Kategorie: Eigenhaarverpflanzung

Alle Beiträge rund um das Thema Eigenhaarverpflanzung.

Wie lange hält eine Haartransplantation?

Wie lange hält eine Haartransplantation

Spezielle Pflege, diverse Therapien – betroffene Menschen haben vieles ausprobiert, bevor sie sich für eine Haarverpflanzung entscheiden. Entsprechend stellen sie vor einer Haarimplantation immer wieder eine Frage: Hält eine Haartransplantation ein Leben lang?

Wie lange hält eine Haartransplantation

Die Antwort ist kurz und für alle Betroffenen, die sich für eine Haarverpflanzung interessieren, auf den Punkt gebracht: Ja, eine Eigenhaartransplantation hält ein Leben lang. Im Normalfall besteht das Ergebnis einer Haartransplantation also darin, dass die behandelte Person nach der Haarimplantation volles und gesund aussehendes Haar hat, das ein Leben lang hält. Wie gesagt, im Normalfall, der aber von Person zu Person und bei jeder Haartransplantation unterschiedlich ist. Dabei sollte die betroffene Person die folgenden Faktoren bedenken, die sich nach der Haartransplantation auswirken können:

  • Kostenfaktor: Bei einem preiswerten Anbieter kann auch das Ergebnis einer Haartransplantation entsprechend weniger gut aussehend und instabil ausfallen.
  • Operation: Eine Haarverpflanzung ist ein operativer Eingriff. Da vorher kein Arzt wissen kann, wie sein Patient nach der Haartransplantation reagiert, kann er die Frage “Hält eine Haartransplantation ein Leben lang?” auch nicht hundertprozentig beantworten.
  • Qualität: Nur wenn die Ausstattung einer Klinik stimmt und das Personal und vor allem die Ärzte entsprechend geschult, sicher und kompetent agieren, fällt das Ergebnis einer Haartransplantation auf die Dauer so aus, wie es sich der Patient wünscht.
  • Vorbereitung: Auch das spricht für die Qualität der Klinik, die die Haarimplantation anbietet: Der behandelnde Arzt und sein Team machen sich sehr detailliert ein Bild von seinem Patienten, wie etwa mögliche Allergien, Erkrankungen, Hormonschwankungen, Vitaminmangel und viele Faktoren mehr. Dazu gehört auch eine Haaranalyse, die vor der Haarimplantation durchgeführt wird.

Wie lange hält eine Haartransplantation

Wichtige Tipps: So hält eine Haartransplantation

Dabei gilt der folgende Grundsatz: Je detaillierter die Untersuchung vor einer Haartransplantation verläuft, also sowohl die des Patienten als auch die der verwendeten Haarfollikel, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass das Ergebnis einer Haartransplantation erfolgreich verläuft. Dafür ist es aber auch wichtig, dass der Patient sich nach der Haartransplantation an die Anweisungen zur Pflege und zum Erhalt des neuen Ergebnisses hält, die ihm die Ärzte gegeben haben. Dazu ein Tipp: Wenn man seine neuen Haare gut pflegt, zum Beispiel mit einem speziellen Shampoo, und auf Belastungen wie Haargummis, Haarspangen, engen Mützen usw. direkt nach der Haartransplantation verzichtet, hält eine Haartransplantation ein Leben lang.

Ausnahme: Nicht immer hält eine Haartransplantation

Wie bei jedem anderen operativen Eingriff bestehen jedoch auch bei einer Haarverpflanzung solche Ausnahmen, gegen die selbst der beste Spezialist für Eigenhaartransplantation nichts machen kann. In den meisten Fällen sind das dann die folgenden Situationen:

Androgene Alopezie, also genetisch bedingter Haarausfall

Diese gesundheitliche Störung, die immer wieder zu Haarausfall führt, kann natürlich nicht dauerhaft erfolgreich behandelt werden. Der Grund: Die Ursache, die hier zum Verlust der eigenen Haare führt,  bleibt auch nach der Haartransplantation stets erhalten. Von daher werden bei diesem gesundheitlichen Problem Behandlungen durch Eigenhaartransplantation, meistens die FUE-Methode, besonders häufig angewendet. Dazu werden die für den Eingriff geeigneten Haarfollikel, die an den kahlen Stellen eingesetzt werden sollen, an verschiedenen Körperregionen gewonnen. Sie passen sich im Anschluss an den Eingriff sehr schnell an ihre neue Umgebung, meistens die Kopfhaut, an, so dass es nach der Haartransplantation zu einem natürlichen und ästhetischen Endergebnis kommt. Oder anders gesagt, auch bei einem genetisch beinten Haarausfall hält eine Haartransplantation ein Leben lang.

Wie lange hält eine Haartransplantation

Wiederkehrender Haarverlust

Die beste Haartransplantation nützt der behandelten Person sehr wenig, wenn die ursprünglichen Ursachen für den Haarausfall nicht ausreichend diagnostiziert und nicht entsprechend behandelt worden sind. Auch wenn das Ergebnis einer Haartransplantation für die ersten Wochen oder Monate nach dem Eingriff optisch sehr gut ausfällt, kann es sein, dass sich die entscheidenden Symptome nach einem längeren Zeitraum wieder zeigen. Eine hundertprozentige Garantie auf die Frage “Hält eine Haartransplantation ein Leben lang?” kann es also nicht geben.

