaare können transplantiert werden.

Die Kosten für eine Haartransplantation sind abhängig von der Methode und der Größe der Fläche, auf der neue Haare eingesetzt werden sollen. Am besten informierst Du Dich bei einem Experten auf dem Gebiet der Haartransplantation über den Ablauf und die Kosten. Der Verlust von Haaren wirkt sich häufig negativ auf das Selbstbewusstsein des Mannes aus. Frauen merken das! Und wer möchte nicht mit seinem Auftreten überzeugen? Mit einer Haar- oder Barttransplantation musst Du keine Abstriche mehr machen.

Deinem selbstbewussten Auftreten steht nichts mehr im Weg. Zuallererst solltest Du deinen Haut- oder Hausarzt aufsuchen und die Ursache für den Haarverlust feststellen. Im Anschluss kannst Du im Internet bereits nach kürzester Recherche schon die ersten Anlaufstellen finden. Häufig fallen die Kosten einer Haartransplantation im Ausland, wie beispielsweise in der Türkei, günstiger aus.

Fazit

Ein Mann wirkt attraktiv und männlich, wenn er Vitalität, Jugendlichkeit und Potenz ausstrahlt. Die passende Frisur, ein gepflegter Bart und angemessene Brusthaare tragen maßgeblich dazu bei. Wichtig ist, dass Du Dich selbst mit Deiner Behaarung wohl fühlst.

Es macht keinen Sinn, einem Trend nachzulaufen, der nicht Deinem Typ entspricht. Informiere Dich beim Friseur Deines Vertrauens oder im Freundeskreis, ob Dir die geplante Frisur und der neue Bart stehen könnte.

Auch für Männer, die unter Haarausfall leiden, gibt es mittlerweile erfolgsversprechende Optionen. Haartransplantationen sind heute gängige Eingriffe und können das Leben für die Betroffenen um ein Wesentliches verbessern. Das perfekte Zusammenspiel von Frisur, Bart und Brustbehaarung kann Dein Selbstbewusstsein und deine Erfolgschancen im Leben erhöhen.

Kategorien
Behandlung Community Haarausfall Allgemein haarausfallen Haare & Psyche Unser Haar Ursachen Was tun?

Saphir Haartransplantation – Welche Schreibweise ist richtig?

Möglicherweise haben Sie auch schon etwas über die fortschrittliche Technik der Saphir Haartransplantation erfahren. Verwirrend ist hier allerdings, dass es für diese Methode in der Praxis häufig verschiedene Schreibweisen gibt. Diese lauten Sapphire, Saphir Methode, Saphir Technik, Zafiro. Aber was genau steckt hinter diesen Bezeichnungen?

Inhaltsverzeichnis



Die Saphir FUE Haartransplantation

Hinter diesen Namen steckt im Prinzip die Haarverpflanzung nach einer bestimmten Methode. Gemeint ist die Saphir FUE Haartransplantation wie sie bei uns in der Elithairtransplant angeboten wird. Hierbei ist es für Sie als Patient wichtig zu wissen, dass die Haarverpflanzung nach dieser Methode grundsätzlich in drei Schritten von statten geht.

Zunächst einmal müssen die später zu verpflanzenden Haarwurzeln entnommen werden. Zur Anwendung kommen hier im Regelfall sog. Hohlnadeln mit einem Durchmesser von 0,6 bis 0,9 mm nebst einem filigranen Micromotor, damit die einzelnen Haarwurzeln möglichst schonend entnommen werden können. Dieser Teil der Haarverpflanzung wird als Follicular Unit Extraction (abgekürzt FUE) bezeichnet. Danach folgen im zweiten und dritten Schritt die Öffnung der Kanäle sowie das Einsetzen der Grafts. Früher wurden für das Eröffnen Stahlklingen verwendet. Anstelle dieser verwendet die Elithairtransplant  nun Saphirklingen. Diese zeichnen sich dadurch aus, besonders hart und glatt zu sein. Daher rührt der Name der Saphir Methode. In ihrer Gesamtheit ist diese Technik daher als Saphir FUE Haartransplantation zu bezeichnen. Ausschließlich die oben genannten Bezeichnungen sind wissenschaftlich korrekt und sollten von seriösen Anbietern auch so verwendet werden. Auf diesen Umstand sollten Sie als potentieller Patient unbedingt achten.