Spezielle Fälle des Haarausfalles

Generell gibt es auch im Bereich der Haartransplantation solche Ausnahmen, mit denen selbst ein besonders erfahrener Arzt nicht rechnen kann. Das ist vor allem dann der Fall, wenn die behandelte Person dazu neigt, auch nach der Haartransplantation von einem erneuten Prozess des Haarausfalls heimgesucht zu werden. Dabei muss der erneute Haarausfall nicht unbedingt immer die gleichen Ursachen haben wie der Haarausfall, der aktuell auftritt. Beruhigend kann man in dem Fall allerdings sagen: Theoretisch und praktisch kann eine Haartransplantation öfter als einmal wiederholt werden, was auch für die sehr häufig angewendete FUE Methode gilt.

FUE-Methode: Damit hält eine Haartransplantation

Wer sich für dieses Verfahren der Eigenhaartransplantation entscheidet, der geht einen sehr guten Weg, um seinem Problem des Haarausfalls ein Ende zu setzen. Aktuell gilt die FUE-Technik als die beste Möglichkeit, eine Eigenhaartransplantation erfolgreich durchzuführen. FUE heißt Follicular Unit Extraction und hat einen wichtigen Vorteil im Vergleich zu anderen Methoden der Haarverpflanzung: Bei der FUE-Methode werden nicht ganze Hautstreifen entnommen, sondern einzelne Haarfollikel. Diese werden dann an den gewünschten Stellen auf dem Oberkopf eingesetzt, was in der Praxis zwar eine Feinarbeit ist, die etwas längere Zeit benötigt.

Allerdings wird der Patient durch diese Form der Eigenhaartransplantation auch sehr viel weniger belastet. Breite Wunden gehören der Vergangenheit an, denn nach dem Eingriff bleiben nur kleine, punktförmige Einstiche, die zügig verheilen. Auch das führt dazu, dass eine Haarverpflanzung mit der FUE-Methode durchaus ein Leben lang halten kann.

Medizintourismus bei Haartransplantationen

Medizintourismus bei Haartransplantationen

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen einige Informationen zum Thema Medizintourismus bei Haartransplantationen geben.

Das Thema Haarausfall ist für viele Menschen ein echtes Problem, das nur noch durch eine Haartransplantation behoben werden kann. Wenn Sie zu den Betroffenen zählen, wissen Sie sicherlich auch, dass eine Haartransplantation in Deutschland relativ kostspielig und im wahrsten Sinne des Wortes eine „haarige Angelegenheit“ sein kann. Sollten Sie sich für eine solche Behandlung entscheiden, ist es leider Fakt, dass Sie als Patient meist tief in die eigene Tasche greifen müssen. In Deutschland und den Nachbarländern (u.a. Belgien) erreichen die Kosten dafür sehr schnell den fünfstelligen Bereich. Im Vergleich dazu arbeiten seriöse Institute in der Türkei deutlich günstiger.

Deshalb boomt der dortige Medizintourismus für Haartransplantationen entsprechend. Immer mehr Patienten entschließen sich, ihre Haarpracht dort wiederherstellen zu lassen. Warum das so ist und welche Vorteile und Risiken der türkische Medizintourismus möglicherweise mit sich bringt, erzählen wir Ihnen im Folgenden.

Medizintourismus bei Haartransplantationen

Medizintourismus – ein paar Eckdaten

Wie oben erwähnt, boomt der Medizintourismus im Ausland und vor allem auch in der Türkei. Grund dafür ist unter anderem, dass das Land mit günstigen Preisen lockt, ohne dabei an Qualität einbüßen zu müssen. Dabei konzentriert sich der Medizintourismus nicht nur auf Haartransplantationen, sondern auch auf andere chirurgische Schönheitseingriffe.

Dass der Trend auch in den kommenden Jahren nach oben tendieren wird, zeigen unter anderem die Zahlen der Vereinigung der Türkischen Reisebüros (TÜRSAB). Waren es im Jahr 2010 noch 109.000 Medizintourismen, kletterte diese Zahl in den folgenden acht Jahren auf 700.000 Personen, von denen viele aus Deutschland die Reise in die Türkei angetreten hatten. Nicht alle waren zwecks einer Haartransplantation angereist, auch andere kosmetische Eingriffe waren Ziel der Reise.

Damit ist der Medizintourismus zu einem der stärksten Wirtschaftszweige der Türkei avanciert, ein Ende dieses Booms ist nicht abzusehen.

Neben dem Preis ist aber auch von Vorteil, dass die meisten der weltweit renommiertesten Ärzte für Haartransplantationen in der Türkei ansässig sind. In Sachen Qualität macht der Türkei so schnell kein anderes Land etwas vor und so gilt die Türkei neben den USA und Deutschland zu einer der besten Medizintourismus-Destinationen der Welt.

Einer der renommiertesten Haartransplantations-Ärzte ist Dr. Balwi von Elithairtransplant, dessen Haarklinik im Herzen von Istanbul liegt. Seine Rundum-Sorglos-Pakete bereits bei 1.799€ anfangen und den Patienten neben einem vollen Haupthaar zusätzlich einen luxuriösen Kurztrip in eine der interessantesten Metropolen der Welt anbietet. Hier werden Sie als Patient in einer der neuesten und modernsten Kliniken weltweit behandelt und wir können Ihnen garantieren, dass Sie mit dem Ergebnis mehr als zufrieden sein werden.

Medizintourismus bei Haartransplantationen

Haartransplantation in der Türkei

Der Hauptgrund, aus dem sich viele für eine Haartransplantation in der Türkei entscheiden, liegt im Preis. Auch finanzielle schwächer gestellte Kunden können sich problemlos den Traum vom vollen Haupthaar erfüllen, wenn sie dafür bereit sind, in die Türkei zu fliegen.

Wie schon in einem unserer früheren Beiträge erwähnt, hängt die Höhe der Kosten maßgeblich von der Anzahl der entnommenen und transplantierten Grafts (Haarwurzeln) ab. Davon hängt schließlich auch das gewünschte und/oder mögliche Endresultat ab.

Wir haben für Sie eine Tabelle zusammengestellt, wie sich die Kosten für eine Haartransplantation zusammensetzen können:

Anzahl der Grafts (Haarwurzeln) Kosten in der Türkei
bis zu 2.500 ab 1.799€
3.000 ab 1.899€
4.000 ab 2.099€
ab 4.500 ab 2.199€

Vorteile einer Haartransplantation in der Türkei

Viele der in der Türkei ansässigen Kliniken bieten ihren Patienten Rundum-Sorglos-Pakete an, die alles von der Vorbesprechung bis zur Unterbringung in einem Luxushotel und der Nachbehandlung miteinschließen. Lediglich die Flüge müssen von den Patienten selber getragen werden, weil deren Buchung für die Kliniken gleichzeitig die Garantie sind, dass es die Patienten auch tatsächlich ernst mit der Haartransplantation meinen und nicht im letzten Augenblick kalte Füße bekommen.

Exemplarische listen wir hier für Sie noch einmal die Vorteile auf, die Sie beispielsweise bei Dr. Balwi von Elithairtransplant angeboten bekommen.

Wie erwähnt, zählt Dr. Balwi zu den absoluten Koryphäen auf dem Gebiet der Haartransplantation. In seiner Klinik in Istanbul wird deshalb eine große Brandbreit der verschiedensten Haartransplantation und Haartransplantationsmethoden angeboten.

Dazu gehören:

  • Haartransplantationen
  • Barthaartransplantationen
  • Haartransplantationen bei Frauen
  • Haartransplantationen mit PRP (Platelet Rich Plasma)
  • FUT-Haartransplantation mit Narbenkorrektur
  • FUE-Technik (zusammen mit der Perkutan-Methode)

Ferner bietet Dr. Balwi mehrere Pakete an. Alle Pakete enthalten folgende Leistungen:

  • Haartransplantation
  • PRP-Behandlung
  • Unterkunft im 4-Sterne Nidya Hotel Esenyurt
  • VIP-Transfer-Service in Istanbul
  • Vor- & Nachuntersuchung
  • Medikamente & Pflegeprodukte
  • deutschsprachiger Dolmetscher
  • ausgezeichneter 24-Stunden-Service
  • Sie erhalten von der Klinik 30 Jahre Garantie auf die transplantierten Haare

Risiken einer Haartransplantation in der Türkei

In den letzten Jahren hat sich die türkische Stadt Istanbul zu einer der weltweiten Metropolen in Sachen Haartransplantation gemausert. Dementsprechend groß ist auch die Konkurrenz unter den Anbietern. Vor fünf Jahren belief sich die Zahl der Kliniken, die Haartransplantationen in der Türkei anbieten, bereits auf beispielsweise 500 Kliniken, die Zahl steigt stetig. Der Medizintourismus erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit und damit steigen natürlich auch die Risiken, einem Scharlatan „auf den Leim zu gehen“. Obwohl Sie davon ausgehen können, dass ein Großteil der Kliniken tatsächlich von professionell ausgebildeten Spezialisten geführt werden, steigt mit einer größeren Anzahl an Kliniken auch das Risiko, dass die Qualität der angebotenen Haartransplantationen sinkt.

Bietet eine Haartransplantations-Klinik neben einer Haartransplantation zum Beispiel auch andere Schönheitsoperationen oder Dentalchirurgie an, sollten Sie als Patient um diese Klinik lieber einen Bogen machen.

Wirklich seriöse Anbieter erkennen Sie daran, dass sie nicht nur über ein perfekt geschultes Ärzte- und Praxisteam verfügen, sondern auch daran, dass sie nur die neuesten und fortschrittlichsten Methoden im Bereich der Haartransplantation anbieten.

Deswegen sollten Sie sich im Vorfeld genauestens über die diversen Anbieter informieren, bevor Sie Ihre Entscheidung treffen.

Haartransplantation Methoden

Haartransplantation Methoden FUEvsFUT

Der Blick in den Spiegel zeigt es: Haare werden weniger oder fallen sogar büschelweise aus. Dann ist es Zeit für eine Haarverpflanzung. FUE oder FUT – wie funktionieren die Techniken? Welche Vorteile und Nachteile haben sie? Welches ist die beste Methode der Haarverpflanzung?

Sind das wirklich echte Haare. Oder ist es ein Toupet. Früher kamen solche Fragen häufiger auf, wenn eine Person plötzlich mit vollem Haupthaar aufgetreten ist, die noch kurz vorher lichte Stellen in ihren Haaren hatte. Das lag allerdings auch daran, dass die ursprünglichen Methoden der Haarimplantation, wie sie in Japan oder in den USA als ursprüngliche Länder der Haarverpflanzung angewendet wurden, anfangs noch sehr unausgereift waren. Entsprechend schlecht und eher künstlich sahen daher auch die Ergebnisse der früheren Haartransplantation Methoden aus.