Verschiedene Bezeichnungen für eine Methode

Letztendlich finden Sie somit in der einschlägigen Literatur oftmals diverse Bezeichnungen für die Saphir Haartransplantation. Namensgebend sind eben die im Rahmen der Haarverpflanzung zum Einsatz kommenden Saphirklingen. Die Bezeichnungen Sapphire, Saphir Technik bzw. Zafiro sind in diesem Zusammenhang somit sehr verwirrend. Mit den ursprünglich verwendeten Stahlklingen konnten die Kanäle für die einzusetzenden Grafts nur u-förmig geöffnet werden. Im Rahmen der Saphir Methode gelingt nun die v-förmige Öffnung. Die Unterschiede sind elementar. Die u-förmig geöffneten Kanäle fielen nämlich wesentlich größer aus. Die v-förmigen Eintrittsöffnungen sind kleiner. Zudem ermöglichen die Saphirklingen in ihren verschiedenen Größen von 0,8 bis 1,5 mm die Auswahl der richtigen Klinge für das spezifische Haar des jeweiligen Patienten. Somit passt die Größe der von uns verwendeten Klinge exakt zu der Struktur der zu verpflanzenden Grafts. Die Saphir Methode erlaubt uns, Ihre Haare in einem optimalen Winkel von 40 bis 45 Grad zu verpflanzen.

Die Vorteile der Saphir Haartransplantation

Die Vorteile dieser neuen Methode sind einzigartig. Sie können stichwortartig wie folgt auf den Punkt gebracht werden:

  • geringere Entzündungsrisiken
  • verminderte Blutungen
  • geringere Schmerzen
  • kürzerer Heilungsprozess
  • schonendere Behandlung der Grafts
  • bessere Anwachsrate der verpflanzten Haare
  • höhere Haardichte

Die von uns angewendete Saphirmethode bietet Ihnen als Patienten somit kosmetische als auch medizinische Vorteile. Die Saphirklingen erlauben eine weitaus schonendere Behandlung als die ursprünglich verwendeten Stahlklingen. Diese Methode der Haartransplantation, so wie wir sie in unserer Klinik anwenden, stellt den innovativen Höhepunkt der Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Haartransplantationen dar.

Umso wichtiger sollte es sein, dass seriöse Kliniken die fachlichen Begrifflichkeiten auch richtig verwenden; insbesondere in ihrer korrekten Bezeichnung. Denn die richtige Bezeichnung des fachlichen Vokabulars ist Ausdruck fachmännischen Wissens und der Seriosität ihres Anwenders. Nicht umsonst gehen wir auf die Vorzüge der Saphir Methode korrekt unter Verwendung des fachlich korrekten Vokabulars ein.

Profitieren also auch Sie von dem neuesten Forschungsstand, der in unserer Klinik Anwendung findet. Ein großer Vorteil dieser neuen Methode ist, dass sich die nach der OP eingesetzten Haare kaum lösen können. Auch die Wuchsrichtung der Haare bleibt erhalten. Neben dem kürzeren Heilungsprozess ist es vor allem das kleinere Risiko von Komplikationen, was Ihnen als Patient zu Gute kommt. Aus diesem Grund verfolgen wir regelmäßig die neuesten Forschungsergebnisse, damit wir in Ihrem Sinne von Innovationen wie der Saphir Haartransplantation profitieren können.

Fazit: Die Methode der Saphir FUE Haartransplantation spiegelt den neuesten Stand des medizinischen Fortschritts wider. Die Bezeichnungen Sapphire, Saphir Technik bzw. Zafiro meinen im Prinzip ein und dasselbe, nämlich die Saphir Methode bzw. Saphir Haartransplantation. Bezeichnungen wie Sapphire, Saphir Technik bzw. Zafiro sind aber nicht korrekt und letztendlich irreführend. Sie als Patient sollten sich davon nicht irritieren lassen. Vertrauen Sie den Fachleuten, die die richtige Bezeichnung verwenden. Wir von der Klinik Elithairtransplant verwenden nicht nur die richtige Bezeichnung, sondern führen die Saphir Haartransplantation auch fachmännisch für Sie aus.