Aspekte der Methoden der Haarimplantation

Seitdem hat sich in der Haarimplantation eine Menge zum Positiven gewendet, so dass Personen, die sich für diesen Schritt entschieden haben, auch mit solchen Fragen begegnet wird: Wo haben Sie Ihre Eigenhaarverpflanzung machen lassen? Welche Methode wurde bei Ihnen angewendet? Unabhängig davon, wie die einzelne Person darauf antwortet, sind zwei Punkte heutzutage in den modernen Methoden der Haarverpflanzung nicht mehr wegzudenken:

  • Für den Eingriff werden ausschließlich Grafts, also versetzte Haarfollikel, aus echten und vor allem eigenen Haaren des Patienten verwendet. Man spricht daher von Eigenhaarverpflanzung.
  • Mit modernsten Techniken der Haarverpflanzung werden heute Ergebnisse erzielt, die optisch nicht auf die Durchführung einer Haartransplantation zurückschieben lassen.

Erklärung der Vorbereitung der Haarimplantation

Die beiden gängigsten und erfolgreichsten Haartransplantation Methoden, die heutzutage zum Einsatz kommen, sind die FUE- und die FUT-Technik. Bevor auf diese beiden Verfahren – und ihre Vorteile und Nachteile – detailliert eingegangen wird, hier ein paar grundlegende Erklärungen, wie die Haartransplantation generell vorbereitet wird:

  • Der behandelnde Arzt macht mehrere Fotos der betroffenen unbehaarten Körperstelle.
  • In Absprache mit dem Patienten markiert der Arzt die gewünschte Haarlinie mit einem Stift.
  • Für die Haarimplantation wird dann eine örtliche Betäubung an den Stellen angesetzt, an denen die Verpflanzung der eigenen Haare erfolgen soll.
  • Durch die örtliche Betäubung ist die anschließende Haartransplantation Methoden schmerzfrei.
  • Unter örtlicher Betäubung ist es einem erfahrenen Arzt und seinem Operationsteam möglich, pro Eingriff etwa 500 bis 2000 Grafts zu verpflanzen.
  • Bei einer größeren Anzahl der Grafts werden mehrere Sitzungen notwendig.

 

FUE vs. FUT Haartransplantation Methoden

Haartransplantation mit der FUT Methode

Nun zu den aktuell gängigen Methoden der Haarimplantation: Am häufigsten angewendet werden die FUT und FUE Behandlungen. Bei beiden Verfahren werden kleine Kanäle auf den kahlen Kopfstellen so präpariert, dass dann die Grafts mit einer Spezialpinzette eingesetzt werden. Darüber hinaus bestehen aber zwischen den Verfahren grundsätzlich Unterschieden in der Gewinnung und Entnahmetechnik der Haarfollikel. So zeichnet sich die FUT Technik aus, die Anfang des 20. Jahrhunderts von einem aus Japan stammenden Arzt entwickelt worden ist.

Die FUT Behandlung, die auch als Streifenmethode (Stripe Method) benannt wird, arbeitet so, dass ein behaarter Hautstreifen aus dem sogenannten Geberbereich, meist vom Hinterkopf, entnommen wird.  Anschließend werden aus diesem Hautstrafen die einzelnen follikulären Einheiten gewonnen und so präpariert, dass sie in die Empfängerlöcher in der Haut des Patienten eingesetzt werden können. Mit in etwa 90 Prozent aller Haartransplantationen weltweit ist FUT die Form der Haarverpflanzung, die am meisten durchgeführt wird. Das sind die Vorteile und Nachteile der FUT Methode:

Vorteile der FUT Methode der Haarverpflanzung:

  • Große Menge an Grafts: Im Vergleich zu anderen Methoden der Haarimplantation können in kurzer Zeit eine weitaus größere Menge an Haarfollikeln gewonnen werden.
  • Daher ist FUT auch die beste Technik für Patienten mit sehr starkem Haarausfall.
  • Ablauf der Behandlung: Im Gegensatz zu anderen Haartransplantation Methoden erfolgt bei FUT keine Rasur des Haupthaars. Der Kopf des Patienten muss also nicht kahl rasiert werden.

Nachteile der FUT Methode der Haarverpflanzung:

  • Narbenbildung: Im Entnahmebereich der Echthaarfollikel können sichtbare Narben bleiben.
  • Die Sichtbarkeit der eventuellen Narben hängt von der Größe des Hautstreifens ab.
  • Es besteht in seltenen Fällen die Möglichkeit eines Shock-Loss im Entnahmebereich, also die Gefahr eines Gewebetraumas und des daraus folgenden Haarausfall rund um den Entnahmebereich.

Haartransplantation mit der FUE-Technik

Im Gegensatz zu der FUT-Technik arbeitet die FUE etwas anders. der Unterschied liegt im Folgenden: Unter örtlicher Betäubung wird bei der Haartransplantation zunächst der Hinterkopf rasiert, wobei sich die Größe der zu rasierenden Fläche nach der Anzahl der benutzten Grafts richtet. Dann wird ein kleiner Hohlbohrer eingesetzt, der die Haarwurzelgrüppchen auflockert.

Danach verläuft die FUE-Technik wie folgt: Nachdem der behandelnde Arzt die Grafts mit Spezialinstrumenten herausgenommen hat, werden diese vorübergehend in einer vorher gekühlten Nährlösung gelagert. Wenn es dann zu dem Moment der Haartransplantation kommt, dann werden die Grafts in die Haut mit einem Mikrobohrer eingesetzt. Das ist dann die sogenannte Holes-Technik. Oder es wir die Slot-Technik angewendet, bei der die Grafts mit einem winzigen Messer ein die Haut eingesetzt werden.

Vorteile und Nachteile der FUE-Haartransplantation

Im Gegensatz zu der FUT-Methode hat die FUE vor allem einen entschiedenen Vorteil: Die sehr kleinen Wunden, die durch die Entnahme entstanden sind, verheilen selbständig und narbenfrei innerhalb von wenigen Tagen nach der Eigenhaarverpflanzung.

Und das sind die Nachteile der FUE-Methode auf einen Blick:

  • Vorbereitung: Die Entnahmestelle der Grafts muss vorher kahl rasiert werden.
  • Längere Dauer: Da die Gruppen der Grafts einzeln entnommen werden, zeiht sich die Entnahme bei der FUE Methode länger hin als beim FUT Verfahren

Der letztgenannte Punkt kann vor allem durch die I-FUE Methode abgewendet werden, denn bei der Weiterentwicklung und Optimierung der FUE-Haartransplantation heilen die Transplantate besser ein. Dadurch lässt sich die Anwuchsrate erheblich steigern. Reza Azar, der die Methode der Haarverpflanzung als Spezialist auf diesem Gebiet entwickelt hat, erklärt dazu, dass bei der I-FUE „eine spezielle Behandlung der Transplantate in einem nährstoffreichen und mit Wachstumsfaktoren angereicherten Lagerungsmediums“ angewendet wird. Das ist der deutliche Vorteil dieser FUE-Variante.

Standorte für die Durchführung der Haartransplantation

Sobald sich die Frage nach der besten Methode der Haarimplantation geklärt hat, kommt für viele zukünftige Patienten der Aspekt zum Tragen, wo die Anwendung durchgeführt werden soll. Angebote für Haartransplantation gibt es zum Beispiel in Europa sehr viele, wobei Deutschland und die Türkei derzeit zu den führenden Standorten der Haartransplantation gehören. Dazu die folgenden Fakten:

  1. Über 84 Ärzte bieten in Deutschland Haartransplantationen an.
  2. Das Angebot reicht von Kiel bis München, Berlin aber auch bis nach Lindau als Kleinstadt.
  3. Die Türkei hat sich in vielen Bereichen zu einem häufigen Ziel von Medizintouristen entwickelt.
  4. Die Eigenhaarverpflanzung wird meistens pro Graft abgerechnet. Daher kann eine Behandlung in der Türkei im Vergleich zu einer Haarimplantation in Deutschland deutlich günstiger ausfallen.
  5. Bei der Eigenhaartransplantation in der Türkei wird pro Graft ungefähr 1,89 Euro berechnet. Damit sind die Kosten  in der Türkei fast um die Hälfte niedriger als in Deutschland.
  6.  Im Vergleich der beiden Länder liegt der Punkt an dem die Kosten in beiden Ländern identisch sind ungefähr bei 520 Grafts.

Da bei den meisten Haartransplantationen allerdings eine höhere Graftanzahl transplantiert wird, rechnet sich finanziell die Haartransplantation in der Türkei inklusive der Nebenkosten, die für eine Reise dorthin anfallen. Gerade um diesen finanziellen Aspekt der Haartransplantation in der Türkei noch interessanter zu gestalten, bieten viele Kliniken in der Türkei mittlerweile „All-Inklusive-Pakete“ an. Diese Pakete decken – neben der angewandten Methode der Haarverpflanzung in der Türkei – auch noch alle weiteren Kosten von den Flügen bis hin zum Hotel ab.

Kosten & Leistungen

Vorteile der Haartransplantation in der Türkei

Wer sich für eine Haartransplantation in der Türkei entscheidet, der kann auch dort zwischen FUE und FUT als gängige Haartransplantation Methoden wählen. Wenn man bedenkt, dass die Kosten für eine Haarverpflanzung in Deutschland zwischen 2.500 und 8.000 Euro liegen – die von Krankenkassen nur in sehr seltenen Fällen übernommen werden, wie etwa nach einem Unfall oder bei Depressionen, die nachweislich von dem Verlust der Haare stammen – dann lohnt sich der Schritt für eine Haartransplantation in der Türkei auf jeden Fall. Und neben der Tatsache, dass man mit herrlichen vollen Haaren wieder nach Hause fliegt, hat man auch noch das Urlaubsfeeling eines schönen Landes.

Wie lange dauert eine Haartransplantation?

Wie lange dauert eine Haartransplantation

„Eine Behandlung dauert lange.“

Viele, die Ihren Haarausfall durch eine Haartransplantation in den Griff bekommen wollen, haben die Bedenken, dass der Eingriff lange dauern wird. Doch eine Haarverpflanzung ist keine Operation, wie man sich eine Operation eigentlich vorstellt. In diesem Artikel gehen wir der Frage „Wie lange dauert eine Haartransplantation?“ auf den Grund und zeigen Ihnen, wie lange sie dafür einplanen sollten.

Wie lange dauert eine Haartransplantation

Die Dauer einer Haartransplantation

Die Behandlungsdauer von Eigenhaartransplantation ist von Eingriff zu Eingriff unterschiedlich. Denn dabei kommt es auf verschiedene Faktoren an:

  • Methode
  • Anzahl der Grafts
  • Zusätzliche Leistungen
  • Länge der Pausen

Es gibt im Grunde zwei Methoden der Haartransplantation: die FUE Methode und die FUT Methode. Bei der FUE Haartransplantation werden die Grafts einzeln aus dem dicht bewachsenen Hautareal mit einer feinen Hohlnadel entnommen. Danach werden die Haarwurzeln in einer speziellen Lösung eingeweicht. Anschließend werden sie Stück für Stück in die Empfängerstellen implantiert.

Bei der FUT Methode wird aus dem dicht bewachsenen Areal, meistens auf der Linie zwischen Ohr und Ohr, ein Hautstreifen entfernt. Aus diesem werden die Grafts anschließend entnommen und einzeln in die kahlen Kopfhautstellen eingesetzt.

Was hat die Anzahl der Grafts mit der Dauer einer Eigenhaarverpflanzung zu tun?

Ein entscheidender Faktor der Behandlungsdauer, neben der angewandten Methode ist, wie viele Grafts bei Ihnen versetzt werden müssen. Wie Sie sich sicher vorstellen können, benötigt das exakte Einsetzen der Haarwurzel Zeit. Egal ob sie bei Ihnen direkt entnommen wurden oder aus dem Haarstreifen entnommen wurden. Denn wenn das Einsetzen hektisch gemacht wird, kann es sein, dass die Haarwuchsrichtung nicht stimmt. Die Folge davon kann sein, dass Sie nach dem Eingriff zwar keine kahlen Stellen mehr haben, aber die Haare wild durcheinander wachsen.

Die Entnahme der Grafts dauert etwa 30 Minuten. Etwas länger, wenn bei Ihnen viele Haarwurzeln entnommen werden. Das Einsetzen dauert anschließend 3 bis 7 Stunden. Je mehr Haare transplantiert werden, desto länger. Es dauert deshalb länger als die Entnahme, weil jedes einzelne Haar genau in die richtige Wuchsrichtung gebracht werden muss, damit Sie am Ende das bestmöglichste Ergebnis im Spiegel bewundern können. Auch die Erfahrung der Ärzte und des Operationsteams spielt bei der Behandlungsdauer eine Rolle. Je öfter sie den Eingriff schon durchgeführt haben, desto schneller können sie Ihre Haare transplantieren, ohne die Qualität darunter leiden zu lassen.

Zusätzliche Leistungen bei der Haartransplantation

Manche Haarkliniken bieten im Anschluss der Transplantation eine PRP-Behandlung an. Dabei wird Ihnen vor dem Eingriff Blut entnommen und nach dem Einsetzen der Grafts in die Kopfhaut gespritzt. Das soll das Haarwachstum nach dem Eingriff anregen und ein schöneres Ergebnis hervorbringen. Die PRP Behandlung bedeutet noch einmal zusätzlich 30 Minuten Behandlungsdauer.

Wie lange dauert eine Haartransplantation – das Fazit

Wie lange eine Haartransplantation im Einzelnen dauert, kann pauschal nicht beantwortet werden. Faktoren wie die Behandlungsmethode und die Anzahl der Grafts spielen hier eine entscheidende Rolle. Auch ob eine Zusatzbehandlung wie die PRP hinzukommt oder nicht und wie viel Erfahrung das Operationsteam besitzt, darf nicht außer Acht gelassen werden. Hinzu kommen die Vor- und Nachbereitungen. Alles in allem dauert die Behandlung zwischen 4 und 8 Stunden. Genaueres kann Ihnen Ihr Arzt sagen, nachdem er die benötigten Grafts abschätzen kann.

Korrektur einer Haartransplantation

Korrektur einer Haartransplantation

In der Regel sind Haartransplantationen ein unkomplizierter Eingriff, dessen Ergebnis eine neue und natürliche Haarpracht ist. Doch welche Möglichkeiten gibt es, wenn die  Haartransplantation Korrektur braucht und Sie sich mit dem Ergebnis völlig unwohl fühlen? Diese Frage versuchen wir im folgenden Beitrag für Sie zu beantworten.

Korrektur einer Haartransplantation

Wann kann es zu einer misslungenen Haartransplantation kommen?

Die Gründe für eine misslungene Haartransplantation können vielfältiger Natur sein. Einer der Hauptgründe sind veraltete Behandlungsmethoden, die nicht nur zu schweren Komplikationen, sondern auch zu einer verstärkten und damit unästhetischen Narbenbildung führen können. Auch eine Ausdünnung des Spenderbereichs kann eine Folge dieser Behandlungsmethoden sein. Warum es dazu kommen kann? Ganz einfach – indem der behandelnde Arzt zum Beispiel ungeeignete und teilweise zu grobe Instrumente einsetzt, die dann die Kopfhaut zusätzlich verletzen und belasten.

Ein weiterer Faktor ist ein unprofessionelles, schlecht ausgebildetes und geschultes Personal. Leider gibt es immer wieder Ärzte, die essentielle Behandlungsschritte an ungeschultes Personal „delegieren“, die diesen Schritt dann aufgrund mangelnder Kompetenz nicht fachgerecht durchführen können. Die Folge: optisch schlechte Ergebnisse und teils irreparable Schäden an der Kopfhaut.

Neben den bereits angesprochenen Narben gehören hierzu auch der sogenannte „Puppenkopfeffekt“, eine borstige Erscheinung der Haare, eine unnatürliche Haarlinie und eine unnatürliche Anwachsrichtung. Dies kann auch durch die Korrektur einer Haartransplantation korrigiert werden.

All diese Faktoren sind extrem ärgerlich, weil sie teils schlimmer sind als die ursprüngliche Ausgangssituation vor der Haartransplantation und machen in den meisten Fällen eine Revisions-Operation (Korrektur einer Haartransplantation) notwendig.

Hier noch einmal die Faktoren für eine misslungene Haartransplantation im Überblick:

  • veraltete Behandlungsmethoden
  • falsche und zum Teil zu grobe Instrumente
  • ungeschultes Personal
  • Unprofessionalität
  • falsch entnommenes und verpflanztes Spenderhaar, wodurch es zu einer traumabedingten und irreparablen Ausdünnung des Kopfhaares kommt
  • Fehlplatzierungen der Spenderhaare
  • Puppenkopfeffekt
  • Narbenbildung (Breitnarben, zu lange Narben im Spenderbereich, also am Nacken oder am seitlichen Hinterkopf)
  • geringe Anwuchsrate der transplantierten Haare
  • es wurden zu viele Grafts entnommen, was zu einer Spaltung gesunder Haarfollikel und dem Ausfall der verpflanzten Haare führt

Korrektur einer Haartransplantation

Glücklicherweise ist der aktuelle Entwicklungsstand auf dem Gebiet der chirurgischen Haartransplantation so gut, dass in den meisten Fällen eine Korrektur der misslungenen Haartransplantation möglich ist. Ein professioneller Arzt sollte Sie unbedingt darüber informieren, welche Grenzen es bei einer sogenannten Repair gibt, denn wie bereits erwähnt, sind die angerichteten Schäden teilweise irreparabel und irreversibel.

Zu diesen limitierenden Faktoren der Korrektur einer Haartransplantation zählen folgende:

  • Es steht nicht genügend Spenderhaar zur Verfügung, was eine Korrektur unmöglich machen kann. Ist der Donorbereich bereits erheblich ausgedünnt, kann es schwierig werden, hier weitere Grafts zu entnehmen.
  • Eine verpfuschte Haarlinie, die dann besteht, wenn mehrere Grafts unmittelbar in die vordere Haarlinie des Empfangsbereichs eingesetzt wurden. Man spricht dann vom sogenannten „Puppenkopfeffekt“.
  • Ein falscher Anwuchswinkel. Wenn dies geschieht, wachsen die transplantierten Haare entgegengesetzt der anderen Haare, das Ergebnis harmoniert nicht mehr mit dem Gesamtbild und die Haartransplantation fällt unangenehm auf. Auch für einen Spezialisten ist es schwierig, diesen Fehler zu korrigieren, weil dieser Bereich des Kopfes bereits vorbehandelt wurde. Die Garantie, dass eine Korrektur diese misslungene Haartransplantation revidieren kann, kann leider in den meisten Fällen nicht gegeben werden.
  • Die Hautstruktur des Empfängerbereichs ist durch die ursprüngliche Haartransplantation bereits erheblich in Mitleidenschaft gezogen worden. Zum Teil drückt sich das in einer Vernarbung des Unterhautgewebes aus, was bei einer Korrektur dazu führen kann, dass die verpflanzten Haare schlechter „Fuß fassen“ können.

Welche Möglichkeiten einer Revision-Operation/der Korrektur einer Haarverpflanzung gibt es?

Es gibt mehrere Optionen, die für Betroffene, bei denen eine unprofessionelle Haartransplantation durchgeführt wurde, in Anspruch nehmen können.

Eine Möglichkeit besteht darin, die offensichtlichen Fehler mittels einer FUE-Haartransplantation zu korrigieren. Genau wie bei einer „normalen“ FUE-Haartransplantation werden hierfür Grafts aus dem Spenderbereich entnommen und mit dem Umweg über eine Nährstofflösung in den Empfangsbereich transplantiert.

Zudem kann eine sogenannte Tricho-Haartransplantation durchgeführt werden. Tricho steht hierbei für Trichophytic Closure, diese Technik ist auch als Durchwachstechnik bekannt.

Des Weiteren kann durch ein „Umstylen“ bzw. die Verdichtung und/oder die Rekonstruktion der vorderen Haarlinie dafür gesorgt werden, dass dieser Bereich wieder natürlich erscheint.

Ferner gibt es einen nicht-chirurgischen Eingriff, der eine kosmetische Verbesserung der misslungenen Haartransplantation darstellt. Hierbei handelt es sich um die sogenannte Mikrohaarpigmentierung. Bei diesem Verfahren wird mit Hilfe kleiner Mikronadlen eine Pigmentierung der oberen Hautschicht der Kopfhaut vorgenommen. Damit wird der Effekt von echtem Haar erzielt, der den  individuellen Wünschen des Patienten angepasst werden kann.

Wann wieder Sauna nach der Haartransplantation?

Sauna nach der Haartransplantation

Tagelang in der Klinik bleiben, das ist bei einer Haarverpflanzung nicht notwendig. Es gibt aber ein paar Dinge, die hinterher erst einmal tabu sind: Solarium und ein Saunabesuch gehören dazu.

Die einen Patienten gehen kurz nach der Haarverpflanzung wieder zur Arbeit. Stolz über ihr neues und schön aussehendes volles Haar. Für andere Patienten ist es auch kein Problem, sich recht bald nach dem Eingriff wieder sportlich zu betreiben. Vorausgesetzt man schwitzt dabei nicht zu stark. Anders verhält es sich jedoch mit einem Saunabesuch, einem Aufenthalt im türkischen Hamam oder auch mit einem Besuch im Solarium.

Sauna nach der Haartransplantation

Saunabesuch: Aufklärung durch den Arzt

Wer regelmäßig einen Saunabesuch einlegt oder einen Gang in das Solarium macht, der sollte sich vor dem Eingriff, der durch die FUE Haartransplantation (FUE = Follicular Unite Extraction) erfolgt, darüber informieren, wie weit Sauna und Solarium nach der Haartransplantation erlaubt sind. Dazu gibt einem der Arzt, der die Haarverpflanzung durchführt, Auskunft. Außerdem informiert er seine Patienten auch zu der Frage, wie es generell mit der Sonneneinstrahlung nach der Haarverpflanzung aussieht, etwa wenn ein Patient nach dem Eingriff in eine sonnige Region fahren möchte.

Sauna und Solarium: Generelles zur Haarverpflanzung

Darüber hinaus bestehen ein paar generelle Angaben zu der Frage, ob Sauna und Solarium nach einer FUE Haartransplantation ratsam sind bzw. wie lange man besser darauf verzichten sollte. Dazu finden sich unter Experten für Haarverpflanzung die folgenden Richtwerte:

  • Ein Saunabesuch sollte mindestens 14 Tage lang tabu sein.
  • Auch auf einen Solariumaufenthalt sollte man mindestens 14 Tage lang verzichten.
  • Bei einer Haarverpflanzung, bei der eine ziemlich Hohe Anzahl an Grafts, also Echthaarfollikeln, eingesetzt worden ist, sollte ein Saunabesuch und das Solarium bis zu sechs Wochen tabu sein.
  • Es gibt auch Ärzte, die nach einer FUE Haartransplantation empfehlen, in etwa drei Monate auf das Solarium und den Saunabesuch bzw. das Hamam zu verzichten.

Gründe für den Sauna-Verzicht nach der Eigenhaarverpflanzung

Für die strikte Maßnahme, mit Sauna und Solarium nach der Haarverpflanzung unbedingt eine Pause einzulegen, bestehen auch mehrere verständliche Gründe. Dieses ist der wichtigste Grund: Die Hitze, die in der Sauna besteht, verursacht bei den meisten Menschen die Reaktion, dass sie sehr stark ins Schwitzen geraten. Nach einer FUE Haartransplantation ist Schwitzen jedoch so weit wie möglich zu vermeiden, denn Schweißtropfen oder Feuchtigkeit auf der Kopfhaut können die frisch eingesetzten Grafts beschädigen. Noch gefährlicher ist das warme Licht im Solarium für die Grafts: Durch direkte UV Strahlung können Grafts abgetötet werden, so dass auf der Kopfhaut kahle Stellen bleiben.

Sauna nach der Haartransplantation

Sauna nach der Haartransplantation langsam wieder anfangen

Wer nach der Haarverpflanzung wieder zu einem Saunabesuch durchstarten oder einen Moment Lima Solarium verbringen möchte, der sollte sich besser langsam herantasten. Es muss ja nicht gleich beim ersten Saunabesuch nach der FUE Haartransplantation ein ganzer Tag in der finnischen Wärmekabine oder im türkischen Bad sein. Besser ist es dagegen, sich nach dem Eingriff langsam wieder an Sauna und Solarium heranzutasten und dabei vorsichtig zu sein. Wer zum Beispiel in der Sauna merkt, dass seine Kopfhaut nach dem Eingriff durch die Wärme juckt, spannt oder ähnliche Reaktionen zeigt, der sollte den Saunabesuch besser abbrechen. Das Gleiche gilt auch für einen Gang in das Solarium.

Tipps für direkte Sonneneinstrahlung

Und wie sieht es mit natürlicher Sonneneinstrahlung aus? Zum Beispiel wenn man nach dem Eingriff in ein Land mit intensiven Sonnenstrahlen verreist? In so einem Fall sollte die frisch behandelte Haut im Kopfbereich auch nicht unbedingt der direkten Sonne ausgesetzt werden. Vielmehr braucht sie eine Zeit lang Schutz vor der Sonneneinstrahlung, etwa in Form eines Sonnenhuts oder eines Kopftuchs. In sehr warmen Ländern sollte man noch zusätzlich Sonnencreme verwenden, denn durch zu intensive Bestrahlung der Kopfhaut nach der Haarverpflanzung kann es zu Pigmentstörungen oder Sonnenbrand kommen, der in der Narbenregion sehr schmerzhaft sein kann. Wer sich also mit einer Kopfbedeckung schützt, der ist auf der sicheren Seite und hat Freude an seinen schönen neuen Haaren.

Sauna nach der Haartransplantation

Haar Guide gegen Haarausfall und für schöne Haare

Ich schenke dir heute meinen Haar-Guide!
Ich erkläre dir, wie du dich richtig ernährst, damit du wieder richtig kräftige Haare bekommst. Außerdem lernst du die wichtigsten Vitamine und Nährstoffe für eine gesunde Haarstruktur kennen. Lass‘ uns zusammen etwas gegen dein Haarproblem tun.

Wohin soll ich Dir den Haar-Guide schicken?



Viele Grüße, Christoph